Bestiftete Weiselzellen und verhonigter Brutraum! Jetzt ist guter Rat teuer :-(

  • Hallo liebe Imkerkolleginnen und Imkerkollegen.


    Mein erstes richtiges Bienenjahr und bis zum Hals in der Sch...warmstimmung :roll:


    Meine 4 Völker stehen im Raps, den Sie wegen der Kälte aber vor 3 Tagen das erste mal gesehen haben. Ein Volk davon ist meins (alles ok). Die anderen 3 Völker habe ich von einem Kollegen dazugekauft.


    Als wir die vor ca eine Woche von Ihm zu mir geholt haben, hatten Sie schon einen Honigraum drauf (von Ihm) den wir dann abgenommen haben. Anschließend haben wir dann übers Absperrgitter meinen Honigraum (neue Rähmchen/Mittelwände) draufgesetzt.


    Als wir das Volk in meine Beute umgehängt hatten war noch alles ok. Viel Brut. Bienen waren im Honigraum und alles war paletti... .


    Jetzt habe ich heute die Völker durchgeschaut und 2 waren richtig doll auf Schwarm. Bestiftete Weiselzellen, Verhonigter Brutraum, Kaum junge Brut. Die Königinnen waren aber noch alle da. Der Honigraum mit den Mittelwänden war vollkommen unberührt.


    Jetzt habe ich mich bei gemacht und alle Waben gezogen, Bienen abgestoßen und alle Weiselzellen gebrochen... . Absperrgitter vom Honigraum rausgenommen und Kiste wieder zu.


    Will Mittwoch nochmal hin und schauen was die Mädels aus meinem und Ihrem tun gemacht haben. Mein Ziel: Reichliche Rapshonigernte (deshalb habe ich mir extra noch 3 Völker dazugekauft); die Bienenmasse behalten (weil ich nächstes Jahr mit der Segeberger Anderthalb anfangen will und eigentlich nach der Rapsernte aus den Bienen im Honigraum einen Kunstschwarm machen und in die Anderthalbzarge einschlagen; den Honig aus den Brutwaben in meine schönen neuen Honigwaben bekommen.


    Ich bin über jeden Rat dankbar.
    Viele Grüße aus dem Norden

  • Punkt1: ein DM honigraum im Raps ist zu wenig, mindesten 2. Die dann tauschen wenn die unterste zu 2/3 voll ist.
    Punkt2: wenn die im Schwarmdusel sind, hast du keine Chance mehr, Queen raus und nach 9 tagen alle Weiselzellen brechen bis auf eine schöne!!!!!!
    Punkt3: Diese rausgenommen Queens parken und dann damit die Schwärme machen.
    Punkt4: Wenn Du die viel Honig haben willst(rausnahme der Queen), ist das die beste Variante da du eine steigerung des Honigertrag es hast. Es werden weniger Bienen für die Brut benötigt. Meiner Meinung nach 10-20% mehr ertrag.


    Ich empfehle nicht dauernd weisezellen brechen, das bringt nix weil irgend wann übersiehst Du eine besonders Du bist anfänger und schon die Profis übersehen mal eine. Es ist auch eine Störung dauernd des Volkes.
    Die Schwarmstimmung ist im Raps vollig normal, bei mir bei ein Volk auch so. Raps drückt kräftigt und kann richtig viel Honig bringen.
    Ich würde die vollen Honigwaben im Brutraum hochhängen und unten Mittelwände rein. Weiß nicht ob DU das machen willst.
    Ich Imkere zu 90% ohne Absperrgitter, da es Ertragsmindernd und Schwarmsteigend wirkt.


    Gruß Micha

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Hallo Mcha.


    Vielen dank erstmal zu deiner sehr hilfreichen Antwort.


    Zu Punkt 1: Habe erst ein Honigraum drauf, da dieser noch nicht mal ausgebaut ist (und noch nicht mal Bienen drin sind), obwohl das Volk stark genug war/ist.
    zu Punkt 2: Wird gemacht Chef :-) Fahr heute wieder hin und versuche Sie zu finden.
    zu Punkt 3: Würde Sie jetzt abdrücken, da ich Königinnen aus Zuchtstoff gezüchtet habe, die am 21.05. schlüfen und am 09.06. von der Belegstelle wieder kommen. Damit will ich dann Kunstschwärme machen und damit meine Anderthalbzargen fürs Nächste Jahr füllen
    zu Punkt 4: Es geht mir nicht unbedingt um viel Honig (hatte das zwar so geschreiben, meinte es aber doch anders). Ich will, wenn ich mir schon Völker dazukaufe und mir die Mühe mit der Rapswanderung machen überhaupt etwas Honig haben...unzwar in meinem Honigraum mit den neuen schönen unbebüteten Waben. Waben aus dem Brutraum hoch hängen will ich nicht. Ich mag keinen Madenkacke Honig :-( ...... Die Brutraumwaben von meinem Kollegen sind auch nicht mehr die hellsten. Das will ich nicht... .


    Das Absperrgitter habe ich jetzt erstmal auch rausgenommen, da es oben ja alles nur Mittelwände sind. Da geht die Queen eh nicht drauf.


    Also vielen Dank nochmal fur deine Antwort. Werde es so versuchen wie du es beschrieben hast und dann nochmal berichten.


    Viele Grüße aus dem Norden
    aPoLLo_pRo

  • Wenn Du weiselzellen gebrochen hast, dann würst du erst nach paar tagen richtig erkennen. Ich würde die "alten" Queens erst abdrücken wenn die neuen begattet sind!!! Du weißt nicht was noch alles passieren kann!!! Wobei ich das zu schade finde!!! Die sind doch jetzt auf ihren Höhepunkt dieses Jahr und damit einen Kunstschwarm machen wäre besser als ne neue da die 1-2 Monate dauert eh die richtig hochfährt!!!!
    Ich weiß nicht wie weit bei Dir der Raps ist, wenn der noch 2-3 Wochen blüht dann sollte noch genug reinkommen wenn das Wetter mitspielt und es nicht dauernd regnet.

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Also bin da wirklich blutiger Anfänger und weiß nicht was ich jetzt richtig oder falsch mache.
    Aktuell ist es einfach so, dass ich bestimmt 20 bestiftete Schwarmzellen gebrochen habe.
    Habe die Bienen auch abgestoßen um ja auch alle zu finden.
    Der Brutraum ist aktuell voller Honig, sodass die Queen nicht mehr viel Platz zum Stiften hat.
    Der Honigraum ist unberüht aber seit gestern auch ohne Absperrgitter (Vielleicht gehen die dann ja schneller hoch).
    Ich will Freitag nochmal reinschauen und schauen, ob Sie vielleicht schon dann den Honigraum angenommen haben und den Honig aus dem Brutnest hochtragen und den Schwarmtrieb aufgeben.
    Jetzt soll es bei uns hier warm werden. Wochenende bis 20 Grad. Der Raps blüht bestimmt noch gute 2 Wochen. Wenn die jetzt zu tun haben, vergessen Sie vielleicht auch den Schwarmtrieb.
    Alternativ würde ich die "alte" Queen in einem EWK halten und sie aufheben?! Falls das Volk hoffnungslos Weisellos werden sollte. Alles irgendwie Suboptimal... .


    Grüße aus Hamburg
    aPoLLo_pRo

  • Das mithochtragen da gebe ich Dir wenig chancen. Sie wollen Schwärmen punkt aus....


    Freitag reinschauen ist super. Da haben die wieder weiselzellen angesetzt.


    Bei der Begattung und den Schlupf kann noch was schiefgehen deswegen sicherheit geht vor. Wenn Du wirklich ruhe haben willst und kein Risiko eingehen willst wegen Scharm. Nimm die Queen am Freitag raus. und brich alle zellen bis auf eine!!.
    Ich mache es so wenn ich keine Queens angesetzt hätte das ich noch einen Ableger mit Weiselzelle mache einen schwachen nur als Reserve falls die schlüpfende Queen im Wirtschaftsvolk verloren geht. Letztes Jahr habe ich das nicht gebraucht man weiß aber nie. Lieber zuviele Queens als zuwenige!!! Dann hast Du ruhe und brauchst auch nicht mehr reinschauen. Dann würst Du aber definitiv wenn Du Rapsschleuderst den Honig aus den Brutraum nehmen müssen oder ihn für ableger verwenden.
    Da ich flachzargenimker bin ist bei mir im Frühjahr der 3 Brutraum immer neu deswegen ist bei mir das nicht so problematisch mit alten Waben und Honig. Bzw. das hochhängen!!!
    Der Honig muss dann größten Teil raus aus den Brutnest sonst hatt die neue keinen Platz zum Stiften und schwärmt wieder.


