• Guten Morgen,
    gestern hatte ich Glück im Unglück: Ich wollte nach meinem Ofen schauen gehen - hatte zuvor faul auf dem Sofa gelümmelt - als ich dachte: Schau doch mal was die Bienen im Sturm machen. Und ich sah dass der Sturm nicht nur die mit Gummis festgezogenen Abdeckplatten weg geweht hatte sondern direkt bei einer Styroporbeute den Deckel und die Folie. Das muss Sekunden vor meiner Kontrolle geschehen sein denn die Bienen hockten noch brav in den Waben. Was für ein Glück! Denn es regnete in Strömen und der Orkan brauste über die Eifel hinweg. Ich habe direkt ein Provisorium drauf gelegt und bin nach einem anderen Deckel gerannt denn das war alles einen steilen Abhang herunter gefegt. Hat der Sturm bei euch auch Schaden angerichtet? PS: Von meinen 5 Völkern haben übrigens alle den harten Winter überlebt....*freu*

  • :wink: Moin,
    dann weißt du jetzt, warum meine Kisten permanent mit Spanngurten an ihren Unterlagen gesichert sind - aber ich bin auch erst nach Schaden so schlau geworden...:oops::Biene:
    Steine und ähnliches reichen einfach nicht, wenn der Wind im richtigen Winkel und großer Stärke kommt.:evil:
    Hier war es nur laut, aber es ist weiter nix passiert.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,
    Steine auf dem Deckel sind romantisch, doch der Wind lächelt darüber. Es hilft am einfachsten eine Schnur um die Beute. Die "Magazinimker" bauen ihre Deckel so eng und hoch, dass sie gekanntet nicht wegfliegen können.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ich hab an der Schule auch Spanngurte ganzjährig drum, gegen Wildschweine, aber auch gegen Stürme wie Xynthia und Kyrill.
    Zum Glück hatten wir bei Lothar noch keine Völker, wir wären hier nämlich voll getroffen worden. :)


    Gruß von dem beim Sturm draußen-gewesenen und 23,5° von senkrecht gestandenden
    holmidrohn

    Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die wir nicht mögen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von holmidrohn ()

  • Hallo Holmidrohn,
    wieso vollgetroffen?
    Mein Standplatz ist doch recht windgeschützt...
    :wink:
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Wieso? Du hast mich doch gar nicht getroffen. :roll:
    Und wehe, du fegst hier nochmal so durch!!! :evil:
    Doch nicht bei Lothar, sondern bei Lothar :lol:! (der am 26.12.99)
    Außerdem wäre mir der Standplatz bei Lothar zu weit entfernt.

    Wir kaufen Dinge, die wir nicht brauchen, mit Geld, das wir nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die wir nicht mögen.

  • Hallo zusammen,


    ich war am Samstag lauschen; war alles in Ordnung. Einige Damen haben sich in der Sonne die Flügel vetreten. (...oder sagt man verflogen?) Alle Völker summten noch.


    Der Orkan hat mich ganz unruhig gemacht. Deswegen hab´ich vor der Arbeit noch schnell am Aussenstand nach dem Rechten gesehen. Glücklicherweise hab´ich bis jetzt keine Schäden zu beklagen.


    Grüße aus dem Westmünsterland


    Klaus

  • Hallo,
     
    hier hat´s "nur" einen alten Apfelbaum erwischt. Die Bienen stehen gegen Westwind gut geschützt. Ich war trotzdem ständig draußen zum nachgucken :wink:.
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hello Sturmpalierer :daumen:
     
    Hier wollte der Wind ab morgens immer die Windeln kontrollieren, ich hab sie dann einfach rausgenommen. Milben zählen ist Chefsache, das überlass ich nicht jedem hergelaufenen Luftzug. Ansonsten wollten nicht mal die Katzen was mit dem Wetter zu tun haben, aber absolut nicht, war ein schöner Indoor-Sonntag. :p

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • ...und ich hab `n Muskelkater vom Bruchholz sägen...
    Vorteil, mein Brennholzstapel ist wieder gewachsen.:-D

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.