Beuten am Stellplatz vertauschen

  • Hallo Imker/innen,
     
    im Imkerfreund habe ich gerade gelesen, dass man zur Schwarmreduzierung den Stellplatz eines schwachen Volkes mit dem eines Starkem vertauschen kann.
    Klar, die Flugbienen ziehen dann in das schwächere Volk ein und das schwarmträchtige Volk ist damit reduziert.
    Aber klappt das wirklich? Da gibst doch Krieg, bei dem u.U. auch die KÖ dran glaubt?
     
    Hat da jemand Erfahrungen gemacht?
     
    Als "sanftere" Methode wurde beschrieben, die Honigräume zu vertauschen. Da habe ich ja noch mehr Bedenken.
     
    Wäre für mich sehr wertvoll, wenn Ihr mir Euere Erfahrungen mitteilt.
     
    Danke schon mal, viele Grüsse und schönen Sonntag
     
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo Gerd,
    wie Sabine schon schrieb, die Flugbienen bringen Nektar/Pollen mit und weden deswegen reingelassen.
    Damit sind wir bei dem wichtigsten Punkt dieser Maßnahme:
    Es muss Flugwetter herrschen!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Danke für Eure Antworten!


    Und einfach die Honigräume austauschen geht auch so problemlos?
    Sorry, bisher hatte ich dazu ja noch keine Veranlassung. Das Erste mal bin ich halt etwas unsicher.


    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo Gerd,
    wie soll das schwächere Volk den Honig reifen lassen?
    Es fehlen dafür die Bienen.
    Was geht, ausgereifte verdeckelte Honigwaben "zwischenparken".
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo und Danke für die Antworten.


    Demnach wäre es beim "Zwischenparken" aber nicht erforderlich die Bienen erst abzukehren. Wenn ich richtig verstanden habe, kann ich eine gedeckelte Wabe samt Bienen in einen anderen Stock hängen?


    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Hallo Gert,
    NEIN, ohne Bienen, diese werden sonst abgestochen, haste also nichts von.
    "Zwischenparken" nur verdeckelte Honigwaben ohne Bienen, bis zur Schleuderung.
    Dies dann, wenn nichts mehr zum Erweitern vorhanden oder möglich ist.
    Dein Problem sehe ich so:
    Du hast ein schwächeres Volk, das Du auf :evil: komm raus noch zur vorhandenen Tracht auf Trachtstärke bringen willst?!
    Der Zeitpunkt war aber schon vierzig Tage vor der Tracht...
    Eigentlich ist das kein Problem: dieses Volk eignet sich zur späteren Trachtnutzung.
    Wenn Völker die jetzt stark sind abgeschwärmt sind.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Danke Lothar,


    meine Völker sind sehr unterschiedlich stark. Ich bin mir aber sicher, dass die Schwächlinge bis zur (hoffentlichen) Waldtracht die richte Stärke haben, deshalb habe ich auch nichts vereinigt.
    Aufgrund dieser Unterschiedlichkeit beabsichtige ich die fertigen Waben beim schwachen Volk "zwischenzuparken", oder ggf. den Stellplatz zu vertauschen. Deinen Rat folgend, werde ich die Bienen abkehren.
    Was ich aber nachwievor nicht ganz verstehe, ist dass man gem. Imkerzeitung ganze HR's "problemlos" vertauschen kann.
    Vermutlich schließt "problemlos" ein, dass man erst die ganzen HR 's bienenfrei machen muß.


    Danke nochmal, viele Grüsse und schönen Tag,
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.