Gelee Royale mit Jenter

  • Ich weis, ist nicht grad Naturnah, aber so lassen sich auch in Jahren, in denen die Bienen keine Weiselzellen anblasen, von Anfang an gut gepflegte Königinnen ziehen.
     
    Dabei bin ich auf die Gewinnung von Gelee Royale gestoßen, die ich aber nicht ganz verstehe.
     
    Ist das richtig, zwischen die erste und zweite Brutraumzarge wird ein ASG eingelegt. Dann ein Rähmchen entnommen und und an dieser Stelle die Zuchtwabe eingehängt. Hab ich das richtig verstanden?
     
    1.
    Ab wann wird das ASG wieder entnommen, da ja in der 2. Zarge sonst keine neue Brut entsteht.
     
    2.
    Warum blasen die Bienen die Weiselzellen an, wo ja im 1. BR eine Kö ist?
     
    3.
    Warum soll diese Anwendung Varroadezimierend sein, die Kö legt ja munter weiter?
     
    http://www.hohenlohe-auktion.de/gelee.htm

  • Die werden nur in einem weisellosen Volk angeblasen und wenn dies geschehen ist wieder über ASG auf das weiselichtige Volk gestellt. Nicht vergessen eine frische Brutwabe neben den ZUchtrahmen hängen.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo,


    ich habe den Beitrag von Karl Jenter ebenfalls unter: http://www.hohenlohe-auktion.de/gelee_.htm gelesen, dort wird auch noch beschrieben, dass er mit einer Flasche gefüllt mit Gas (Argon??) das Gelee Royal bis zu 3 Jahre haltbar machen kann und das ohne Qualitativen Verlusten.


    Wenn ich das richtig verstanden habe wird der Weiselsaft direkt von der Zelle mit einen Trichter abgesaugt und dann in diese Falsche mit Gas gefüllt.


    Da ich Herrn Jenter leider nicht erreichen konnte (wegen Krankheit) stellt sich die Frage ob jemand schon mal nach dieser Methode Gelee Royal gewonnen hat.


    Im Shop von Herrn Jenter konnte ich keine Flasche, Trichter oder sogar Gas zum Kauf finden.


    Vielleicht kann mir diesbezüglich jemand helfen?


    Vielen Dank!


    Gruß
    Eismann

  • Das muss nicht so sein, er war damit letztes Jahr noch auf der Apimondia in Montpellier sehr aktiv. Leider wird er halt nicht jünger ...


     
    Stimmt. Unglaublich starke Präsenz eines feinen Mannes mit bewährtem Erfindergeist, der viele Jahre auf dem Buckel hat, und trotzdem für jeden interessierten Besucher bis zu 20 Minuten Zeit hatte. Und die braucht(e) er halt, um sein doch sehr technisches System zur GR-Gewinnung zu erklären.
    Wenn ich die Frage beantworten muesste: " Fuer welches Gespräch unter Imkern bedauerst du am meisten, keine Aufzeichnung zu haben ? " wäre die Antwort : fur das mit K.J. auf der Apimondia 2009.
    Unwahrscheinlich stark, wie K.J. GR-Gewinnung mit Varroafang und sogar erhöhter Honigleistung zu kombinieren weiss, und
    das nicht nur auf dem Papier.
    Ja, und noch was. Zu Beginn der Apimondia gab es Besuch vom Organisationspräsidenten. Man hätte ihm fur seine Erfindung gerne mit einer Goldmedaille ausgezeichnet, wenn, ja wenn ... er (wenigstens) eine Dokumentation seines Systems in Französisch oder Englisch hatte vorgelegen können.
    Ich erinnere mich noch mir in die Haare gegriffen zu haben. "Herr Jenter, wenn es nur daran gelegen hat, da hätte sich doch was machen lassen."


    Leider scheint die kommerzielle Nutzung nicht das Hauptanliegen der Familie Jenter zu sein.
    Wie schon von Eismann02 geschrieben, surft man vergeblich nach manchen der auf der Apimondia gezeigten Artikel, wie z.B. dem Argongasgerät.
     
    Gruß, Norbert

    "Unmöglich", sagte der Stolz. "Riskant", sagte die Erfahrung. "Sinnlos", sagte die Vernunft. "Probier's doch aus", flüsterte das Herz.

  • Hallo eismann,
    kein Problem, Herr J. sagt dir wenige Tage vorher einen öffentlichen Vortrag ab und der gestellte Ersatzmann wenige Stunden vorher. Seine Bestiftungsbox soll aber trotzdem besser als andere Modelle sein, weil er mehr Möglichkeiten für die Bestiftung bietet. Benützt man zwei, kommt die K. auch nicht zu Schaden.

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Remstallimker,


    danke für die Antwort!


    Kann man die Jenter Box zusammenstecken, oder wie ist das gemeint?


    Und weißt du vielleicht ob die Zellen einfach aufgebrochen werden und dann das Gelee Royal einfach in eine mit Argon gefüllte Flasche gefüllt wird?


    Danke!


    Gruß
    eismann

  • Hallo,
    der Anwender hat auf der Seite jeweils eine Öffnung für einen Durchgang angebracht und die beiden Boxen aneinandergerückt. ich nehme an, die Ernte geschieht kurz vor der Verdecklung, den später verringert sich der Vorrat wieder.
    remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo eismann, du kannst diese mit einander verbinden, so das die Königin in alle gekoppelden Kasetten gehen kann. Das mit den Koppel empfehle ich nicht, denn so bleiben einige Zellen unbestifftet, oder der entwicklungszeitraum auf einer Kasette ist zu unterschiedlich. Das kann mann so verstehen das auf einer Kasette schon Larven sind, aber auch noch Eier, und das ist für eine gut GR Ernte nicht förderlich. Die bessere Vorgehensweise ist wenn ich diie Königin nach einen Tag berührungslos mit samt Wabengitter auf die nächste Kasette setze. Das mit den Argon, soll man erst nach der Ernde zugeben, einfach pauschal etwas zugeben, Flasche verschliesen und evtl. einfrieren. mfg. Oberlandimker