Ameisen im Bienehaus

  • Ein Bekannter von mir hat feststellen müssen daß die Ameisen Zugang zum Bienenhaus gefunden haben. Sie haben zielgerichtet eine Straße zum Wabenschrank "errichtet" und verzehren derzeit Reste vom Winterfutter, die in den Waben noch so sind. Wir diskutierten nun, was das Gescheiteste ist:


    Lösung 1: Er läßt die Ameisen die Waben leerfressen - wenn nichts mehr da ist, verschwinden sie wieder
    Lösung 2: Er läßt die Ameisen die Waben leerfressen - dann aber bleiben sie dauerhaft und suchen nach weiteren Quellen; insbesondere wenn dann die Schleuderzeit bekommt
    Lösung 3: Er dichtet das Bienenhaus hermetisch ab und macht alle im Haus platt (was wohl hart wäre da schon ziemlich viele Ameisen und auch schwer so ein Holzhaus abzudichten...geschweige denn die Bude wirklich futterfrei zu bekommen)
    Lösung 3: Er stellt so eine Ameisenköderfalle auf und macht die Bude dann ameisendicht wenn der Ameisenstrom versiegt ist.


    Ich versprach, das mal so ins Forum zur Abstimmung zu stellen oder aber zum Ergänzen weiterer/besserer Lösungswege!


    Jetzt bin ich aber gespannt...


    Danke schön für Euren Input!


    Melanie

  • Hallo Melanie
    Lösung 4: Das Nest lokalisieren und umsetzen.
    Geht dies nicht, und es sind keine Waldameisen, würde ich Lösung 3 ins Auge fassen.
    Mit lieben Grüßen
    Guido

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....