Carpatika

  • Na da siehste Mal:


    Haste wieder was gelernt.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Vor kurzem habe ich von einem Imker aus Rumänien und einem aus England erfahren, die beide mit der Carpatica bzw. einem Mix daraus imkern, daß diese im August komplett aus der Brut gehen. Also vollständig. Das war mir nicht bekannt und das fand ich ein doch sehr ungewöhnliches Verhalten. Weiß jemand darüber mehr? Ist das richtig?

  • Wenn


    nix mehr zu holen ist, macht das auch `ne anständige Carnica! Kommt früh, geht früh, und reagiert empfindlich :lol:.


    Yoh, nu kriech ich Haue…..


    doc

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Hallo,
    ich hatte mal ne Carpartika aus Rumänien. Unterschiede zum Brutende zur Carnica konnte ich in nicht feststellen, wie Doc schon schrieb. Keine Tracht mehr, keine Brut mehr. Sie sind im Frühjahr nicht als erstes geflogen, immer erst später, da muß wohl länger Winter sein und im Winter bleiben sie daheim.
    Leider sind wohl im Winter 2012/2013 alle verstorben, bei einem Volk weis ich es nicht genau, hat im Frühjahr 2013 umgeweiselt, an den Schwarmzellen 2014 werde ich es sehen, da sind die Meister drin.

  • Hallo,
    ich hatte mal ne Carpartika aus Rumänien. Unterschiede zum Brutende zur Carnica konnte ich in nicht feststellen,...


    Ich dachte Carpatica heißt die rumänisch summende Carnica, so gesehen wäre das dann ja auch klar, dass zur Carnica keine Unterschiede feststellbar waren?


    Servus aus Oberbayern
    Philipp

  • Hallo Philipp,
    es gab schon ein paar Unterschiede, die aber wohl nicht allgemeingültig sein werden. sondern nur aus begrenzter Erfahrung stammen.
    Carpartica hatte bei mir im Frühjahr später mit dem fliegen angefangen, kleinere Völker, viele große Schwarmzellen ohne das die Beute schon voll Bienen gewesen wäre, sehr langlebige Winterbienen, überwinterte auch in kleinen Volkseinheiten erfolgreich. Gegen Imkergeigelei ist aber auch die Carpatika zu manchen Jahreszeiten machtlos.........:oops:

  • Hallo,
    zwischen Carpatika und Carnica sind einige Unterschieden. Ich habe mehr als 15 jahren mit Carpatica geimkert in meinem Land, Rumänien. Was kann Ich sagen, ist eine sanftmütige Sort, honigertragen und robust. Ich denke dass gehort mehr zu Mellifera als Carnica. Die Bienen sind mehr dunkle als Carnica, und die Stachel weh sehr stark, im vergleich mit Buckfast oder Carnica( Ich habe beides probiert).


    Sie ist Schwarmträger, ich soll nicht sehr viel arbeiten. Bienen wissen was zu machen am besten als mich.


    Was kann Ich noch sagen, Ich habe 4 verschiedene Linien von Carpatika, Ich habe Könniginensucht und selection gemacht in Rumänien seit viele Jahren. Dort habe Ich geschaff nur einmal mit Oxalsäure zu Behandlen gegen Varroa seit ungefähr 8 jahren, und letztes Jahr, habe Ich keine Behandlung gemacht. Werde Ich mit Zucker Puder Varroa kontrolieren anfang Mai.
    Im April werde ich hier mitbringen einige Volker, Ich mochte weiter selektion und Konniginesucht machen.
    Zurzeit übersetze Ich meine internet Seiten, und Sie werden viel über meine Imker-Tätigkeiten mit Carpatika lernen können.


    Gruße,


    Dragos

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dragos ()