Wie hilft uns die Varroaforschung weiter?

  • es wird ja nun nicht gerade die Frage "Wie hilft uns die Varroaforschung weiter?" beantwortet...
    Interessant finde ich, daß, anders als der Tenor hier im Forum, dort der Standpunkt vertreten wird, daß in den Drohnenzellen ein Vielfaches an Varroabefall gemessen wird.

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Eben! Wenn man von durchschnittlich 10% Drohnen ausgeht, müßte dann (beim genannten Verhältnis 1:9) während der Drohnenbrutzeit fast 50% der Milben in der Drohnenbrut sein - aber da ist im realen Leben nix mehr....:roll:
    Haben die Institute andere Bienen als wir?:cool:
    Dieser Satz:

    Zitat

    Der Umfang dieses Putz- bzw. Hygieneverhaltens ist aber bei den Bienenarten und -rassen unterschiedlich ausgeprägt und reicht bei Apis mellifera nicht aus, um die Varroa-Population unter der Schadensschwelle zu halten.


    geht ebenfalls völlig an der Realität vorbei - allein das Brutausräumverhalten und der gegenseitige Putztrieb sind auch hier in D völlig unterschiedlich - es gibt genug Völker, die das in voller Bandbreite drauf haben, man muß nur danach gucken, ohne irgendwelche Vorurteile.
    Fakt ist, daß Herr Rosenkranz ungefähr 7 Jahre hinter den forumsbekannten (und nachweisbaren!) Tatsachen weltweit hinterher ist.
    Und vielleicht sollte er ja doch mal zu John Kefuss oder Erik Österlund oder Dennis Murrell oder Sam Comfort fahren....:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Der Umfang dieses Putz- bzw. Hygieneverhaltens ist aber bei den Bienenarten und -rassen unterschiedlich ausgeprägt und reicht bei Apis mellifera nicht aus, um die Varroa-Population unter der Schadensschwelle zu halten.


    Den Satz kann man einfach nicht so stehen lassen.


    So kann man über die Form von Bayern München sinnieren aber nicht über Apis Mellifera :cool:


    Es grüßt
    Atoubiene

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Hallo,


    das ist Stand der Wissenschaft und die kann man nicht mit Behauptungen vergleichen. Obwohl ich auch immer nach Milben in der Drohnenbrut suche und keine finde.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: