weißblechschleuder - ich verwende sie

  • Hallo Miteinander!


    Da ich keine Lust habe, einen Tausi oder einen halben Tausi für so ne verflixte neue Schleuder auszugeben verwende ich die hier aus Weißblech.
    Selbstwendeschleuder, groß, Motor, kein Rost zu sehen.


    Die frage ist nun:
    Wie pflege ich sie?
    Wie wasche ich sie vor dem Schleudern - ich dachte da an ein feuchtes Tuch mit etwas Zitronensaft als reinigungsmittel.


    Was tu ich nach der Schleudern?


    Bitte um jegliche Ratschläge. :)


    Liebe Grüße,


    Boris

  • Moin Imkers,
     
    beenie-man, lass die Zitrone weg, Säure auf Metall das ist nicht gut.
    Du kannst die Schleuder mit Kelterlack oder einem anderen Lebensmittellack streichen. Die schlechtere Variante aber nur eine Notlösung ist das Auspinseln mit flüßigem Bienenwachs.
    Hab ich eine Saison gemacht, bis sich die Damen das Geld für eine ordentliche Schleuder zusammengesammelt hatten.:p_flower01::Biene::p_flower01:
     
    Schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Nimm doch Kontakt zu einem Imker in deiner Nähe mit einer Schleuder auf und frage, ob Du eine Schleuderrunde bei ihm einlegen darfst - Du kannst ihm anbieten, ihm bei seiner Schleuderung zu helfen. Das ist meines Erachtens die bessere Idee.


    :daumen:


    Bernhard

  • Wie pflege ich sie?
    Wie wasche ich sie vor dem Schleudern - ich dachte da an ein feuchtes Tuch mit etwas Zitronensaft als reinigungsmittel.
     
    Was tu ich nach der Schleudern?


     
    Jeweils nur mit heißem Wasser und Bürste und sonst nix. Kein Reinigungsmittel verwenden.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Ach sieh an: keine wetternden Stimmen, ich solle sie gleich in die Tonne treten :)
    Schön:)


    Ja, so werd ich es machen. A bürscht un hoiß Wasser:daumen:


    Bernhard, ich kenne den Ortsimker bei mir schon sehr gut. So habe ich meine paar tropfen Honig letztes Jahr bereits bei ihm schleudern dürfen. Er steht auch immer mit Rat und Tat bei - und solche Imkerkontakte in der Nachbarschaft kann ich auch nur jedem Jungimker empfehlen! - doch hat er mir nicht angeboten, auch dieses Jahr bei sich zu schleudern. Drum kümmere ich mich selber drum :)
    Dein PDF Bienenhaltung für alle gefällt mir übrigens sehr gut und macht schon die Runde bei meinen Imkerfreunden :)


    Grüße,


    Boris

  • Hi,


    ich spritze unsere Weißblechschleuder nach dem Schleudern mit nem Kärcher aus und stelle sie dann zum Trocknen in die pralle Sonne. Die Ecken und Falzbereiche trockne ich noch nachträglich mit dem Heißluftfön. Nach der letzten Schleuderung im Jahr werden die kritischen Stellen ganz dünn mit lebensmittelechtem Silikonöl von Loctite eingesprüht. Das Öl sprüht man in der Industrie z.B. auch auf Negerküsse, damit sie schön glänzen.

  • Hey freibad,
    manomann!!!! Was für eine Fehltritt, das Unwort des Jahres!
    Das heißt SChockoschäumling oder Schokokuss, aber nicht das Wort das du da verwendet hast!! Ich weiß das es noch genommen wird , aber es ist sehr diskriminierend.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance