Vorbereitungen für's Frühjahr

  • Hallo zusammen,
     
    ich habe am WE angefangen, mal ein paar Mittelwände einzulöten. Wollte jetzt mal wissen, ob es eigentlich schadet, wenn die vorbereiteten Rähmchen in einer Zarge eingehängt im Schuppen stehn und auf den Einsatz im Frühjahr "warten". Schadet der Frost dem Wachs? Sollte ich die vorbereiteten Zargen lieber im Keller stehen lassen, wo kein Frost ist? Danke für die Antworten
    Grüße Jürgen

  • Hallo zusammen,
     
    ich habe am WE angefangen, mal ein paar Mittelwände einzulöten. Wollte jetzt mal wissen, ob es eigentlich schadet, wenn die vorbereiteten Rähmchen in einer Zarge eingehängt im Schuppen stehn und auf den Einsatz im Frühjahr "warten". Schadet der Frost dem Wachs? .....Grüße Jürgen


     
    Schad' nix. Nur dann vorsichtig die Zargen händeln. Habe eine mit Mittelwänden bestückte, abgestellte Zarge mit meinem Hinterteil umgestoßen... Das Wachs schien ähnlich Glas zu sein. Ansonsten sollten sie halt nicht verstauben...
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • ...und MW-Rähmchen niemals legen, sondern immer senkrecht aufbewahren.


    Eigene Erfahrung...:oops:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo !
     

    Schad' nix. Nur dann vorsichtig die Zargen händeln. Habe eine mit Mittelwänden bestückte, abgestellte Zarge mit meinem Hinterteil umgestoßen... Das Wachs schien ähnlich Glas zu sein. Ansonsten sollten sie halt nicht verstauben...
     
    Hagen


     
    Bei >unter< Bienenstock Temperatur sind ´gegossene´ MW auch viel empfindlicher als ´gewalzte´ ...
     
    ... und trotzdem haben wir Gegossene, grüßt
     
    B:K

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Danke für die Antworten, dann kann ja nix passieren, wenn ich die einfach in den Zargen hängend im Schuppen lasse.
    Und nun kann meinetwegen das Früjahr beginnen und diese sch... Kälte aufhören
    Grüße

  • Hallo Jürgen,
     

    Hallo zusammen,
     
    ich habe am WE angefangen, mal ein paar Mittelwände einzulöten. Wollte jetzt mal wissen, ob es eigentlich schadet, wenn die vorbereiteten Rähmchen in einer Zarge eingehängt im Schuppen stehn und auf den Einsatz im Frühjahr "warten". Schadet der Frost dem Wachs? Sollte ich die vorbereiteten Zargen lieber im Keller stehen lassen, wo kein Frost ist? Danke für die Antworten
    Grüße Jürgen


     
    ich baue im Winter neue Rähmchen aus Teilen oder reinige alte Rähmchen. Danach ziehe ich den Draht ein ohne ihn aber zu spannen. (ca. 150 St.)
    Erst beim Erweitern mit MW werden die Rähmchen gespannt und die MW eingelötet ( meistens immer 12 St. für eine Transportkiste).
    Oftmals haben mir die im Winter eingelöteten MW bei dem Einhängen nicht mehr gefallen (Drahtspannung).
    Ein Berufsimker mit vielen Völkern muss das natürlich anders handeln.

  • Ich bin auch davon abgekommen die MW im Winter einzulöten. Wenn sie nicht in der warmen Stube eingelötet werden, besteht die Gefahr, das dann "Wellenwaben" von den Bienen ausgebaut werden, weil sich die MW in der Stockwärme zu sehr ausdehnen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)