Wie kann ich die Völker transportieren?

  • Hallo!
     
    Ich habe mir zur Besiedlung meiner neuen Bienenbehausung 4 Völker gekauft.
    Der Imker von dem ich die Völker bekomme, ist ca. 70 km von mir entfernt.
    Meine Frage ist, wie ich die Völker am besten transportiere?
    Soll ich die Völker auf einem Anhänger oder im Fahrzeuginneren transportieren
    und auf was muss ich dabei achten.
     
    lg Josef:Biene:

  • Hallo Josef,
    Also bei mir war das so ,dass wir die 2 Völker im Inneren unseres Vitos transportiert haben. Vorher mit Spangurten befestigt , Flugloch verschlossen und in den Wagen getan. Wir sind auf holprigem Boden gefahren und es ist nichts passiert. Wenn es passt und man die gut genug befestigt, dann sollte das eig klappen.

  • Hallo


    Einen Transport im Wageninneren oder auf dem Anhänger mit Plane würde ich vorziehen, Sonst ist das aber auch ohne Plane kein Problem. Nur alles gut festzurren und darauf achten das in der Beute kein Zug entsteht.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Drohne1,
    wichtig ist nur noch, dass der Motor durchaus läuft, bis die Bienen am neuen Bienenstand ankommen. Weil wenn sie sich einmal an die Motorengeräusche gewöhnt haben, ist es für sie wesentlich stressfreier.

  • ...und macht die Heizung mal `ne Stufe niedriger.
    Bodengitter ist auch nicht verkehrt.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,


    ich stell mich erstmal vor. Ich heiße Kai, bin noch 30 Jahre alt, komme aus dem Raum Crailsheim (BW).
    Ich bin Neuimker und habe letztes Jahr mich durch die praktischen Demonstrationen von Dr.Liebig anstecken lassen. Ich habe seit Mai jede von Ihm besucht und mir das quasi "trocken" angeschaut. Über den Winter habe ich Bücher gewälzt und einen Einsteigerkurs besucht.
    Nun geht es mit den kleinen wunderbaren Geschöpfen los.


    Ich stehe dadurch auch vor genau der selben Frage. Ich muß meine wahrscheinlich zukünftigen Bienen ca 100Km transportieren. Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Temperatur? .... :confused:


    Grüße Kai :Biene:

  • Hallo Kai, willkommen an Bord.


    Außer im tiefsten Winter (Bienentraube kann abfallen und verklammen) kannst Du jederzeit transportieren.
    Im Sommer auf gute Belüftung achten.
    Am Besten in der Nacht fahren.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Moin Kai


    Erst einmal herzlich willkommen im Forum.


    Ich transportiere meine Volker gerne sehr früh morgens, im offenen Hänger.
    Fluglöcher zu, Böden komplett offen.
    Noch vor Sonnenaufgang werden die Bienen vor Bienenflug verschlossen um möglichst alle Flugbienen mitzubekommen.
    Zum Sonnenaufgang bin ich dann normalerweise am neuen Standort.
    1. Morgens isses noch kühl
    2. die Straßen sind noch staufrei.
    3. Es ist ein irre schöner Anblick, den Bienen bei Sonnenaufgang beim wieder öffnen zuzusehen.


    Ich habe aber mein erstes Volk auch im Autoinnenraum, ohne Klimaanlage 500 km auf dem Rücksitz transportiert.
    Aufgemacht habe ich sie dann abends nach Sonnenuntergang.
    Die haben es auch überstanden.


    Beste Grüße


    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo, ich bekomme auch bald meine ersten 2 Völker und muß sie auch ca. 70km transportieren. Ich habe die Beuten aber schon zu dem Imker gebracht damit er sie vorher in ruhe umhängen kann. Ich denke das ist für die Bienen weniger Stress.
    Gruß, Heiner

  • Ebenfalls willkommen, ihr beiden im Forum. Heiner du hast das absolut richtig gemacht, viel Glück mit den Bienen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Heiner,
    da wäre ich an Deiner stelle lieber selbst dabei, um Wabe für Wabe in Augenschein zu nehmen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar, warum sollte ich jede Wabe in Augenschein nehmen. Die Völker machten einen guten Eindruck, die Zargen waren ordentlich voll. Ich denke das ich dem Imker vertrauen kann. Auf der anderen Seite gibt es zwar das Sprichwort Vertauen ist gut Kontrolle ist besser, aber ich denke er ist schon OK und will keinen betuppen. Gesundheitszeugnis wird jetzt erst beantragt.
    Gruß,Heiner

  • Hallo Heiner,
    na, um den Brutstand zu beurteilen, den Futtervorrat, den Zustand der Waben, die Bienenmasse.
    Evtl. auch einen Blick auf die Königin zu bekommen.
    Oder möchtest Du ein Volk bekommen mit keiner Brut, ohne Futter, alten und schlechten Waben, wenig Bienen, ohne Königin?
    Außerdem ist das auch eine Gelegenheit, mit Imkern anzufangen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.