starkes Volk zufüttern?

  • Hallo miteinander,
     
    hab gestern meine beiden (ersten) Völker (Ableger aus 2009) durchgeschaut. Erstes Volk füllt die Zarge aus, hab schon ein Weiselnäpfchen ausgebrochen, Drohnenbrut vorhanden, auf allen Waben Brut aber keine Futterwaben mehr da. Hab um eine Zarge Mittelwände + Baurahmen erweitert und heute mal einen Futtereimer mit 1 l Wasser + 1 kg Zucker + Honigbatz oben aufgestellt. Denkt Ihr, dass ich richtig denke?
     
    Zweites Volk ist um einiges kleiner, noch einige Futterwaben vorhanden. Gebrütet wird auch hier schon. Habs auch gleich erweitert (s.o.). Hätte ich besser ein - zwei Futterwaben ins stärkere Volk gegeben? Mit Tracht siehts noch mau aus - nix blüht. Pollen werden in beiden Völkern schon eingetragen. Alles so spannend auf einmal....
     
    Schöne Grüße aus Oberschwaben,
     
    Miley

  • Also ich hätte dem starken Volk lieber eine Futterwabe von dem anderen Volk gegeben wenn das noch reichlich hat. Das hat weniger den "Reizfütterungseffekt" also so eine Flüssigfütterung die zudem noch mit Arbeit verbunden ist, die die Bienen lieber an anderer Stelle verrichten sollten. Habe ich auch schon bei starken Völkern in diesem Jahr gemacht.
    Aber so richtig falsch ist es nun auch nicht - laß sie es leerfuttern sofern sie sich schon darüber her gemacht haben...


    Melanie