Amerikanische Faulbrut in Berlin ausgebrochen,fängt ja gut an das neue Jahr

  • Hoffen wir mal das dort radikal vorgegangen wird und der Herd völlig vernichtet wird! Aber ich halte das für ein leider normales Ergebnis, Völker und Weiseln von sonst irgendwo importieren, möglichst " exotische " Kreuzungen und Versuche, manche fragen hier sogar ob man Fremdhonig seinen Bienen füttern soll und viele verrückte Dinge mehr! Der DIB hat keinerlei durchschlagendes Konzept, die Veterenäre stehen den Dingen oft abseits vor.
    Na Hauptsache dort wird alles eingestampft bevor vielleicht noch im Mai verseuchte Völker auswandern und schwärmen wollen!

  • Hoffen wir mal das dort radikal vorgegangen wird und der Herd völlig vernichtet wird! (...)
    Na Hauptsache dort wird alles eingestampft bevor vielleicht noch im Mai verseuchte Völker auswandern und schwärmen wollen!


    Hoffen wir mal, dass dort vernünftig und mit Augenmaß und Sachkenntnis saniert wird. Da sind wir ja heute inzwischen zum Glück weiter als damals vor´m Krieg. Ist auch weitaus konstruktiver, wenn man eine vorgeschriebene Meldung von AFB-Verdachtsfällen erreichen und heimliche Selbsthilfelösungen vermeiden möchte.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Bienenhalter es ist schön zu lesen wie du alles zusammen würfelst und dann gleich "radikale" Maßnahmen forderst. Ändern tut das nichts an der Tatsache, dass das jedem passieren kann - auch dir. Ob dann auch »alles« "eingestampft" werden soll?

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Bienenhalter es ist schön zu lesen wie du alles zusammen würfelst und dann gleich "radikale" Maßnahmen forderst.


    :daumen: Ja, ich bin auch erstaunt und verwundert, solche "Radikalinskies" hier unterwegs zu sehen:confused:

    "Im normalen Leben wird es einem oft gar nicht bewußt, daß der Mensch überhaupt unendlich mehr empfängt, als er gibt, und daß Dankbarkeit das Leben erst reich macht" D. Bonhoeffer

  • Ach, Quark! Wer wieder mit dem Abfackeln anfangen will, treibt es nur wieder in die Heimlichtuerei, wie zu meiner Anfängerzeit, daß mein Pate sagte, "wer Faulbrut meldet, gehört erschossen - sowas regeln wir selbst".:evil::roll:


    Mit korrekter Sanierung bekommt man das sehr gut wieder hin.
    Und treffen kann es JEDEN - auch ohne Schuld oder Schlamperei.
    (manche Schreiber hier sollten sich mal über den aktuellen Sachstand schlau machen, was AFB-Bekämpfung betrifft :roll:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Habe schon vor 2 Stunden in Sabienens Art und Weise geantwortet, aber das System bei mir hunzt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ich glaub es nicht, ich kann wieder Beiträge einstellen.
    Noch ein Gedanke. Man sollte auch nicht von irgenwo sich Bienen einfliegenlassen oder besorgen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Bienenhalter,
    Bälle flachhalten!
    Ich schreib mal, was mir aus Deinen Berrichten über Deine Imkerei bekannt ist.
    Gebrauchte Beuten übernommen (Oberbehandler mit einem Brutraum und aufsetzbarem Honigraum, findest Du hier nur noch im Museum),
    seit Anfang der siebziger Jahre Imker (was natürlich nichts schlechtes heißen soll).
    Wenn Du mein Nachbar wärst, hätte ich ein scharfes Auge auf Deine Imkerei...
    Solche "Museumsstände" sind doch landläufiger Meinung nach Quellen erster Güte für Faulbrut und Co.
    Nimm es nicht zu persönlich.
    Zu solchen "Quellen" zählen vorurteilsmäßig auch HBB, Imker die wenig bauen lassen, Imker mit alten Wabenschinken als "Großen Schatz".
    Aber was hat die Rassenfrage damit zu tun?
    Ich halte sehr reingezüchtete Bienenherkünfte für anfälliger als bunt gemischte Bienenherkünfte.
    Ein bekannter Imker schlug dazu mal vor, immer wieder aufkehrende AFB-Herde mit der Häufigkeit von "reinrassigen" Völkern zu vergleichen.
    Aber es wurde hier ja schon beschrieben:
    besser melden und mit modernen Methoden sanieren als Angst zu verbreiten und die inquisition zu verlangen!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,


    Das kann ich nicht so stehen lassen, das HBB-Imker Quellen für AFB sind. Ich halte seit über 35 Jahren Bienen in HBB und hatte noch nie AFB. Es ist mir auch nichts von Imkern aus meiner Gegend bekannt, ,ebenfalls HBB-Imker das hier ein Fall von AFBaufgetreten ist. Nimm es nicht zu persönlich.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)