Wie haltet ich die Buckfast rein....

  • ....wenn in meinem Umkreis 99,9% Carnis fliegen:confused:
     
    Belegstellen sind mir nicht bekannt und Standbegattung is unter diese Voraussetzung ja wohl ganz zum knicken?
     
    Könnt Ihr mir da mal unter die Arme greifen?

  • Die Frage müsste viel eher lauten "wie schütze ich mich als einziger Buckfast-Imker im größeren Umkreis gegen die Anfeindungen der Carnica-Imker" oder? Mir persönlich ist es weitestgehend egal, ob meine Bienen gelblich, grau, braun, schwarz oder bunt sind. Hauptsache sie sind einigermaßen Sanftmütig und bringen etwas Honig. Wir sind doch schließlich keine Karnickelzüchter die nach Aussehen züchten!


    Wenn du trotzdem in einer Carnica-Gegend die Buckfast rein halten willst, bleibt eigentlich nur die Instrumentelle Besamung (kommt einer brutalen Vergewaltigung recht nahe) oder eine Zucht zu ungewöhnlicher Zeit, wie sie z.B. bei Sklenar oder Zander beschrieben wird. Dazu werden die Völker zu einer Zeit, wo anderswo schon die Drohnen abgetrieben werden durch massive Reizfütterung in Schwarm- bzw. Fortpflanzungsstimmung gebracht. Dadurch soll auch bei Standbegattung eine recht gute Reinzucht möglich sein.

  • :roll: Naja, auf die Idee wär ich nicht gekommen :wink:
     
    Nee, schon klar. Ich versuche mich gerade für die Buckfast zu begeistern und deswegen hinterfrage ich halt was mir bevorstehen könnte.
     
    Lässt dann jeder der der einigermaßen seine Rasse erhalten will besamen oder kauft sich alle 2 Jahre neue Mütter ???
     
    Sehr umständlich...:confused:
     
     
    Versuche halt auch ein bisschen meinem "Bienenvater" entgegen zu treten der sagt, "Wer hat denn ne reine Buckfast auf seinem Stand". Er kann das behaupten mit seinen Carnis, egal ob Standbegattet oder auf der Belegstelle
     
    Ich entschuldige meine Unwissenheit auf diesem Gebiet und meine Fragen...

  • Hallo Melino,


    deine Backfast kannst du nur rein halten, wenn du dir immer neue Königinnen kaufst. Ich lebe auch in einer Carnicagegend und trotzdem sind zunehmend ein paar Bienen mit rötlichen Ringen in den Stöcken zu finden, die wurden da geboren, warum wohl ?

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Drobi,
    auch ich habe diese Besucher ;) Jedoch machen die bei meiner Standbegattung den Bock mit Sicherheit nicht fett. (denke ich mal;)
     
    Ich hab Angst mich bei meinen Kollegen lächerlich zu machen wenn ich "hobbymäßig" auf meinem Stand Auslese betreibe in einem Gebiet wo überwiegend Carnica fliegt

  • Moin, Melino,
    du kannst gaaaanz entspannt bleiben - solange die C-Imker fleißig ihre Drohnenrahmen schneiden und du nicht, bist du im Vorteil - je weiter weg von anderen, und desto mehr Völker von dir, desto besser.
    Und, ganz brutal gesagt, wer nur nach Optik ausliest, hat das Prinzip eh nicht begriffen - andere Eigenschaften sind wesentlich wichtiger, als bloß gelbe Ringels.
    Und es kann wirklich KEINER ohne genetischen Fingerprint sagen, welche Abstammung seine Königinnen tatsächlich haben - von daher pfeif ich auf den ganzen Aufwand, und gehe nach dem Motto "was den Winter überlebt, hat sich das Recht auf Vermehrung verdient".
    Merkwürdigerweise hab ich jetzt schon 5 Jahre keine Stecher mehr gehabt, das war früher mit Königinnenzukauf viel schlimmer (deswegen war es mir ja immer so wichtig, vollen Zugriff auf das Volk zu haben, um ggfs tauschen zu können).
    Ich denke, wie Golz, daß sich mit der Zeit bei Standbegattung eine lokal ausgelesene Biene entwickelt, an den Ort, die Tracht, und den Imker angepaßt, und daß Zukäufe da immer nur Unruhe reinbringen.
    Ob ich recht hab, weiß ich nicht, aber zumindest kommt es mir so vor. Aktuell bin ich recht zufrieden mit dem, was ich hab:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Sabine kann man die Abstammung nicht auch über die Flügelindices heraus finden?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hei, Olli,
    nur, wenn es sich um deutlich verschiedene Unterarten handelt, die ungekreuzt sind.
    Mit Kreuzung, ob gewollt oder nicht, hast du dann eher nur noch Zufallstreffer - die Flügeladern sind auch "nur" eins von vielen Körpermerkmalen.
    Wie schrecklich dann, wenn der Index sagt, es ist ne Mellifera, und sie sieht aus wie eine Bucki....:lol:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen