• Hallo,


    heuer soll es los gehen. An der Schule sollen zwei Völker aufgestellt werden und mit Schülern betreut werden. Den Platz konnte ich gestern besichtigen, nachdem nun der Schnee weggeschmolzen ist. Scheint ein guter Platz zu sein.


    Meine erste Frage:
    Gibt es für Bienen-AGs an Schulen Zuschüsse, z.B. für Stichschutz. Ich möchte es für alles Schüler ermöglichen, dass sie einen kompletten Stichschutz zur Verfügung haben. Ob sie in dann nutzen, wird ihre persönliche Entscheidung sein. Aber es erleichter den ersten Kontakt.


    Gruß
    Werner

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    ich würde mal den zuständigen Landesverband , Ortsverein und einen Ortsnahen Händler für Imkereibedarf als Sponsoren ansprechen.
    Wir haben als Verein eine Schul AG über die Lehrerin als Mitglied aufgenommen. Da wir selbst keine Jugendgruppe haben, können wir auf diese Weise unterstützen. In welcher Form das ist, ist natürlich die Sache des Vereins. Warum aber nicht auch finanziell oder mit Sachspende?


    Viel Erfolg :p_flower01:und


    Grüße aus dem Norden


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Werner,
    da hab ich beim Rektor nachgefragt. Hihi, musst Dich selber fragen! :wink:
    Spaß beiseite, der hat uns die Erstausrüstung, die ersten Beuten, auch 7 Blousons mit Schleier und Handschuhe, finanziert. Aber ich weiß nicht, aus welchem "Topf" er das genommen hat, das weißt Du wahrscheinlich besser, welche Möglichkeiten es da gibt. Gibt es da soetwas wie nen Topf für AG´s und Schulveranstaltungen?
    Die Völker habe ich zur Verfügung gestellt und mir dann davon wieder Ableger gemacht. Dieses Jahr hoffe ich, dass ich welche günstig, weil für einen guten Zweck, vom Imkerverein bekomme.
    Wenn Du mir Deine E-mail-Adresse schreibst, schicke ich Dir Bilder. Du hast ja welche beim Vortrag gesehen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • In welcher Form das ist, ist natürlich die Sache des Vereins. Warum aber nicht auch finanziell oder mit Sachspende?
    Daniel


    Wird bei AG´s gern gesehen.
    Ich bin ja auch seit letztem Jahr mit der AG im Imkerverein, das wurde übrigens bei der Jahreshauptversammlung letzte Woche sehr wohlwollend aufgenommen. Dort werde ich auch nochmals den Vortrag halten.
    Jedenfalls bin ich da jetzt angesprochen worden, ob wir etwas bräuchten. Da könnte einiges aus dem Nachlass eines verstorbenen Imkers zur Verfügung gestellt werden, auch kostenlos. Das ist die Art Zusammenarbeit, die ich mir wünsche.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Ob sie in dann nutzen, wird ihre persönliche Entscheidung sein.


    Das könnte dann Ärger mit den Eltern geben, die sind da teilweise sehr empfindlich! Deshalb ist es bei mir eigentlich ein Muss, dazu gehören auch lange Hosen. Wenn sie dann in kurzen kommen, ist es ihr Problem, aber die Anweisung haben sie und die Eltern von mir schriftlich bekommen, einfach um Ärger aus dem Weg zu gehen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Moin,


    in Eile nur kurz:


    Ich vermiete der Schule Bienenvölker zum Bestäubungspreis über 12 Monate. Dafür kriegen die mich honorarfrei als Rabatt. Die Kosten werden vom Schulamt getragen und Jahr für Jahr wieder beantragt, begründet und abgerechnet. Über den Umweg der Miete werden gleich mehrere Probleme gelößt:


    1. Versicherung, TSK, Arzenei, Veterinäramt, Lebensmittelerzeugung ect.
    2. Ausgabenfreiheit innerhalb der AG (was wir aus der Miete kaufen ist dann unser Bier)
    3. Sicherheit für die Schule die Bienen auch wieder los zu werden, denn die bleiben meine.
    4. Dauerhaftigkeit und Absicherung der Betreuung auch in den Ferien.
    5. Keine Fragen, wem Ableger, Beutenmaterial, Schwärme und der Honig gehören.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Dafür kriegen die mich honorarfrei als Rabatt.


    Leider gibt es viel zu wenig Imker, die das tun würden, obwohl auch das eine gute Chance ist, junge Leute für Bienen zu begeistern.
    Auch ansonsten: gute Idee! Ob das bei uns über die Schulverwaltung gehen würde, weiß ich nicht. Hast du da selbst verhandelt?