    Also kurz für Dich was ich machen würde.


    Queen raus am Freitag, alle bis auf eine brechen.
    -> Ruhe nicht mehr schauen.


    Mit den neuen Queens dann mit den Bienen aus der Rapsernte dann wie du es ja richtig wollest
    Kunstschwärme!!!!


    In den Altvölkern brutraum vom Honig befreien, wie auch immer für ableger oder für Dich und Mittelwände rein.


    Fertig der lack. :-)


    Die Kunstschwärme und das alt Volk schwärmen dann zu 95% nicht mehr nur noch Honigraumkontrolle.


    Wenn Du komplett die Altvölker haben willst auf neuen Wabenwerk(dein Mass) dann alle Zellenbrechen und alle Bienen die dann brutfrei sind kurz behandeln damit du alle Milben killst. Du hast zwar dann von dem Altvolk Kunstschwärme mit 3-4 kg oder mehr aber das ist wurst, die sind dann bald wieder richtig stark ohne Schwarmgedanken!!!

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Alles klar.


    Ich versuche mein Glück.


    Mal schauen, was sich am Freitag getan hat. Wenn wieder Weiselzellen sind, mache ich einen 2 Waben Brutableger mit der alten Queen und brech alle Zellen bis auf eine schöne und warte dann ob sich der Honigraum füllt. Ich werde am Freitag auf jedenfall nochmal berichten. Vielen Dank nochmals für deine Hilfe. Solch eine Beratung ist für Jungimker purer Goldstaub ;-)


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

  • NP,


    und volle honigräume wünsch ich Dir. Und denke dran, Rapschleudern ist das eine, sofort nach der Honigentnahme schleudern, ich habe letztes Jahr paar Waben gehabt wo ich ne Woche gewartet hatte bzw. vergessen dort war dann alles Kandiert!!!
    Dann rühren und wenn er perlmuttglanz hat sofort abfüllen sonst kriegst in ganz schwer aus dem Abfülleimer raus.
    Oder gleich nach dem Schleudern in den Weinballon.... 1 kg Rapshonig mit 2 Liter H2O.
    Nimm Steinberger Hefe!!! Vorher 1-2 Tage mit Apfelsaft(ohne Konzervierungstoffe) vermehren, wenn die Brühe dann richtig blubbert rein.....


    Dann freust Du Dich zu Weihnachnachten besonders......


    :-)

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • So...habe jetzt aus den 3 Schwarmvölker die Königinnen abgeknipst.
    Sie hatten auch schon wieder Schwarmzellen angesetzt gehabt.
    Das brechen der Zellen gestern hat also nichts gebracht gehabt.
    Das Absperrgitter ist jetzt natürlich draußen geblieben.
    Ohne Königin kann ja da nichts mehr passieren und die Chance, dass sie entlich hoch gehen ist höher.
    Ich warte jetzt also 9 Tage und breche wieder alle Nachschaffungszellen bis auf 2. Aber wenn ich jetzt 2 Stück stehen lasse, schlüpft dann nicht die Erstgeborene und geht als Singerschwarm (Schwarm mit unbegattete Königin) ab? Und die Zweitgeschlüpfte bleibt bei dem alten Völk? Oder sticht die erste Königin die zweite ab? Beim Schwarm würde die abgehen und bei Nachschaffung eigentlich abstechen. Und bei einer Kombination wie ich es jetzt habe? Und dann ist jetzt natürlich noch interessant, ob die den Honig jetzt hochschleppen.


    Grüße
    aPoLLo_pRo

  • Micha,
    du schreibst, alle Zellen brechen bis auf eine.
    Dazu würde ich gerne wissen warum alle brechen bis auf eine?
    Die erst geschlüpfte killt die anderen doch, oder ? Ich als Anfänger hätte nun spontan die größte Zelle stehen lassen.
    Ich habe mir aber sagen lassen, dass sei falsch, die Zelle die stehen gelassen wird, sollte eher klein und schön gehämmert aussehen. Ist das richtig ?


    Gruß Ralf

  • Hallo Apollo,
    wenn die alte Königin raus ist, dann ist es mit dem Schwarmtrieb noch nicht vorbei. Selbst wenn nur noch 2 WZ übrig sind, kann es immer noch schwärmen. Dennoch: Alle Weiselzellen bis auf eine zu brechen, ist riskant, da ein Teil der Jungköniginnen nicht vom Hochzeitsflug zurückkehrt. In deiner jetzigen Situation würde ich mit überzähligen verdeckelten Weiselzellen Reserveableger bilden und im Restvolk nur 1 WZ belassen. Nach der Begattung kannst du dir dann die Königinnen aussuchen, die du behalten willst.
    Nach meiner Ansicht ist der von dir beschrittene Weg der Schwarmverhinderung suboptimal. Wenn du wieder in der Situation bist: Mache einen Königinnenflugling ohne Brut, z.B. als Zwischenbodenableger. Du hast dann die Altkönigin als Reserve und bist viel freier in der Behandlung des Muttervolks: Du kannst es auf Ableger aufteilen, falls du vermehren willst. Du kannst es in die hoffnungslose Weisellosigkeit treiben und dann wieder mit der Altkönigin vereinigen, wenn du maximalen Honigeintrag haben möchtest. Und du kannst alle Zwischenstufen zwischen beiden Extremen gehen.
    Gruß Ralph

  • Moin,


    So...habe jetzt aus den 3 Schwarmvölker die Königinnen abgeknipst.

    Du hast damit gerade einen Porsche, einen Audiqattro und einen Ferrari mit voller Geschwindigkeit gegen die Wand gefahren. Das Ergebnis wird sein das Du dafür vielleicht ein paar Trabis kriegen wirst, die vielleicht nächstes Jahr zu einem schönen Rennwagen motieren.......
    An:Kleingartendrohn....
    Dennoch: Alle Weiselzellen bis auf eine zu brechen, ist riskant, da ein Teil der Jungköniginnen nicht vom Hochzeitsflug zurückkehrt.


    Was schrieb ich Gestern 10:47:


    Ich mache es so, wenn ich keine Queens angesetzt habe, dann mache ich noch einen schwachen Ableger mit einer Weiselzelle, nur als Reserve falls die schlüpfende Queen im Wirtschaftsvolk verloren geht.


    Ich habe keine Lust unbelehrbar zuschreiben.


    Die abgedrückten Queens sind von der Leistungsfähigkeit zur Zeit am besten.


    Nur zur erläuterung an aPoLLo_pRo


    Punkt eins sind sie noch nicht gegattet deine neuen. Da kann noch so viel schiefgehen beim Transport zur Belegstelle etc...


    Dann ist die Legestelleleistung einer frisch gegatten nicht so gut wie einer 1 jährigen......


    Trenne Dich von deiner Herangehensweise als Fachinformatiker das es nur 1 und 0 gibt. Bei Bienen gibt es auch 2 und 3....


    So ich hoffe Du nimmst mir das nicht übel, nur das war ganz große Dummheit...

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Micha aus Leipzig ()

  • Wollte die Queens eh nicht behalten, weil die Zickig waren... .


    Und Ich möchte doch eh die Bienen nach der Rapsernte in meine Anderthalbzargen abfegen (Kunstschwärme drauß machen), Varroa behandeln und dann meine Zuchtstoffqueens von der Belegstelle in die Kunstschwärme geben.
    Habe dann noch 4 andere Völker mit guten, jungen und grünen Königinnen, die mir die Sommertracht bringen. Das reicht mir dann. Wollte die Queens jetzt nicht proforma in Minivölkchen halten, wenn ich die dann eh nicht mehr benötige.



    Da habe ich sie erlöse.
    Sie ruhen in frieden.


    |
    ------
    |
    |