Sammlung alter Beuten aus aller Welt (Onlinegalerie)

  • Hallo miteinander,


    hier hat jemand online eine Galerie seiner Sammlung alter Beuten angelegt. :u_idea_bulb02:


    http://www.collection-ruches.com/album-cat-1-93591.html


    Geniale Sammlung - vor allem der Erfindungsreichtum der Imker :lol:


    In 500 Jahren steht dann Henry's Styroporbeute (reichlich mit Reparaturspachtel versehen) in dieser Sammlung. :wink:


    Evolution!


    Bernhard

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    tolle Galerie. Danke für den Link :liebe002:
    Kann man gut gebrauchen, wenn mal wieder das Thema auf wesensgemäße
    Bienenbehausung kommt. Schöne Auswahl.


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Bernhard,
    interessanter Link.
    Wenn Du mal in "Pfefferles" Heimatregion kommst, dann besuche dort das Bienenkundemuseum im alten Rathaus, da hat´s auch ne fasziniernde Sammlung. Insgesammt über 2 Stockwerke.
    www.bienenkundemuseum.de/


    Ist natürlich auch für alle anderen sehr interessant, klar:lol:


    Grüsse Markus

    Die Natur ist Perfekt, die Fehler macht nur der Mensch. (Sepp Holzer)

  • ...Bienenvergewaltigung ...


    Zumindest kann eine Zeitreihe der Entwicklung der Beuten aufgestellt werden - irgendwo kam dann der Punkt, ab dem die "Bienenvergewaltigung" begann - ob die allerdings heute vorbei ist? :wink:


    Bernhard

  • Hallo Daniel,
    warum ist die Bienenvergewaltigung der Vorfahren wesensgemäß? Es ist doch eher ein Beispiel der hohen Anpassungsfähigkeit der Bienen.
    Gruß Remstalimker


     
    Moin , Moin aus Hamburg,
    stellt sich am Ende die Frage,ob die hohe Anpassungsfähigkeit nicht sogar etwas wesensgemäßes ist und die Art der Behausung nebensache. :roll:
    :p_flower01:Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)


  • Wenn Du mal in "Pfefferles" Heimatregion kommst, dann besuche dort das Bienenkundemuseum im alten Rathaus, da hat´s auch ne fasziniernde Sammlung. Insgesammt über 2 Stockwerke.
    www.bienenkundemuseum.de/


    Ist natürlich auch für alle anderen sehr interessant, klar:lol:


    Grüsse Markus


    ja, einen Besuch kann ich nur empfehlen. ABER beachtet die Öffnungszeiten (ich bin dann halt einen Tag später noch mal hingefahren).
    Alois