Frühtrachternteaussichten: Heiter bis wolkig?

  • Heute mal rasch durch die HRs geschaut. Ein Trauerspiel - bei der Kälte und dem Regen der letzten Woche haben sie echt weggefuttert was der schöne April alles eingeliefert hatte. Bis auf Schwärme keine "Ausbeute" aus der Beute. Werde wohl den Schleudertermin weiter nach hinten schieben müssen.


    Mich würde mal interessieren wie es andernorts aussieht - schon jemand was geerntet oder einen Schleudertermin in Sicht?


    Kommt, gebt's mir!!


    Grüße
    Melanie

  • Heute mal rasch durch die HRs geschaut.


    ...ich auch. Und Das Ergebnis wie bei Dir: Die Völker hungern noch nicht, ansonsten weder Mittelwände ausgebaut, noch Baurahmen. An Honigernte ist nicht zu denken, wenn es noch länger so kalt weiter geht, muß ich füttern.
    Vor genau einem Jahr hatte ich die Frühjahrsernte geschleudert..... dieses Jahr fällt sie aus...

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hei, Melanie,
    vorletzte Woche die oberste Zargen so schwer, daß ich sie nicht heben konnte (deutlich über 30kg), heute nur noch halbvoll, aber dafür die Kisten knallvoll mit gedeckelten Brutwaben und Bienen - immer noch keine Schwarm-WZ.
    Situation also weder für Vermehrung noch für die Ernte toll - hier fehlt Regen in Mengen und Wärme.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,


    hier sind in der letzten Woche die HR zwar auch leichter geworden, aber es ist doch noch was übrig. Ich bin zufrieden.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • was ich nicht versteh, ist, daß man dauernd reinschaun muß....
    das ändert doch nichts.
    Ich schau im Frühjahr, ob sie noch da sind
    im Juli, ob ich ihnen ein bißchen was klauen kann
    im August, ob sie für AS ok sind
    im September, wenns nötig ist nochmal



    das reicht

  • Moin Imkers,


    Ich war heute auch leicht depri.
    Ich hatte den ersten wärmeren Tag zur Dursicht genutzt, weil ich schon Bammel vor der Schwärmerei hatte.
    (besitze leider keinen Sportbogen mehr) :wink:


    Und was war, keine WZ mit denen ich hätte Ableger machen können, die Kisten dicke voll mit Bienen,
    überall Honig aber zu wenig und Restfutter für 3 Tage Halbpension.
    Ein Volk weisellos mit null Brut. Daraufhin habe ich den Miniableger,
    den ich vor 5 Tagen gemacht habe wieder aufgelöst, die Kö war noch nicht geschlüpft und
    habe die Wabe mit WZ in das weiseilose Volk gehängt.
    Hoffentlich hatten die nicht schon ein Drohnenmütterchen das dann womöglich die WZ abmurkst. :evil:


    na denn man, 'n schön Tach auch
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."


  • Ich gucke im März, wie die Futtersituation ist,
    ich gucke im April/Mai, was die WZ machen (und wie die Futtersituation ist),
    ich gucke ab Mitte Juni, ob die Jungvölker angegangen sind, und wie die Futtersituation so ist,
    ich füttere ab Juli und gucke ab September, ob's reicht, oder ich nochmal nachlegen muß,
    und sonst sitz ich eher auf der Wiese und bin Fluglochgucker.:lol:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • vor ca 14 Tagen hatte ich noch gut nektar.... Wird weniger. Auf jeden fall ist nichts reif und verdeckelt. Ich habs nicht so gut getroffen in meinem ersten jahr. Und ich frag mich was mach ich mit dem bischen, ich hab hauptsächlich raps hier. Wenn ich den wegen ”Geringfügigkeit” nicht schleuder, wir mir das zeug hart in der wabe, aber was soll ich mit unreifem raps-”nektar”?

  • In Wien regnet und stürmt es seit gestern. Bis Freitag ist Regen angesagt. Derzeit hat´s 7 Grad. Ich siedle Völker von Zander auf Dadant um, bei zwei Drittel der Stöcke ist die Brut unten ausgelaufen. An ein Wegräumen der unteren Brutzarge mit den Zanderrahmen ist nicht zu denken, andererseits besteht zumindest die Chance, dass sie diese zum Teil stark verhonigten Bereiche nach oben umtragen. Teilweise sind die Völker extrem stark, würde mich echt interessieren, was die gerade bei dem Sauwetter machen.


    Am Samstag soll Wien ja echt zu beneiden sein, da gibt es nur leichte Bewölkung. Am Sonntag endlich wieder Regen.


    Gruß,


    Summ!Platsch.

  • madM : laß ihn einfach drin - es sollte ja noch mehr kommen, wie Akazie, Linde, etc.
    Fester Raps bleibt in den Waben, und wenn du später vorsichtig schleuderst, kriegst du den anderen Honig trotzdem raus. Die leeren Waben würde ich noch in Trachtzeiten gut mit Wasser einsprühen und den Völkern untersetzen, sie sollten die Zellen gut putzen können, und du hast damit einen Teil des Winterfutters eingespart. Bitte nicht in trachtlosen Zeiten machen, das gibt übelste Räuberei.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  • Ich schau im Frühjahr, ob sie noch da sind
    im Juli, ob ich ihnen ein bißchen was klauen kann
    im August, ob sie für AS ok sind
    im September, wenns nötig ist nochmal
    das reicht




    Na ja, wenn Dich die Schwärme nicht stören, ist das echt super. Aber für mich ist es doch jedes mal ein Erlebnis, in die Völker zu schauen.

  • Schönen Abend,
     
    am Do. Christi Himmelfahrt, hats noch früh Morgens gehonigt.
     
    Nun seit drei Tagen Mistwetter, heute 6 Grad und eisiger Wind.
     
    Die Frühtracht werd ich vergessen können,
     
    Schwärmen wollte auch gut die Hälfte, also von der Vermehrung her, könnt ich mich nicht beklagen.
     
    Aber ich bins schon gewohnt so, wie vor 2 Jahren riss der Trachtstrom nach der Blüte ab und wer dann die Frühtracht geschleudert hat, der mußte Füttern.
     
    Zum Läuseschaun, bin ich noch nicht gekommen, ich glaub, ich trau mich nicht.
     
    Gruß Simon

  • Muss ich mitjammern :-(
    Geteiltes ist halbes Leid. 1,5 Wochen Raps und nichts! Nichts, nichts , nichts! Alles leer. Wenn es doch mindest ne Aufbautracht gewesen wäre aber noch nicht einmal das!
    Naja, jetzt guck ma mal ob sich die Akazie noch bis Pfingsten zeit lässt dann können sie dort fliegen. Jedem eine Futterwabe auflegen werde ich wohl sicherheitshalber auflegen müssen