Herzrasen nach dem Stachelgefecht

  • Hallo,
    ist jemand unter euch, der auch schon mal beim Schwarmfangen mit nem extrem unrhythmischen Rumpeln in der Brust und Herzrasen reagiert hat? Ich saß echt hoch im Baum also nen Absturz hätte ich nicht unbedingt überlebt! Auch sonst habe ich im letzten Jahr seltsame Erlebnisse gehabt: bei der letzten Ernte nach drei Stichen das Gefühl als schwebe ich nen halben Meter über dem Boden. Ich empfand ein seltsames Glück dabei. Seltsam, weil mir mein Herz echte Sorgen machte aber das Glücksgefühl überwog! (Nein ich hab vorher nichts geraucht und nichts getrunken!)
    Leider hat nun eine Untersuchung ergeben, das ich eine Bienengiftallergie habe. Was meint ihr, sollte ich nur noch mit Rüstung weitermachen? Kann der nächste Stich tödlich sein?

  • Ja, kann er, gerade mit so langer Pause, und wende dich hurtigst an den nächsten Allergologen oder besser such eine (Uni)Klinik, die in deiner Gegend stationäre rush-Hyposensibilisierungen macht, und zieh das noch im Februar durch - sind 2-4 Tage, aber danach bist du aus dem Gröbsten raus (Imker sollen sich danach sogar mutwillig im Sommer alle 10 Tage stechen lassen, um die Immunantwort aufrechtzuerhalten).
    Ich bettele auch grad um einen neuen Termin Ende Februar, Anfang März.


    (trotzdem solltest du die ersten Male nur im Vollschutz arbeiten und dann langsam zurückfahren - sonst könnte dir deine Psyche einen bösen Streich spielen)
    Also, ab zur Hyposensibilisierung!:Biene::wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Und nicht vergessen:



    aus: http://www.bienenaktuell.com/n…aftlichen-studien-gesucht

  • Hallo Leute,
    genau der Prof. ist der Richtige!
    Der freut sich über jeden Imker,der bei der Studie mitmacht.
    Meine Tante ist auch mit ihm in Kontakt. Ich kenn die Fragebögen also auch.
    Die Vorschläge von Sabine RICHTIG!!!
    UND immer ein Notfallset mitnehmen, Handy nicht vergessen, wenn möglich immer eine zweite Person in Reichweite haben (manchmal etwas kompliziert)!
    Wenn dann noch ne Propolisallergie dazukommt, wird´s albern.
    Grüße aus der verschneiten Lausitz
    Knäcke

  • Hallo,
    ......... Auch sonst habe ich im letzten Jahr seltsame Erlebnisse gehabt: bei der letzten Ernte nach drei Stichen das Gefühl als schwebe ich nen halben Meter über dem Boden. Ich empfand ein seltsames Glück dabei. ....... Was meint ihr, sollte ich nur noch mit Rüstung weitermachen? Kann der nächste Stich tödlich sein?


     
    So fängt es halt an... Füße kaum noch spürbar, Fußsohlen kribbeln...
    Nach dem Schwebegefühl kommt dann der Koordinationsverlust.
     
    Haste Glück gehabt, warste kurz vorm Kreislaufkollaps.
    Nächster Stich tödlich? Mein Allergologe sagte mir: "In der belebten Natur ist nichts zwingend... Es kann sein, dass der nächste Stich nichts ausmacht. Es kann sein... Möchten Sie das Risiko eingehen?"
     
    Wenn Allergie festgestellt ist, dann auf alle Fälle Hypo. Siehe Sabi(e)ne.
     
    Bin nämlich richtig umgefallen, allerdings keine Allergiehinweise bei Blut und Hauttests nach 8 Wochen. Reine toxische Reaktion... höchstwahrscheinlich.
    Bin mal gespannt, was bei mir der nächste volle Stich auslößt. So'n kleiner "Ankratzer" durch den Jackenbund hat ausser Schwellung erstmal nichts gemacht.
    Sag bitte Bescheid, wie die weitere Entwicklung ist... bin interessiert.


    Und Rüstung ist gut, auf jeden Fall.
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • ...So'n kleiner "Ankratzer" durch den Jackenbund hat ausser Schwellung erstmal nichts gemacht.


    Hi,


    ich imkere schon seit Jahren - wie Sabine - mit Ganzkörperkondom.
    Trotzdem erwischen mich immer wieder welche durch den Stoff.
    Also auch nur "angekratzt".
    Letzter Bluttest 2008: Wie bisher > Allergie.
    Bluttest Ende 2009: Keine Allergiehinweise.


    2009 haben mich mehrere Damen angestochen. Zwar immer nur einzelne, aber an insgesamt doch vielen Tagen. Ergebnis: Nur Minischwellungen, die auch schnell weg waren.


    Jetzt steht die Frage an: Haben mich diese Minidosen desensibilisiert???


    Ich werde zunächst mal weiterhin Vollschutz trage (Notfallset dabei) und mal beobachten.
    Bleibt es bei den geringen Reaktionen, werde ich gegen Ende des Sommers meinen Schutz reduzieren.
    Bin mal gespannt...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  •  
    Hallo Radix,
     
    Das ist interessant... Kennst Du die IgG und IgE- Werte?
     
    Alles in allem ein schwieriges Feld.

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo Radix, Das ist interessant... Kennst Du die IgG und IgE- Werte?


    Hallo Erzgebirgler,
    nein, kenne ich nicht, da ich eh nix davon verstehe.
    Wenn ich mich im nächsten Winter wieder beproben lasse, hake ich mal nach...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo zusammen!


    Als Beispiel meine Werte:


    IgG 10,2 g/l; Norm 7 - 16
    IgE gesamt 133 kU/l Norm < 100
    CAP-RAST Bienengift 19,3 KU/l Norm < 0,35
    CAP-RAST Wespengift < 0,35 Norm < 0,35


    enspricht CAP-Klasse 4 (oder 3,5).


    Symptome: Schluckbeschwerden, Nesselsucht, Kreislaufschwäche
    Notfallset in Gebrauch


    Untersuchung 3 Monate nach letztem Stich!


    Erstaunlicherweise zeigten Stiche einer anderen Herkunft keinerlei Symptome (möchte das durch einen weiteren Selbstversuch aber nicht bestätigen!)


    Mit freundlichen Grüßen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Silver () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Hallo zusammen!
     
    .............
    Erstaunlicherweise zeigten Stiche einer anderen Herkunft keinerlei Symptome (möchte das durch einen weiteren Selbstversuch aber nicht bestätigen!)
     
    Mit freundlichen Grüßen


     
     
    Meine waren (2 Monate nach Ultimo):
     
    IgE gesamt war bei mir 3,98
    spezifisches IgE Bienengift < 0,35
    spezifisches IgE Wespengift < 0,35
     
    Warum bin ich bloss umgefallen?
     
    Wie meinst Du das mit "andere Herkünfte"? Bienenherkünfte????
     
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo !
     
    Also ich habe es ein einziges Mal erlebt. An einem fremden Bienenstand habe ich 3 Bienenstiche erhalten, einmal Unterarm, zweimal Hals ...
    ... danach fühlte ich mich auch sonderbar abgehoben, frei und leicht ...
    ... man was ein Gefühl bei meinem abgehobenen BMI !
     
    Das war aber ein einziges Mal Mai oder Juni 2008 glaube ich ...
     
    ... ansonsten habe ich eigentlich nie Probleme auch nicht wenn es ein mal ein paar Stiche mehr sind oder die Zahl auch zweistellig wird !
     
    Gruß
    B:K

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Die richtige Stelle hat gute Effekte, wie bei der Akkupunktur.
    Der Drohn wird die Stellen kennen - wie war das mit der Sonne? :lol: :daumen:


    Immer diese Giftjunkies.


    Bernhard