9 Waben-Magazin nach Karl Pfefferle

  • Hallo Liebe Imkerfreunde!


    Nachdem mich mein Arbeitskollege zum Imkern überredet hat und ich seit Sommer `09 ca 10 Bücher und 100 Zeitschriften zum Thema Studiert habe bleiben noch ein paar Fragen.


    Ich möchte mit dem Magazin Imkern und habe mich jetzt auf das Zandermaß und das Magazin nach „ARGE Magazinimker“ festgelegt.


    Da ich aber sehr von Hr. Pfefferle begeistert bin möchte ich mit 9 Waben Imkern.


    Nun die Fragen:



    • Ist das Zandermaß gut für Neuanfänger (Wohnort Sachsen)?
    • Gibt es Magazine für 9 Zanderwaben, wenn Ja... Wo?
    • Wenn es diese nicht gibt, ist es möglich einfach links und rechts „Luft“ zu lassen oder eine „Blindwabe“ also ein Einlegebrett in der Stärke einer Wabe einzulegen?




    So nun hoffe ich auf Eure Hilfe, freundlichst Michael.

  • Hallo Michael,
    kurze Antwort:
    Zander ist für einen Anfänger geeignet und zwar unabhängig vom Bundesland.:)
    So sehr ich Pfefferle verehre und für einen guten Praktiker halte, der ohne Frage ein großer Lehrer für die Magazinimkerei war. Aber seine oft zitierte Zentralwabe kannst Du getrost vergessen, den Biene ist sie IM MAGAZIN sicher nicht wichtig.
    Gruß und viel Erfolg
    Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk


  •  
    Hallo Michael,
    mein Beinen - Mentor hatte vor 20 Jahren nach Pfefferle mit 9 Zanderwaben - meiner Meinung nach - sehr erfolgreich geimkert. Ich habe viel von ihm gelernt. Seine Magazine hatte er von
    http://www.herrmann-bienenzucht.de/
    der eng mit Karl Pfefferle zusammen arbeitete und heute noch die Magazine anbietet (siehe Preisliste).
    Ich selbst habe diese Holzmagazine mit 10 Zanderwaben und bin auch sehr zufrieden. Allerdings habe ich inzwischen aus Weymutskiefernholz die meisten selbst gebaut und nur noch wenig Ursprungsrestbestände.
    Viel Erfolg beim Imkern
    wünscht
    winolf

  • Hallo Michael,


    die 9-Waben Zander Magazine werden als Taunus-Zander System bei allen mir bekannten Imkereibedarfshändlern geführt.
    Ich imkere ebenfalls mit diesen Beuten und komme damit bisher sehr gut zurecht. Vor allem merkt man in den Honigräumen durchaus einen Gewichtsunterschied zu größeren Zargen.


    Viel Spaß und Erfolg beim Imkern
    Forellenpapa

  • 9 Waben sind gut. Die 10er Magazine sind wegen der Kompabilität entstanden. Ich hab auch die 9er. Aber ich hätte lieber 10er mit Schied. Da geht da Wabenziehen eben besser.
    Das mit der Zentralwabe bei Pfefferle kommt wahrscheinlich daher, dass er doch noch vom alten Schlag war, Ordnung muss sein. Obwohl er sehr viele dieser Ordnungsgedanken schon abgelegt hatte. Aber niemand vermag es eben alles über Bord zu werfen.

  • Hallo Michael!


    Ich kann Dir auch das Zandermaß empfehlen. Es mag sein das in Sachsen viel auf DM geimkert wird aber das wäre nur bei Völkerkauf oder -verkauf in der Nähe evtl. hinderlich.
    Selbst besitze ich auch 9 ner Zander, nämlich die Erlanger Magazinbeute.Es ist ein bißchen älteres Modell und ist für 9 Rähmchen fast zu eng hergestellt. Vielleicht sind aber die neueren Beuten diesbezüglich abgeändert. Auf jeden Fall imkere ich gerne damit und hergestellt wird diese Beute bei Apisolar in Rothaurach.
    Allerdings gebe ich Eisvogel Recht das es nicht unbedingt eine 9 ner Zarge sein muß, den Bienen dürfte es egal sein. Wenn ich Dir als Anfänger einen Tipp geben darf ist das Imkern mit einer einfach hergestellten und preisgünstigen Beute, die Du Dir auch einmal selbst nachbauen kannst. Man sollte auch bei einem Beutentyp bleiben, es muß alles und überall zusammen passen. Nicht unwichtig sind die Rähmchen. Keine Hoffmannschenkel, diese werden zu stark verkittet.Dann unbedingt auf gleiche Abstandshalter achten.


    LG Stefan

  • Hallo,
    ich würde heute mit einem 8er Magazin imkern und wenn ich es hätte, würde ich mir wieder mein 12er Dadant wünschen. So ist man. Ein Magazin muss möglichst einfach in der Herstellung sein, leicht, und mit ordentlichen Griffleisten. "Damit ich es besser packen kann," sagt der Wolf zum Rotkäppchen, als es imkern wollte und nach dem Sinn der Griffleisten fragte.:lol:


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Miteinander,
    bedenkt mal, das Pferfferle diesen Typ verwendet hat, weil er seine Völker in Blockaufstellungg führte.
    Bei Einzel-, Doppel- oder Aufstellung in Kleingruppen würde ich eine größere Wabenzahl je Zarge wählen.
    Zumal dieses von Pferfferle aus "wärmetechnischen Gründen" auch empfohlen wurde.
    Persönlich mag ich auch eine größere Anzahl Waben je Zarge,
    weil ich meine, das ein Brutnest sich dann auch auf "nur" zwei Zargen gut entfalten kann.
    Bei mehreren Zargen mit wenigeren Waben habe ich das Gefühl, das sich das Brutnest "verzettelt", die gleiche Fläche auf weniger Waben auch gut untergebracht wäre.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Danke, Herbert :p_flower01::liebe002:
    Dann lieg ich ja mit meinen 8ern gar nicht so verkehrt - man schreckt so viele Leute mit den großen Kisten vom Imkern ab...(Kollegin von mir ist 1,56m, aber schon ausgewachsen (34J), und würde gern imkern, hat im Verein aber nur Segeberger-Imker als Paten angeboten bekommen, und deren Kisten kann sie unmöglich heben, nicht mal als relativ leichte BR...:roll:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin Sabine :-D,
    schick doch mal deine Kollegin bei mir vorbei, ich zeig ihr dann wie kleine (aber schon ausgewachsene) Frauen imkern :cool::lol:
     
    Herzliche Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Regina,


    Spaß bei Seite. Meine Honigräume sind mir auch zu schwer, obwohl ich Honig liebe, nur Honig. Ich habe letztes Jahr auf Halbzander angefangen mit der Umstellung. Auf meinen Dadantbruträumen habe ich dabei breite Griffe. Warum war ich so beratungsresistent. Jetzt ist aber meine Schleuder zu klein. Irgendwo ist immer ein Hasenfuß.


    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • ... obwohl ich Honig liebe, nur Honig.


    :oops: Lieber Herbert nicht doch so öffentlich :wink:

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"