KS mit wie vielen Rähmchen

  • Hallo zusammen,
    ich möchte gerne in diesem Jahr meine erfolgreich begonnene ökologische Haltung fortsetzen.
    Nun eine Frage: Wenn ich einen KS bekomme und ihn in meine Dadantbeuten gebe. Wie viele Rähmchen würdet ihr dazugeben bzw. wann den Trennschied einsetzen?

  • Ich letztes Jahr 2 mal 10 gegeben. Bei mir wurden die Waben nicht voll sonder nur bis zur Hälfte ausgebaut (Naturbau). Ich werde dieses Jahr 5 oder 6 geben und erstmal ausbauen lassen.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo,
     
    wenn man hier etwas sucht, findet man einige interessante Infos zu diesem Thema. So wurde auch mal die Meinung vertreten, dass es im Naturbau wichtig sei, dass die Bienen gleich die ganze Beute vereinnahmen können. Dies solle zum Aufbau einer natürlichen Struktur des Wabenbaus in der Beute erforderlich sein.
    Auch meine Kiste wurde nur zu 80% ausgebaut, aber die werden heuer sicher ihre Arbeit zu Ende bringen.
     
    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Gerd ich bin gespannt wies aussieht - gerade wenn die Bienen neu ansetzen.
    Bei mir hat es an den Ansatzsstellen letztes Jahr (sie hatten in der Zwischenzeit mal aufgehört zu bauen) nicht all zu sauber waren was dazu führte, dass die Waben miteinander verbaut wurden. Das war Mist weil dann der Onkel mit dem langen Messer kommen muss was dem Onkel und den Bienen nicht so gefallen hat.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo,


    genauso habe ich es auch gelesen und von verschiedenen Imkern gehört. Ich werde dies auch mal bei zwei Schwärmen ausprobieren. Ich gebe die komplette Beute 11x DNM und dann schauen wir mal, wenn sie es nicht komplett schaffen, dann könnte es an dem späten Termin liegen oder Futtermangel. Also so früh wie möglich einschlagen/testen, vielleicht mit den ersten Schwärmen und eventuell zu füttern.


    Grüße aus dem Elbe-Havelland, Harri

  • Hallo Olli,
     
    gottseidank haben sie bei mir bisher sehr ordentlich in den Rähmchen gebaut. Ich habe aber auch die Beuten mit der Wasserwage ausgerichtet. Vielleicht ist das der Grund.
     
    viele Grüsse
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Nä Gerd. Alles war waage mit der Wasserwaage. Auch habe ich jeden Tag 500ml 1:1 gefüttert und Tracht war auch da und es war ein Naturschwarm im Mai. Also optimalst. :)
    Nu wer weiß.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Moin,
    eine Zarge mit 11 DNM ist zuwenig für einen Vorschwarm, bitte gleich 2 Zargen geben, auch wenn sie u.U. nicht alles ausbauen - die wissen auch nach dem Winter noch, wo noch Platz ist, und wieviel!
    Gefüttert sollten sie aber (genügend Pollen vorausgesetzt) stark genug werden, um die 2 Zargen in jedem Fall voll auszubauen.


    Olli : die sollten dieses Frühjahr gut zu Ende bauen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen