Wer kennt sich mit Ahorn aus?

  • Servus erstmal
     
    hab neulich irgendwo gelesen, wo weiß ich nicht mehr, eine Ahornart(Berg-, Spitz- oder Feldahorn)
    bringt Honigerträge bis 1200kg je Hektar. Kann das sein?:confused:
    Hab noch nie was von diesem Sortenhonig gehört.
    Warum nicht? Wer kennt sich mit Ahorn aus?
     
    kneipenterrorist1983
    alias Andreas

  • Moin,
    weil es hier keine Ahornwälder "am Stück" gibt wie in Nordamerika, weil deren Großimker zur Blütezeit des Ahorns noch viel weiter südlich arbeiten, und weil Ahornsirup sehr viel mehr Geld einbringt als Honig.
    Hierzualnde blüht zur Ahornzeit noch zu viel anderes gleichzeitig, als daß man da Sortenhonig gewinnen könnte, da bräuchte es schon ein paar Quadratkilometer Ahorn ohne was anders in der Nähe.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • und weil Ahornsirup sehr viel mehr Geld einbringt als Honig.


    Das Eine schließt das Andere nicht aus, weil der Sirup ja nichts mit dem Nektar zu tun hat! - Die südlichere Trachtkonkurrenz dürfte aber wirklich die Ursache sein...

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Hallo Mteinander,
    leider weiß ich nicht genau, wann in Nordamerika der Zuckerahorn blüht.
    Bei uns in der Stadt stehen einige dieser Bäume, die blühen schon sehr früh im Jahr.
    Da kommt sicherlich nichts rein in den Stock.
    Aber sicherlich gibt es in Nordamerika noch mehr Ahornsorten ( Mehrzahl Ahorne oder Ahörner?).
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Andreas


    Du meinst wahrscheinlich den Bergahorn, Acer pseudoplatanus.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Bergahorn


    Lies dort nach unter 'Sonstiges' bezüglich Honig.


    Auf unseren Inseln im Norden von Schottland gibt es außer diesem Ahorn, der hier sycamore genannt wird, fast keine anderen Bäume. Er verträgt die salzhaltige Luft und den starken Wind gerade noch. Für unsere Bienen ist er sehr wertvoll. Gerade jetzt haben die ersten Bäume angefangen zu blühen, die Bienen sammeln außer Nektar auch den hellgrünen Pollen und wahrscheinlich auch Honigtau.


    Nicht zu verwechseln mit dem nordamerikanischen Sugar maple, Acer saccharum.


    Doris