Was mach ich mit dem Futter?

  • Bei dem Volk, welches eingegangen ist, war die obere Zarge noch ziemlich voll mit Futter.
    Kann ich die Waben in andere Völker geben oder lieber nicht?
    Die Gefahr der Verbreitung von Krankheiten würde das wohl verbieten.
    Kann ich die Waben ausschleudern und das das Futter verwerten?

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Ich finde dein gesunder Menschenverstand hat da recht! Eher nicht verteilen (auch, wenn es gängige Praxis ist)!

    ...drama makes the world go round... darf ja bloß nicht langweilig werden!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von maxwell () aus folgendem Grund: ich darf hier nicht mehr kleinschreiben

  • Solange nicht eindeutig geklärt ist, woran die Völker eingegangen sind, würde ich auch Futter und Pollen nicht weiterverwenden. Wenn sie z.B. belastetes Material eingelagert haben, verteilst du es ja gleich auf die neuen Völker.
    Ich muss auch schweren Herzens alle Futter- und Pollenwaben aus 9 Völkern vernichten.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Ausschleudern und auf den Kompost.
    Der startet dann so richtig durch.
    Wichtig: Erde drüber zum Abdecken!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Radix warum ausschleudern? Verrottet der Zucker nicht?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Naja, wiedermal verschiedene Meinungen. Ich würde einen Unterschied zwischen den Waben machen die vernichtet und weiterverwertet werden. Da meistens die Völker auf zwei Zargen sitzen, ist in der oberen Zarge, meistens nur reines Winterfutter eingetragen. Die würde ich weiterverwenden. Die Waben der unteren Zarge, wo meist auch noch abgestorbene Brut drin ist, würde ich entsorgen.


    Ist ein Anzeichen einer ansteckenden Krankheit zu erkennen, dann alle Waben vernichten.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Bienenfreunde,


    meine Frage ist folgende: Was mache ich mit Futterwaben, die ich im Frühjahr herausnehme, da ich zu viel eigefüttert habe? Diese kann ich doch weiter verwenden!?!
    Wann nehme ich diese am besten heraus, sodass ich Honig (statt Honig mit Zuckerlösung gemischt) ernten kann?


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Moin ,Moin aus Hamburg,
    Du kannst die Futterwaben von lebenden Völkern zum Füttern von Ablegern nutzen. Ich würde noch vorsichtig sein mit der Entnahme. Es muß genügend Platz zum Brüten sein aber eben auch noch genügend Futter. Noch kommt nichts rein und der Verbrauch dürfte täglich steigen , da der Bien jetzt in Brut geht und die Abnahme steigt.So lange du noch keine Honigräume aufsetzt, besteht ja sowieso keine Gefahr der Durchmischung.


    Beste Grüße
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Radix warum ausschleudern? Verrottet der Zucker nicht? Olli


     
    Erst jetzt gesehen...
    Hallo Olli, ich dachte an die Wiederverwendung von Rähmchen und Waben.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Friedrich,
    erstmal noch warten, mit dem Herausnehmen.
    Dann würde ich, wenn ich Hinterbehandlungsbeuten hätte, zuerst erweitern; und bei Annahme des zweiten Raumes unten die Vorräte rausnehmen.
    Aber das dürfte erst in vier Wochen soweit sein.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Ich habe meinem Völkchen gestern EINE Futterwabe entnommen (haben wirklich noch genügend am Start), diese gut eingepackt und in die Tiefkühlung gesteckt. Werde ich im Sommer zur Ablegerfütterung verwenden.
    Wenns soweit ist, werde ich die restlichen Futterwaben ebenfalls in die Kühlung packen!


    Apropo, wann kann ich eigentlich die Futterwaben mit dem Winterfutter entnehmen? Nehme ich dann ALLE weg und fülle mit Leerwaben bzw. Mittelwänden auf oder lasse ich 1-2 Futterwaben im Volk??
    In der untersten Zarge ist auch noch etwas an Futter vorhanden....