Umweiseln mit unbegatteten Köniinnen

  • Liebe Community,
    nach den Schwarmerfahrungen dieses Frühlings möchte ich die Schwärme resp. zurückgelassenen Völker gerne umweiseln. Abgesehen von den Vorschwärmen sind ja die anderen Volksbestandteile vorwiegend mit unbegatteten Königinnen oder sogar nur bald schlupfreifen Weiselzellen ausgestattet.


    Frage ist nun: Kann man Schwärme oder abgeschwärmte Völker mit unbegatteten, frischgeschlüpften Jungköniginnen umweiseln? Nehmen sie diese gut an wenn man sie einfach unter das Absperrgitter setzt oder braucht es Ausfreßkäfige etc. pp.? Ist es generell sinnvoll, ev. schon vorhandene Jungköniginnen erst rauszusuchen oder fechten die Damen das sinnvollerweise selber aus? Oder kommt es gar nicht erst zum Gefecht, da die bereits vorhandene Jungkönigin immer einen Heimvorteil hat und jede zugesetzte von den Arbeiterinnen abgestochen wird?


    Wer hat Erfahrungen damit gesammelt?



    Danke für Tipps!


    Melanie

  • Jedes abgeschwärmte Volk kann, wenn keine offene Brut mehr vorhanden ist, mit Jungfern beweiselt werden.
    Umweiseln kannst Du auch mit Weiselzellen.
    Das macht der Drohn aber beides nicht unbedingt.


    Der Drohn bildet aus dem Überschuss an Königinen Püttscher und hilft damit aus, falls die Königinen der Muttervölker nicht begattet werden.
    Der Drohn lässt dann diese Schwarmableger oder Schwärme erst mal ihre Königin.


    Richtg umweiseln tut der Drohn erst im Juli oder August, mit begatteten reifen Königinen, entweder aus dem eigenen Bestand, geschenkt oder gekauft.


    Der
    Drohn

  • So wie es der Drohn macht, so mache ich es auch. Also umweiseln immer nur mit begatteten Königinnen.


    Der Drohn bildet aus dem Überschuss an Königinen Püttscher und hilft damit aus,...


    ..sorry, was sind Püttscher????

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hei, Melanie,
    mit unbegatteten geht's nur, wenn a) keine offene Brut mehr da ist, und b) auch keine anderen Königinnen oder noch WZ irgendwo, und am besten geht's dann über Zweitschlupfzelle.
    Aber ehrlicherweise sei gesagt, daß mir da das Begattungsrisiko zu hoch ist, um ein ganzes Volk daran hängen zu haben - also lieber Jungfern in Minis zum Begatten, und dann im August/September in voller Eilage einfach austauschen - Alte raus und Neue genau an diese Stelle setzen, klappt zu 99% problemlos, ohne Käfiggedöns etc.
    (und ob man Pütscher oder Blumenpötte oder Minis nimmt, ist völlig egal...:Biene:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Danke! Wieder was gelernt. Pütscher kannte ich bisher nicht. Ich nehme "Kieler Begattungskästchen" für das Aufziehen von unbegatteten Königinnen.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"