Alträhmchen aussondern!

  • Moin Imkers,
    Ich hab da wieder mal ein Problem.
    In den Bücher wird immer schön "bilderbuchmäßig" geschildert wie man eine Wabenerneuerung durchführt, untere brutfreie Zarge weg und neue, mit AW und MW und einen Baurahmen aufsetzen.
     
    Nun aber, bei mir ist Brut in BR1 und BR2, was nun? Die alten speckigen schwarzen Hofmanndinger müssen aber mal raus.
     
    Meine Idee, wenn die Kö in der oberen Zarge ist oder dahin umgehängt wurde, Absperrgitter dazwischen
    bis unten die Brut ausgelaufen ist und dann Zarge weg. Müsste ich da schon vorher eine dritte BZ aufsetzen die dann zu BR2 wird. Geht das überhaupt, was ich mir so in meinem imkerlich-jugendlichen Leichtsinn vorstelle?:oops::oops:
    Geht es anders und besser? Honigraum will ich auch aufsetzen.
     
    Zeigt mir den Weg, den optimalen! :daumen:
     
    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Was auch geht my gutster an die Aussenseite schieben. Ansonsten absperrgitter und 3 Brutraum kurzfristig(wird dann 2zweiter). Das geht! Habe das auch schon gemacht. Honigraum kannst trotzdem raufsetzen. Denke dran nicht solange das Absperrgitter drauf sonst kommen die drohnen nicht durch. 24 Tage dann sofort raus, das sollte ja auch reichen..

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Danke Micha aus der Lindenstadt, das werde ich wohl so machen,
    die Sache mit dem Absperrgitter. :daumen:


    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Hallo


    Was macht Ihr Euch so einen Streß


    Ich sortiere alten Waben beim Abschleudern aus
    Entweder TBE oder einzelne alte raus, die restlcihen alten zusammenrücken wegen bestiften und den Rest mit Honigraumwaben aufgefüllt.


    Gruß Uwe

  • Hallo,


    ich kenne die Waben erneuerung im Rahmen der Spätsommerpflege (einengen).
    Die Waben mit Brut aus dem unteren Brutraum werden in den darüber liegenden Raum gepackt wenn dort überhaupt noch Brut vorhanden. Dann kommt die untere Zarge weg. Der 2.Brutraum wird dann der unterste und der Honigraum wird nach dem Schleudern zum 2 Brutraum. :lol:
    Ich hoffe Ihr habt nun kein Knoten im Kopf.


    Grüße Kai :Biene:

  • Uwe, mein Problem ist, die alten Rähmchen sind Hofmann die hab ich voruiges jahr mit den ersten Bienen gekauft. meine neuen sind mit Abstandhalter also vermischen geht nicht. Es ist schon jetzt ein übles Durcheinander in den Kisten. Hab mir da ganz schönen Mist andrehen lassen. Na ja, passiert nur einmal.


    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Hallo


    also andrehen lassen würde ich, bei dem Rähmchensalat den wir haben, eher nicht sagen.
    Hoffmann und Abstandshalter ist nicht so das Problem,
    im Herbst : Totale Bauerneuerung und weg sind sind sie.


    Wenn Du in einer Zarge mischen musst,
    einfach die Abstandshalter, die im Weg sind, wegmachen.


    Ich habe mittlerweile keine Abstandsregelungen mehr,
    es geht auch ohne.


    Gruß Uwe

  • An: UWE EICHHOLZ


    Ih git , du nimmst den Honig aus alten Brutwaben.......


    Schäme Dich.


    Nur saubere unbebrüte Honigwaben oder Mittelwände kommen bei mir in den Honigraum...

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • An Uwe Eichholz


    Es ist meiner Meinung nach unerhört Honig aus Brutwaben zu schleuder und den Honig anschließend als Qualitätsprodukt zu verkaufen. (Gleichstellung mit SCHLECHTEM Auslandshonigen)


    An Beetle


    Du kannst mehrer sachen machen, z.B. du kannst wenn noch nicht Tracht herscht deine alten Brutwaben über absperrgitter hängen und die Kö nach unten oder bei noch wenig Brut in den alten Rähmchen geht es auch die alten einfach raus zu nehmen.
    Vorsichtig bei Brut an den Rand hängen, weil bei starker Brut das nicht viel bringt (neue Eiablage) und bei erneutem Kälteeinbruch kann es dazu führen das Bienen und Königin auf alten Waben sitzen, oder schlimmer es sich zwei Trauben bilden, wovon nur eine Überlebensfähig ist.(Tot einiger Bienen).


    Gruß Keller Stefan 1.Beisitzer des Imkerverein Krumbach e.V. (Schwaben)

    Bienen lebten tausende von Jahren ohne uns Menschen, warum dann ständig die Bienen durch durchsicht stören????

  • :lol: Was ihr lest, stand da SO keinesfalls.
    Bitte mal scrollen und nochmal gaaaanz langsam lesen.:


     
    Ja, denn man kann auch helle Honigraumwaben, die nach dem Schleudern frei sind nehmen und diese statt den dunklen Brutraumwaben in den Kasten hängen.


    -> man hat den Winter über weniger Leerwaben rumstehen und die Altwaben werden kontinuierlich aussortiert und eingeschmolzen


    ;)