Besonderheiten bei der Buchweizentracht

  • Hallo Ralf, ich lasse ihn drin, füttere aber zusätzlich Invertzucker-Sirup um diese Zeit.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Molle, das nennt man abhärten...:cool:


    Nee, nischt mit Härte - ich war zu weich und der Überredungs- und Geschenktaktik eines Sorben nicht gewachsen.
    Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Östlich von Berlin waren letztes Jahr größere Flächen Buchweizen (um Müncheberg) das war aber alles nur zur Vermehrung- der bringt kein tropfen Honig. Die Völker wurden in den Cottbuser Raum gebracht dort stand der "richtige Buchweizen" . Mann kann es wohl an der Blühtenfarbe erkennen welcher der richtige ist, mehr weiß ich nicht.

  • Moin,


    vielen Dank für die einzelnen Beiträge. Da läppern sich die Info´s langsam zusammen.
    Kennt denn wirklich nicht jemand, der schon eigenen Erfahrungen gemacht hat?


    Grüße


    Dr. Harper

  • In diesen alten Faden paßt meine Frage noch am Besten.

    Kürzlich habe ich bei einer Erkundungsfahrt mit dem Fahrrad in 2,8 km Entfernung circa

    drei Hektar Buchweizen entdeckt, der in den nächsten Tagen beginnen wird zu blühen.

    Kann mir jemand sagen, wie lange die Blütezeit etwa anhalten wird ? Mir geht es um die

    Einschätzung der Pollenversorgung.

    Hier https://www.bienenwanderung.de/article/buchweizen. habe ich viel Interessantes

    gefunden, jedoch nichts zur Gesamtblühdauer.

    immer wieder bin ich gespannt, was die Bienen anders machen...