Wann honigt Löwenzahn

  • Hallo Leute,
    kann mir jemand detallierte Angaben geben am wieviel Höhenmeter der Löwenzahn honigt, bezw. gar nicht honigt?
    Und welche Bedingungen ebenfalls beeinflussen.


    Vielen Dank für Euere Antworten


    Gruß, Melino.....

  • Hallo,

    Zitat


    Bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaub des hängt von der Nachttemperatur ab. Wenns über 12 °C in der Nacht hat, dann honigt Löwenzahn. Wenns falsch is korriegiert mich.


    Wenn das so wäre, würde der Löwenzahn nie honigen. Er honigt nach "meiner Erfahrung" von 200 - 1000 m. Er honigt bei genügender Feuchtigkeit, darauf folgender Wärme (20° C) und starken Völkern. Also Brutraum sollte jetzt knallvoll mit Bienen sein.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Zitat

    Er honigt nach "meiner Erfahrung" von 200 - 1000 m


    Ich kann auf 26m erniedrigen - in den letzten drei Tagen auf dem Löwenzahn heftige Kollisionen, und da ging es nicht um Pollen.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Vielen Dank schonmal für Euere Antworten. Sabine , also kann man davon ausgehen das die Höhenlage primär nicht ausschaggebend für das honigen des Löwenzahns verantwortlich ist?
    Ich wiederum habe schon öfters gehört das dieser erst ab einer bestimmten Höhenlage honigt??
    Naja, etwas mehr Erfahrungswerte würden uns hierbei bestimmt weiterhelfen.
    Besser wären Antworten wo es nicht funktioniert hatte...


    Mal abwarten was noch kommt


    So denn,...

  • Ich wiederum habe schon öfters gehört das dieser erst ab einer bestimmten Höhenlage honigt??
    Naja, etwas mehr Erfahrungswerte würden uns hierbei bestimmt weiterhelfen.
    Besser wären Antworten wo es nicht funktioniert hatte...
    Mal abwarten was noch kommt
    So denn,...


    Moin , Moin aus Hamburg ,
    biete Obstbaugebiet Hamburg "Altes Land " 2 m über NN.


    Viele Grüße
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Naja, das beim Löwenzahn was in die Kiste kommt ist klar. Aber handelt es sich hierbei auch um Löwenzahnhonig? Oder isses Eher eine Frühtracht mit Löwenzahn?


    Ich denke ich muss nächstes Jahr einfach mal 2 Kasten aufstellen. Weit und breit keine Anderen Trachten ausser Löwenzahn und diese kleinen hellblau-rosanen Blümchen die wie Schlüsselblümchen nur mit einer anderen Farbe aussehen.
    Find sie nirgendwo um sie zu bestimmen aber kennen tut sie garantiert jeder. Vielleicht weiß jemand welche ich meine und kann mir den Namen sagen

  • Hallo Melino.
    Wiesenschaumkraut?
    Viele Grüße
    Lothar


     
    Hai Lothar, genau das meine ich!!!
    Stunden lang hab ich in Pflanzendatenbanken geguckt und nix gefunden. Supaaa, danke!!!
    Werd ich gleich mal schauen in wiefern dies Löwenzahn ergänzen könnte.

  • Hallo Remstaler,
    reinen Honig gibt es davon nicht, aber es wird gut beflogen, das Wiesenschaumkraut.
    Manche Imker nennen es auch "Wiesenraps", nicht nur weil es auch ein Kreuzblüter ist.
    Hat aber bestimmt was mit Lage, Bodenbeschaffenheit, Klima usw. zu tun, ob eine Pflanze honigt oder nicht.
    Deswegen nicht gleich so ein vernichtendes Urteil abgeben.
    Muss ja nicht alles gleich eine Massentracht sein, nur damit man es nicht vergisst...
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar!


    Hast doch Remsi gehört:


    Die letzte Massentracht war 1716 beim Remsi.


    Auch wenn ich weiß, dass er schon etwas älter ist:
    Für soooooo alt hätte ich den Remsi gar nicht gehalten....


    :cool:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Hallo zusammen,


    ich gehöre zu den absoluten "Anfängerinnen" und habe, wie so viele, eine Frage:
    Ich gestehe, dass ich die Frage "Wann honigt Löwenzahn" nicht richtig kapiere.(Schäm) Unser Gebiet ist relativ trachtarm, aber Löwenzahn gibt`s in Hülle und Fülle. Jetzt ist mir aber gar nicht mehr klar, ob das den Bienen (um die geht es mir) was bringt. Bedeutet diese Frage, dass die Bienen nur bei bestimmten Höhenmetern aus dem Nektar Honig produzieren können? Und wenn ja, haben sie bei uns überhaupt etwas von der Sammelei (8m ü. N.N.) Wahrscheinlich eine blöde Frage, aber der Thread hat mich schon etwas verwirrt.
    Ich danke schon mal im Voraus für eine Antwort.
    Liebe Grüße
    Fiona

  • Moin Fiona,


    wenn es zu trocken ist, bilden Pflanzen keinen Nektar.
    Außerdem haben sie zu tages-unterschiedlichen Zeiten Nektar.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.