Honigpresse

  • Hallöle alle zusammen!


    Hab mir gestern auf dem Flohmarkt (Homburg) eine kleine Obstpresse richtig günstig gekauft. Bei manchen Imker-Shops (zB. Holtermann: http://www.holtermann-shop.de/advanced_search_result.php?XTCsid=8293a91c1b18e4674184ec4679215aa0&keywords=presse&x=0&y=0) werden diese auch zum Pressen des Honigs aus den Waben angeboten...
    Meine Fragen nun:
    Hat irgendjmd. Erfahrungen damit???
    Könnt ihr es mir empfehlen, bzw. davon abraten???
    An was müsste ich dabei denken???


    Wäre toll, wenn dass klappen würde ( ich hab eigentlich nicht das Geld für ne Honigschleuder und ausleihen will ich 'se auch nur, wenns sein muss ) !!!


    Ich freue mich auf eure Antworten!!!!!!

  • Hallo Idefix!



    http://www.bienenkiste.de/media/videos/video.12/index.html


    Das betrifft zwar die oben genannte Abtropfmethode, dürfte dir aber klar machen, dass Du für kleine Mengen Deine Sorge bzgl der Schleuder getrost ad acta legen kannst.
    Mit der Presse geht es sicher schneller, feinsieben sollte man das was herauskommt aber trotzdem nochmal, denke ich.
    Das gibt Dir vielleicht Anregungen auch wenns nicht um eine Presse geht.


    Viel Erfolg



    wünscht


    beetic

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Hab aber auch schon konstruktionen mit 2 Kunstoffeimern gesehen einer mit löcher im boden. einfach gemanscht und abtropfen lassen. bei kleinen mengen sicher auch sinnvoll.


    Hab ich mir auch schon überlegt, dauert aber recht lange...
    (nochmal die Adresse für YouTube: www.youtube.com/watch?v=gPEMkje2Wiw)
    ...ist aber vielleicht auch 'ne Lösung!

  • ...am besten, einfachsten und billigsten ist es, die ersten Jahre bei Deinem Paten mitzuschleudern. - Nach dieser Zeit weißt Du GENAU, was Du möchtest und gibst kein Geld für etwas aus, das Du möglicherweise später bereust.

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • ARebours
    ...Also meine Presse ( Durchmesser 25cm ) hat nicht wirklich viel gekostet: auf 10€ hab ich sie runtergehandelt, ich bin verdammt gut im Handeln. Muss nur noch so 'n paar Rostflecken wegschmirgeln und die Presse neu streichen... Und wenn ich sie nicht mehr haben will, dann verkauf ich sie halt. Andere haben für so eine ungefähr 80€ verlangt! Die hatte halt die paar Flecken, der Mann stand ganz in der Ecke und hatte bestimmt noch fast garnichts verkauft und außerdem war das kein besonders guter Händler - das hat man gemerkt. Das mach ich häufiger: kauf mir Schnäppchen - benutz es, so lange, wie ichs brauch - und verkauf es dann wieder für ein vielfaches. Ich bin da ja regelmäßig (Südwestdeutschlands größter Flohmarkt) und verdiene mir mein Taschengeld! Da springt richtig viel dabei raus!!! (vorgestern wieder 225€!!!)

  • ...ich bin beeindruckt! - Vielleicht schaffst Du es dann ja auch sehr gute Honigpreise durchzusetzen!!!

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • @ARebour,
    @all,
    es gibt schon noch Imker die Presshonig machen. Sicher ist das im kleinen Stil. Von den wenigen Heideimkern mal abgesehen.
    Aber hast Du schon mal Presshonig selber gemacht oder gekostet ?!
    Schmeckt einfach unvergleichlich gut. Nimm mal 2 Waben, schleudere die eine und presse die andere. Du wirst den Unterschied schmecken.
    Vor allem merkst Du es wenn Du eine komplette Holzpresse nimmst(Pressteil + Korb) wie z.B, Konstantin oder div. Heideimker. da gibt es auch keine "Oxydation" mit dem Metall, dem Luftsauerstoff etc.
    Ich verwende in Zukunft die selbe Presse wie Konstantin, von der Fa. Wein in Bönigheim. Nur etwas grösser denn ich presse auch Obst damit.
    Presshonig ist etwas seltenes, weil evtl. mehr Arbeit, aber es gibt genug Menschen die den Unterschied auch im Geschmack bevorzugen und die zahlen eben auch deutlich höhere Preise. Bei Naturbau in Warré stellt sich eh kaum die Frage zum Schleudern...
    Klasse, statt Masse d.h. viele kleine Imker in Bezug auf die Volksstärke...
    Sonnige Grüsse, Markus

    Die Natur ist Perfekt, die Fehler macht nur der Mensch. (Sepp Holzer)

  • ...ich bin beeindruckt! - Vielleicht schaffst Du es dann ja auch sehr gute Honigpreise durchzusetzen!!!


    Mit meinen 2 Völkern brauch ich mich wohl kaum groß um die Preise zu kümmern. Ich fang ja gerade erst an und ich denke meine Großeltern, Tanten, Onkels, ect. werden mir freiwillig etwas mehr geben und den Rest putzten bestimmt meine 3 Schwestern, meine Eltern und ich weg. Da brauch ich mir erst noch keine Gedanken zu machen :wink: