Trafo Löter für Mittelwände

  • habe jetzt auch Dadanträhmchen bekommen, die 5x quer gedrahtet sind. Eine ungerade Anzahl von Drähten finde ich irgendwie "russisch", weil man da die Nägel zum Strom geben diagonal hat und nicht schön auf einer Seite :evil:
    Die meisten Rähmchen bekommen von mir nur noch Anfangsstreifen. Die Mädels bekommen den Rest auch ganz gut alleine und zum Nulltarif hin :daumen:
    Dazu kommt ein a. 1 cm breiter Streifen in die obere Nut, ich stelle mehrere Rähmchen mit dem Oberträger nach unten bei 80°C in den Backofen, warte bis das Wachs flüssig ist, hole ein Rähmchen raus, das bekommt einen weiteren 1-1,5 cm Streifen in das heiße Wachs. Nach dem Abkühlen ist das Rähmchen dann fertig vorbereitet :wink:


    Gruß Gerald

  • Also ich muss diesen Thread mal aufwärmen. Ich will nächste Woche Mittelwände Löten und habe irgendwie kein Trafo.... der muss beim Umzug Anfang des Jahres versehentlich in den Müll gewandert sein. Mein Elektro Wissen ist jetzt aber sehr begrenzt. Und ich möchte mir ungern die Bude abrennen.

    Jetzt habe ich mal bei Ebay nach Modelleisenbahn Trafos geschaut, aber ich hab keine Ahnung welche Angaben da jetzt wichtig sind. Das Teil was ich letztes Jahr genutzt habe, war zum Autobatterie aufladen. Das war ziemlicher schrott, weil ich jeden draht nur einzeln einlöten konnte. Und es war so mega gross ....


    Ich will da ungerne ne Wissenschaft für mich daraus machen, daher könntet ihr mir vielleicht ein zwei Angebote bei Ebay Teigen die ihren zweck erfüllen und mich nicht Umbringen? Ich habe halt nach 24 Volt gesucht, damit ich nicht mehr stundenlang an einem Rähmchen sitzen muss. Aber die Voltzahl scheint wohl nicht ausschlaggebend zu sein ... wenn ich diesen Thread richtig verstehe.


    Strom ist nicht meins ...

  • Hallo Cabra


    Kauf dir einen Trafolöter von Germerott für rund 35 Euro, ich bin damit sehr zufrieden. Ich hatte jahrelang auch einen Trafo von irgendwo, ist mit dem jetzt nicht zu vergleichen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Das ausgemusterte Netzteil eines notebooks lässt sich sicherlich günstig in einem Computerladen beschaffen, hat meist Ausgangsspannung um die 20V bei 3 - 4A.


    Gruß Andreas

    klappt nicht, ich habe schon probeweise eines geschrottet.

  • Tja, und woran erkennt der elektrische Laie diese Kurzschlussfestigkeit an einem durchschnittlichen Notebooknetzteil ? Vermutlich gar nicht, ausser durch Testen, oder ?

  • Bei mir auch seit letztem Jahr ein altes Notebook Netzteil, funktioniert super.

    Den Tip gab es auch hier im Forum.

    Waben einlöten mit Ladegerät

    Da war ich zwar zuerst auch skeptisch, hab es aber dann doch mal probiert.

    Es klappt hervorragend in einem Gang über die gesamte Drahtlänge in wenigen Sekunden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Kruppi ()

  • Moin,

    Ich hab immer noch einen Trafo von früher. Alles was 12V und 4....5A (also ca 50...60 Watt bei 12 Volt) kann reicht für Kuntzsch/DNM aus.

    Größere Maße bzw.längere Drähte brauchen etwas mehr "power" oder der Betreiber mehr Zeit. Also jeder, wie er hat/kann.

    Die meisten Modellbahntrafos, die ich kenne, schaffen das nicht. Wär auch nicht gut, wenn das neue Sammlermodell plötzlich raucht.

    Grüße Ralf