Wandergitter - Bienenflucht und vielleicht Zwischenboden in einem

  • Hallo Leute!


    Wandergitter brauch ich neue, Bienenfluchten auch. Jetzt frage ich mich ob man das nicht miteinander kombinieren kann?
    Hat es vielleicht schon jemand so?


    Mein Ansatz:
    2,5 nach Unten, 0,8 nach oben, 6mm-Platte für die Flucht.
    Einen Rahmen, in der Mitte geteilt, eine Hälfte Gitter eine Hälfte Flucht. Je nach Bedarf die Hälften mit Holzfaserplatten abdecken.


    Hat jemand vielleicht schon so ein Multimultigitter?

  • Das ist ganz einfach,


    du brauchst kein Wandergitter. Der Gitterboden genügt auf dem Hänger. Meine Bienenflucht ist auch ein Zwischenboden. Einfach an der Stirnseite eine Öffnung bohren und diese beim Bienenflüchten zustopfen. Beim Zwischenbodeln den Durchgang zustopfen. Das Flugloch ist auf der Ausgangseite zu bohren, dann kann man es auch mal vergessen zu schließen. Die Kombination Fucht/Wandergitter ist zu aufwendig, weil bei deiner Vorstellung eine Riechkontaktfläche vorhanden wäre. Alles was man einlegen müsste ist nicht optimal.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Remstalimker () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Moin,
    Toyotafan hat auf dem IFT mal schön beschrieben, was passiert, wenn du oben so ein Wandergitter drauf hast: die Drohnen wollen ins Helle ausfliegen und ratzfatz ist dein Gitter zugesetzt....:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Melino,


    ich wandere schon seit vielen Jahre ohne Wandergitter und auf meinem Anhänger geht es eng zu. Ich habe unter dem Gitter 3 cm Luft, das genügt, selbst an heißen Tagen ist mir noch nie ein Volk verbraust. Ich fahre nie morgens vor 7 Uhr. Um diese Zeit beginnt mein Arbeitstag. Bei Regen ist es auch besser. Es sch.... nicht in die Völker.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Moin,
    Toyotafan hat auf dem IFT mal schön beschrieben, was passiert, wenn du oben so ein Wandergitter drauf hast: die Drohnen wollen ins Helle ausfliegen und ratzfatz ist dein Gitter zugesetzt....:Biene:


    Hallo allerseits,


    In Celle haben die für das Wandergitter auf den Beuten meines Wissens deshalb an den Ecken kleine Abstandshalter, auf die dann der Deckel der Beute kommt. So ist es dunkel damit der oben genannte Effekt nicht eintritt, aber eine Belüftung ist gegeben.
    Das habe ich allerdings noch nicht probiert, da ich bisher immer nachts gewandert bin. Gerade bei starken Völkern ist das zusätzliche Wandergitter oben beruhigend, zumindest für den Imker.


    Gruß Hubert

  • Hallo Melino,


    Völker verbrausen gerne, wenn sie in einem geschlossenen Fahrzeug transportiert werden. Ich fahre oft im Berufsverkehr durch die Großstadt und da passiert nichts.


    Es gibt bei den Menschen viele Beispiele, des hartnäckigen Selbstbetrugs.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Sabi(e)ne,
    wenn der Toyota aber ein Absperrgitter hat und das hat er sicher dichten da keine Drohnen. Als ich noch wandergitterte hingen immer die Damen oben. Einmal, nur einmal spazierte die Königin auf dem Gitter. Es war verrutscht.


    Gruß
    Remstalimker und Schneeschipper

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: