wilder Thai-Honig

  • Hallo Forumgemeinde!
    Dies ist mein erster Kontakt mit der Imkerzunft. Ich lebe in Suedthailand an einem kleinen bewaldeten Huegel direkt am Meer. In verschiedenen Baeumen auf meinem Grundstueck haengen zu unterschiedlichen Zeiten, dicke schwarze Trauben von Bienen an den Aesten. Die Einheimischen „ernten“ den Honig indem sie die Bienen mit Rauch vertreiben und mit Holzstaebchen den Honig aus der Wabe streifen. Die Ausbeute betraegt jedesmal von 1 -3 Liter dunklem, fluessigem Honig mit unterschiedlichem Geschmack zu jeder „Ernte“. Man benuetzt hier in dem Dorf den Honig hauptsaechlich zur Wundheilung und zur Infektionsheilung und zwar mit sehr grossem Erfolg. Der Honig ist wesentlich duennfluessiger als ich ihn aus meiner Zeit in DE (Langnese etc.) in Erinnerung habe.
    Jetzt zu meiner Frage, kann man solche Bienen auch zuechten, oder ansaessig machen? Wenn ja, was ist wichtig zu tun? Koennte das auch ein interessantes Geschaeft sein einen solchen Honig in kleinen Mengen zu exportieren?
    Ich bitte um kompetente Antworten, freundlichst K. Hej

  • Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo, ich habe die Bienen nie genau gesehen, da sie zu hoch in den Baeumen waren. Die Nester sehen aus wie auf dem Bild im Link nur um eineiges kleiner. Ich werde von allem Fotos machen und hier einstellen, dann laesst sich besser "reden".
    K.Hej