Der Klau ist wieder da...

  • Was für mistige Armleuchter sind da nur unterwegs


    Mal bei den Schrotthändlern der Gegend nachfragen. Metallabfälle kann man hier auch schon länger nicht mehr vor der Firma lagern. Die ++++ lässt sich nicht so leicht rückgängig machen, leider.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Werner Egger () aus folgendem Grund: siehe unten

  • Die +++++ lässt sich nicht so leicht rückgängig machen, leider.



    Ui,Ui,Ui, aufgepasst...:cool:!

    Viele Grüsse Melli...!

    Die Bienenzucht ist die Poesie der Landwirtschaft. [v. Ehrenfels.]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Werner Egger () aus folgendem Grund: hast recht


  • Was für mistige Armleuchter sind da nur unterwegs?
    Grüße
    Axel



    Hallo Axel,
    mein Mitempfinden! Bei solchen Taten bleiben mir die Worte im Hals stecken und die Wut kocht hoch. Das ewig frustrierende ist, dass der/die Gauner damit rechnen, nicht erwischt zu werden und auch noch in den meisten Fällen recht behalten.
    winolf
    Bienenauge sei wachsam!

  • Nun ist das Aktenzeichen also erstellt, aber Hoffnung auf Aufklärung konnte mir der mitfühlende Beamte keine machen.
    Und beim Anblick der beiden Beamten an der Landstrasse bei meinem Bienenhaus haben auch gleich zwei Autofahrer spontan einen Unfall fabriziert - der Beamte meinte ganz ruhig: Jetzt macha mr erschd mol dees (den Unfall).


    Der ++++++ kann ich zwar auch nicht mit Begeisterung folgen, aber als Verdacht kommt auch jeder andere illegal arbeitende deutsche Imker in frage.


    Immer noch verärgert:


    Siggi

    Jedes Volk ist ein Unikat - behandle es auch so !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Werner Egger () aus folgendem Grund: s. u.

  • aber als Verdacht kommt auch jeder andere illegal arbeitende deutsche Imker in frage.


    Ganz aussschliessen kann man das natürlich nicht, aber dass nur die Edelstahldeckel verschwunden sind, deutet für mich stark auf Metallsammler hin.

  • Hallo Leutchen,


    keine Anschuldigungen ohne Beweis. Auch wenn der Frust für verschwundene Bienen groß ist, lasst die Verdachtslenkung in irgendeine Richtung. Das ist Polizeiarbeit.
    Noch eine weitere Bemerkung in diese Richtung und der Fred ist zu. Klaro!


    Gruß
    Werner

  • Noch eine weitere Bemerkung in diese Richtung und der Fred ist zu. Klaro


    O.K. Man könnte vielleicht als Tipp geben, dass man dünneres Blech verwendet und damit einen Holzdeckel verkleidet. Druckplatten von modernen Rotationen sind aus Alu und ca. 0.2mm stark. Die gebrauchten Platten sind günstig und lassen sich leicht bearbeiten. Für Metalldiebe lohnt es sich viel weniger so dünnes Blech zu entwenden, das man erst noch vom Holz trennen muss.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nigra ()

  • Ich mache Deckel selbst (Auch die Beuten mit Böden und Rähmchen). Schon mal aus der Kühlschranktür.:lol: Schneide nach von mir entwickelter:u_idea_bulb02: Schablone aus und mit zwei Hämmern biege.
    Funktioniert :daumen:

  • Vielleicht etwas OT, aber dem Drohn fällt da ein Erlebnis ein, wirklich erlebt:

    Also der Drohn ist mit dem Auto unterwegs und nimmt einen "Stopper" mit.
    Wie es so ist auf längeren Autofahrten kommt auch das Gespräch auf Bienen.
    Der Stopper erklärt dem Drohn, dass er auch Honig mag, auch seine ganze Familie mag Honig und dass die Familie auch eine transportable 3 Wabenschleuder besitzt, Schleier haben sie keine aber einen Besen und "Rauchfakeln" das "Beißen" Nachts wäre auch nicht schlimm, vorallem weil die Bienen sehr lieb sind und meist nur krabbeln.
    Tut halt weh, wenn sie "Beißen" aber Honig entlohnt.
    Völker haben sie keine, aber die stehen ja überall rum, vorallem an geschützten Stellen wo keiner so schnell hinkommt.
    Das wäre ganz einfach, Waben raus, Opa schleudert, Papa macht das mit den Bienen ganz alleine und Oma macht den Honig in Flaschen:lol:

    Nach dieser Einführung in moderne Bienenhaltung konnte der Drohn nur :lol:

    Der
    Drohn

  • Nach dieser Einführung in moderne Bienenhaltung konnte der Drohn nur :lol:


    Und für das tägliche Fleisch gibt es ja genügend Katzen. Schafe sind meist auch unbewacht. Selbst ein Rind lässt sich problemlos auf der Weide schlachten, wie ich von Verwandten erfahren habe. Also meine Verwandten haben das Fell, die Eingeweide und den untersten Teil der Beine gefunden sowie den Kopf dem die Zunge fehlte...


    Weil die aber selten im gleichen Jahr in der gleichen Gegend zuschlagen, sind die leider nur schwer zu schnappen. Zudem handelt es sich meist um Leute, die in unserem Justizsystem keine wirkliche Strafe zu gewärtigen haben.

  • ...Weil die ....



    Der Drohn glaubt,
    Du hast den Drohn nicht richtig verstanden:oops:
    Der Drohn will "die" nicht schnappen, denn Sie leben unter Uns,
    sondern er erkennt darin den Stellenwert anderer Kulturen und anders denkender in unserer Gesellschaft und versteht diese Handlungsweise von Ihnen :u_idea_bulb02:

    Über Menschen als "Die" zusprechen lehnt der weitgereiste Drohn ab:p_flower01:


    Der
    Drohn