• Über was würdet Ihr beim Kurs berichten ?


    Was ist wichtig bei der Aufklärung über Bienen,und bitte nur nette Antworten.Danke und lg


    Hoffeldbiene

  • Hallo,


    wernn du Neueinsteiger bist würde ich erst mal berichten was mich an den Bienen fasziniert und warum ich Imker werden will. Dann würde ich mir ein gutes Bienenbuch zulegen damit ich auch die ersten Grunkenntnisse habe. Viel Erfolg

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Das wichtigste finde ich ist echtes Interesse zu wecken.Das klappt am besten am Stand- mal ein Stückchen Wildbau mit Honig drin in den Mund gesteckt.Wenn dann der Jahresablauf und die Aufgaben des Imker parat sind, dann gibt sich der Rest von ganz alleine...

  • Wie der Honig ins Glas kommt von der Blüte bis zum Glas das is auch sehr interressant denke ich mal ....Früher habe ich darüber mal ein Referat in der Schule gehalten und die Mitschüler sind nicht eingeschlafen ;-) 
    Mfg Björn

  • Ein paar "Tautz-Erkenntnisse" einfliesen lassen. Das ist sicherlich auch ganz interessant und hilfreich, die besten Bücher die ich in den letzten Jahren gelesen bzw. gehöhrt habe.mfg

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? ( Vincent van Gogh )

  • Hallo nochmals zum Bienenkurs:


    es kommen Eltern mit Kindern,habe Grundkenntnisse weiss leider nicht ob dann schon Honig gut zur Not könnte ich etwas von jemand anderem haben.


    hab ja gehört mann kann auch von einer ausgebauten Honigwabe naschen lassen aber nicht direkt am Bienenvolk oder.


    Was wäre am wichtigsten zu erzählen möchte gerne Aufklären und Intresse wecken,


    danke

  • Tautz - Erkenntnisse ! Tautz ist meiner Meinung nach der beste und erfolgreichste Bienenforscher zur Zeit. Er hat u. a. ein Hörbuch rausgegeben, das kann man so wie es ist im Bienenkurs verwenden, von der Aufmachung her. Wie das mit dem Copyright ist weis ich allerdings nicht. mfg

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? ( Vincent van Gogh )

  • Tautz ist meiner Meinung nach der beste und erfolgreichste Bienenforscher zur Zeit.


     
    Naja - siehe:
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/958/496276/text/
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/617/496928/text/
    http://www.vbio.de/e26/e16497/e25030/index_ger.html
    Im Fall eines Falles würde ich der Menzel'schen Sicht der Dinge den Vorrang geben.


    In den USA lehrt & forscht übrigens Thomas D. Seeley.
    http://vivo.cornell.edu/individual/vivo/individual5562
    Wenn's um populärwissenschaftlichen Output geht, dann gefällt mir sein Buch über die Honigbiene besser - auch wenn es weniger bunte Bilder als der Tautz-Hochblanzband hat.


    MfG
    Hermann

  • Tautz ist meiner Meinung nach der beste und erfolgreichste Bienenforscher zur Zeit.


     
    Naja - siehe:
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/958/496276/text/
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/617/496928/text/
    http://www.vbio.de/e26/e16497/e25030/index_ger.html
    Im Fall eines Falles würde ich der Menzel'schen Sicht der Dinge den Vorrang geben.


    In den USA lehrt & forscht übrigens Thomas D. Seeley.
    http://vivo.cornell.edu/individual/vivo/individual5562
    Wenn's um populärwissenschaftlichen Output geht, dann gefällt mir sein Buch über die Honigbiene besser - auch wenn es weniger bunte Bilder als der Tautz-Hochblanzband hat.


    MfG
    Hermann

  • Ich würde der Tautzschen Sicht der Dinge den Vorrang geben, zumal der "Bien ..." schon 2007 rausgekommen ist und er dort seine weiterführenden Erkenntnisse über den Schwänzeltanz detailliert erläutert hat, die von der sueddeutschen völlig entstellt wiedergegeben werden. Tautz bezeichnet Karl von Frisch als großen Forscher und sich selbst als seinen Schüler, er hat seine Arbeit niemals "kritisiert", wie es die Sueddeutsche schreibt... naja, eben Boulewardpresse. Schade, die Konsequenz wird sein, das er nur noch in Wissenschaftsjournalen publiziert und damit der Allgemeinheit verlorengeht. mfg

    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren? ( Vincent van Gogh )