Honigraum über Folie aufsetzen

  • Hallo,


    Was haltet hr davon den Honigraum über Folie aufzusetzen. Jedenfalls bis es wärmer ist.


    Folie sagen wir mal 5 cm zurückschlagen und Honigraum aufsetzen. So können sich die Bienen an den zusätzlichen Platz gewöhnen und durch die Folie steigt bei plötzlichen Kälteinbrüchen nicht so viel Wärme nach oben.
    Und wnns dann Wärmer ist kann man die folie entfernen


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo Thorsten,


    ich bin der Meinung, wenn die Bienen den Honigraum noch nicht selbst erwärmen können, ist der Honigraum zu zeitig drauf. Hast du denn schon Tracht, wenn nicht warte noch ein paar Tage. Von der Folie würde ich abraten.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Thorsten
    Lass es lieber, dass bringt nichts. Besser warte noch bis das Wetter oder die Tracht entsprechend ist.
    Nicht das frühe Aufsetzen bring's, sondern der richtige Zeitpunkt und dabei spielt die Wärme auch eine nicht kl. Rolle.
    Mfg

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Hallo, Thorsten,
    vergiß das. Entweder HR drauf oder nicht, aber nicht sowas mit Folie.
    Die Bienen vertragen auch frühes HR-Aufsetzen, weil sie bei Kälte die Wabengassen nach oben dicht machen, deshalb ja meine Bevorzugung von wenigen Wabengassen gegenüber z.B. einer TBH.
    Ich hab die letzten Jahre immer etwa Mitte-Ende März aufgesetzt, und konnte keinen Unterschied zu davor feststellen - sie gehen eh erst hoch, wenn genug Tracht reinkommt.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ich bin beim Bienenumsiedeln von Zander auf Dadant und habe somit auf einen Dadantbrutraum mit Zanderwaben einen weiteren Brutraum mit Dadant-Mittelwänden aufgesetzt. Trotz nächtlicher Kälte von 2-4 Grad und offenem Boden sowie Brut haben sie nach zwei Tagen mit dem Bauen losgelegt. Meine "alten" Völker haben seit 5 Tagen einen Honigraum und haben nach zwei Tagen mit dem Bauen begonnen. Ich habe aufgesetzt, als der Baurahmen sowie eine Mittelwand zur Hälfte ausgebaut war. Wann bitte ist Eurer Ansicht nach der "richtige Zeitpunkt" zum Aufsetzen?

  • Ich hab bei meinem (bisher) einzigem Volk auf 1 1/2 Zander auf Naturbau auch schon zusätzliche Rähmchen gegeben und beim Blick durch den Gitterboden sieht man, das diese nach wenigen Tagen zu fast der Hälfte ausgebaut sind, der Bautrieb ist also schon vorhanden.

  • Moin


    Ich komme zwar nicht aus Österreich, sondern aus der Norrdeutschen Tiefebene.
    Kenne also Eure klimatischen Bedingungen nicht.
    Ich setzte dei Honigräume so um den 20. März auf.
    Ohne irgend ein Foliengedöns. Ich kann mir auch keinen Grund ausdenken was das bringen soll.
    9 Mittelwände und 2 ausgebaute Waben jeweils rechts und links der Zarge.
    Nach 1 - 1,5 Woche sieht es dann so aus:


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Zitat

    ...weil sie bei Kälte die Wabengassen nach oben dicht machen...


    Hallo Sabine, das habe ich hier schon öfter gelesen. Wie machen sie das denn? Irgendwo habe ich hier auch gelesen, dass jemand bei kaltem Wetter unter einer Wärmeisolierung die Temperatur gemessen hat (wahrscheinlich Hinterbehandlungsbeute, ich glaube es war Remstalimker). Es war deutlich warm. Widerspricht das nicht deiner Angabe?
    Gruß Ralph

  • Moin Moin,
    hier gaaanz im Norden habe ich 2007 am 22.04.; 2008 am 04.05. und 2009 am 20.04. den ersten Honigraum aufgesetzt.
    Soviel zu unserem Klima. Ich möchte aber nicht tauschen. Einmal Küste immer Küste.
    Gruß,
    Jörg

  • Das kommt jeden Moment und ehrlich, wenn ich die schon alle eingelötet hätte, wären die schon drauf. Es brummt wie sau und die bauen schon wie plöte.
    Es gibt gedeckelte Drohnenbrut. Die Bienen brauchen Platz.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder