Königin finden

  • Hallo,
    da meine Königinnen noch nicht gezeichnet sind, wollte ich dies bei der Frühjahrsnachschau tun.
    Es lief aber wie jedes Jahr, :mad::-? gefunden hab ich natürlich keine der Damen.
    Gibt es einen Trick wie man das relativ einfach hinbekommt ??
    Ich will meine Völkerführung dahingehend ändern, dass ich vom Zellenbrechen weg will, hin zur Schwarmvorwegnahme.
    Komfortabel geht das nur mit gezeichnten Damen. Das ist eine der wenigen Dinge beim Imkern die mir einfach nicht gelingen wollen.
    Also, wie stell ich es am besten an bevor die Völker explodieren ?


    Danke Euch. Gruß Ralf

  • Suchen suchen suchen ....


    Oder Absperrgitter vors Flugloch und Bienen davor abkehren. Bienen ziehen sich wieder in die Beute und die Königin bleibt am Absperrgitter hängen.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo Ralf!


    Die Wahrscheinlichkeit, die Königin zu finden, ist auf Brutwaben mit jüngster Brut bzw. auf frisch bestifteten Waben am größten. Konzentriere deine Suche auf solche Waben. Diese Regel gibt aber nur für die ersten 10min nach dem Öffnen der Beute. Wenn du bereits alle Waben einmal gezogen hast und beim zweiten oder dritten Durchgang bist, gerät das Volk in Aufregung und die Alte kann sich in dem Durcheinander überallhin verkriechen. Es gibt hier im Forum einige Freds zu dem Thema.


    Achtung: Bei Magazinbeuten die Waben während der Suche immer über die geöffnete Beute halten. Manche Königin wurde schon vom Imker plattgetrampelt auf dem Boden neben der Beute gefunden. Das passiert dem Imker aber i.d.R. nur einmal - lernen durch Schmerzen!


    Gruß vom Sammler, der das auch erst lernen mußte

  • Also ich erkenne sie oft am besten durch das Verhalten. Beim ruhigen Ziehen und Begucken der Waben bleiben die Arbeiterinnen oft ganz ruhig und friedlich sitzen - nur die Grand Dame wuselt hektisch durch die Massen im Versuch auf die sonneabgewandte Seite der Wabe zu kommen. Klappt nicht immer - hilft aber manchmal besser als daß man sich an den Erkennungsmerkmalen der Königin festklammpert. Manche Königinnen sind nämlich auch wirklich winzig und passen nicht ins gesuchte "Sehschema"...und noch mehr hilft der geschätzte "Grüne Punkt" (nee, nicht der Reycycle-Punkt, sondern eben der von 2009 der auf der Königin pappt ;-)


    Melanie

  • Moin
    Wie wolfgang passen schrieb:
    Die Königin befindet sich vormittags vermehrt im unteren Brutraum. Nachmittag im Oberen.
    (Ausnahmen bestätigen die Regel).


    Abends im April und Mai gegen 20:00, wenn ich noch mal schnell zu den Bienen schaue, treffe ich viele Königinnen oben im Honigraum auf Spaziergang, selbst auf unausgebauten Mittelwänden.


    Ich würde bei der Frühjahrsdurchschau - (hach welch wunderbar schreckliches Wort und noch schrecklicheres Tun), die Königin nicht suchen.
    Das wäre mir noch zu früh.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935