Mediathek / Filme/ Pressetexte

  • Servus zusammen,
    konnte leider nicht alle Beiträge der 24 Seiten lesen, deshalb bei doppelposting einfach löschen.


    Hatten gestern einen sehr interessanten Film gesehen.


    Der Titel lautet: More than Honey.



    Sind wirklich sehr gute Aufnahmen dabei. Natürlich führt einem der Film auch einige recht traurige Begebenheiten vor Augen.


    Herzliche Grüße
    der Heinz

  • Hier kann man diesen Film erwerben: http://www.holtermann-shop.de/…/category/multimedia.html.
    Wolfgang, der ihn geschenkt bekam.

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut () aus folgendem Grund: Unerwünschte Werbung entfernt.

  • Empfehlung: Unbedingt das Buch zum Film kaufen. Einiges ist im Film missverständlich, was das Buch klarstellt, z.B. warum die Chinesen ihre Apfelbäume von Hand bestäuben. Im Film gewinnt man den Eindruck, das läge daran, dass alle Bienen ausgerottet wären.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • "... weil die Anatomie der kleinen, ich ganz China verbreiteten Asiatischen Honigbiene, Apis ceranae, nicht zu der Blüte jener Apfelsorte passt, die in Mao Chien von altersher angebaut wird."


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Hallo !


    DLF - Umwelt und Verbraucher - 29.04.2016


    Bienenschwund und Pestizide
    "Bienen brauchen gesunde Pollen"


    "Die Landwirtschaft braucht dieses Herbizid" .....
    Die Bundesregierung hält also Kurs und signalisiert der Europäischen Union Zustimmung für die anstehende Glyphosat-Genehmigung für weitere Jahre.


    Imker spricht auf Bayer-Hauptversammlung
    .... Berufsimker Christoph Koch: "Damals war es ein Bayer-Produkt, das uns die Biene vergiftet."


    LINK


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Bienenknecht,
    eine wichtige Botschaft, die nur sekundär unsere Bienen betreffen mag steckt aber im Anfang des Artikels und das wäre ein Thema das auch die Landwirtschaft in Teilen bewegt...
    Der zunehmende Flächenfraß, der Verlust von landwirtschaftlichen Flächen, die zugleich auch Lebensraum für zahlreiche Tier und Pflanzenarten sind und unseren Bienen wechselnden Mittagstisch statt ständigen Eintopf beschert.
    Wohnungen oder Kaufzentren machen unsere Bienen nicht satt, auch nicht die vierspurige Autobahn und Ähnliches.
    Wir alle, nicht nur die Landwirtschaft hat ihren Anteil daran und es ist noch nicht lange her, da waren glyphosathaltige Mittel in Baumärkten und ähnlichem frei verkäuflich. Viele der PSM Wirkstoffe, die in der Landwirtschaft eingesetzt werden sind willkommende Helfer in den häuslichen Vorgärten...
    Darum halte ich es für nicht zielführend nur eine Anwendergruppe zu benennen, es wäre ausgewogener allen mal den Spiegel vorzuhalten.
    Ohne das ich dem toyotafan (der die Aktien aus anderen Gründen erworben hat) nun die Dividente verhageln will, aber die wahren Schuldigen sitzen in den Konzernzentralen der chemiekonzerne, die mit Tricksereien und genügend Mittel in der Hinterhand durch Lobbyismus Mittel an den Markt bringen die uns alle schädigen. Landwirt, Verbraucher sitzen hier in einem Boot und leider schippen wir uns die Gräben selbst immer tiefer als gemeinsam die Konzernbosse mit dem großen Besen aus dem Dorf zu jagen oder ihnen die klare Botschaft "Macht euch vom Acker" zu übermitteln...


    LG
    Andreas

  • Hallo,


    ARD/NDR Markt 2.05. / 20:15


    Gefährliches Nervengift im Honig


    In immer mehr Honigproben ist das Nervengift Thiacloprid aus der Schädlingsbekämpfung nachzuweisen.
    Wie groß ist die Gefahr für Verbraucher und nützliche Insekten wie Bienen?


    LINK


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo,


    3Sat 6.05. / 20:15
    Gift im Acker
    Unsere Lebensmittel werden mit einem krebserregenden, gefährlichen Gift verseucht - warnen die einen. Unwissenschaftlicher Unfug, Alarmismus und Verteufelung eines guten und umweltschonenden...


    LINK


    GdBK

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.