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo Werner,
    du musst da deinen Schulhaushalt strapazieren. Der Vermögenhaushalt geht da außen vor:lol:. Für Computerzeugs/Multimedia habe ich insgesamt 20 000 € bekommen. Halt: Ich frage mich - warum nur Schleier. Frage doch einfach mal bei der Leu, heißt heute anders, nach. Vielleicht hat das Ministerium für den Ländlichen Raum einen Fond? Projekt ist immer gut. Wichtig ist Öffentlichkeit herstellen. Das wird überprüft. EU-Zuschuss? Zuschuss für Jungimker? Da muss doch was gehen. Hoffentlich wird Holmi jetzt nicht neidisch.
     
    Da müsste doch was zu machen sein und Rektoren haben doch.
     
    Gruß
    Herbert
    Entschuldigung, meine Gedanken sind nicht geordnet. Ich muss meine Brombeerwüste roden.:oops:

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Herbert,
    nö, neidisch werde ich nicht. Habe auch mal beim Landesverband nachgefragt, aber erstens ist unser nicht sehr spendabel inpuncto Förderung und zweitens gibts auch für AG´s angeblich nichts.
    EU-Förderung für Jungimker für eine Imker AG? Wir haben kein Zertifikat einer Teilnahme an einer Anfängerschulung. Aber da will ich mal beim IV-Vorsitzenden nachfragen. Nur, dann müssen wir auch erstmal 500€ investieren. Auf solche Summen kommen wir nicht.
    Sponsoring im Imkerfachhandel habe ich auch schon versucht, aber die haben viele Anfragen derart, deshalb nehmen sie, wenn überhaupt, nur Schulen aus der Region. Und in unserer näheren Region wüsste ich keinen Fachhandel. Deshalb lohnt sich für mich auch die Fahrt nach Donaueschingen, denn da gibts auch Messepreise und wenn was mit der Bestellung schiefläuft meist auch Nachlass. Da ist man auch entgegenkommend, wenn man "Imker AG" sagt.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo Holmi,
     
    der Fachhandel hat für ein Sponsoring einfach zu kleine Hosen. Es gibt immer mehr Händler und weniger Völker. Imker gibt es mehr. Es muss doch ein Projektförderung geben. Ich denke es gibt da Firmen aber wer würde von diesen etwas nehmen. Werner sicher nicht. Ich hätte da weniger Charakter.
     
    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • gute Idee! Ob das bei uns über die Schulverwaltung gehen würde, weiß ich nicht. Hast du da selbst verhandelt?

    Es war ganz einfach. Ich hab das dem Rektorat genauso offen vorgetragen wie hier. Entweder ich kriege die Bienen zu 5 Völkern über's Jahr und jahreweise vermietet oder die AG findet nicht statt. Inzwischen ist die Schule stolz, daß sie im 5. Jahr als einzige im Kreis Bienen hat und ich führe in den Ferien Kindergärten und andere Schulen durch unseren Imkerraum und mach Schauschleudern. Inzwischen ist das Interesse, der Schule - auch wegen der Öffentlichkeit und des BIO-Images - an mir und den Bienen fast größer als meines an der Schule. :wink:


    Den Honig und die Wachssachen verkaufen wird an der Schule und drüber hinaus und alleine aus dem Honigumsatz decken wir die verbleibenden Betriebskosten. Dazu sind aber mehr als nur 2, 3 Völker nötig. Die Schleuder gabs billig und die Schleier habe ich vorfinanziert, genauso wie das sonstige notwendige Gerödel.


    Die Schulimkerei muß zwingend wirtschaftlich geführt werden, sonst geht sie ein. Für den Schuletatt sind fixe Größen gut abzubilden und einzuordnen und die Kinder lernen außerdem das Wirtschaften. Meine Imker-AG ist ein Ganztagsangebot der Grundschule in Modulen und ist Bestandteil des Wahl-Pflicht-Bereiches der Grundschulbetreuung. Die Kinder müssen sich in solchen AG's organisieren und ich muß am Schuljahresanfang immer drum kämpfen, daß die mir nicht zu viele reindrücken. 2009/2010 wollten erstmals mehr zur Imkerei als zum Fußball. :p Ich nehm aber nur 10. Und wer nicht spurt flieg mitten im Jahr nach einer Vorwarnung auch wieder raus. Da hab ich freie Hand und das macht dann auch wieder richtig Spaß, weil ich da Lehrer sein darf aber es nicht muß. :p

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo Herbert,
    an welche Firmen denkst Du da? Graze wäre ja in Ordnung, ist ja für potentielle zukünftige Kunden. Oder die Chemiker?
    Wer hat Interesse ne Imker AG zu fördern? An öffentliche Fördergelder glaube ich da nicht.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Solche Handball/Fussball/Sportvereine haben doch auch massig Sponsoren die dann breit ihre Werbung überall hinkleben dürfen. Villeicht gibt es ja geeignete Angebote (ich denke da auch an Firmen die von einer flächendeckenden Bestäubung was haben) welche das eine oder andere sponsorieren. Am Ende ist es auch eine Investition in deren Zukunft.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"