Gezogene Kerzen - Oberfläche mit Einschnürungen

  • Hi,


    beim Kerzenziehen bekommen unsere Kerzen regelmäßig ein unebene Oberfläche. Es bilden sich in Abständen ringförmig um die Kerze verlaufende leichte Einschnürungen. Weiß jemand wodran das liegt? Das Ziehen erfolgt schon gleichmäßig.

  • Moin, Moin aus Hamburg ,
    könnte mit der Temperatur des Wachses zusammenhängen :roll:. Ich aber nur eine Vermutung:oops:. Ich ziehe selbst keine Kerzen.


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Ich vermute auch, dass das Herausziehen zu ungleichmäßig geschieht und dass das Wachs zu kalt ist.


     
     
    .......Abstauber :lol: :lol: :lol: . :wink:
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo,


    ich habe gestern meine "Erstlinge" gezogen. einige hatten auch diese leicht wulstige Oberfläche. Zuerst konnte ich mir da auch keinen Reim drauf machen. Als ich dann die Wachstemperatur etwas erhöht hatte, waren die Kerzen wieder schön glatt.
    Ich vermute deshalb, dass sich die Wülste bilden, wenn das Wachs zu kalt ist und deshalb nicht mehr gleichmäßig abtropft.

  • Hallo,


    ich habe gestern meine "Erstlinge" gezogen. einige hatten auch diese leicht wulstige Oberfläche. Zuerst konnte ich mir da auch keinen Reim drauf machen. Als ich dann die Wachstemperatur etwas erhöht hatte, waren die Kerzen wieder schön glatt.
    Ich vermute deshalb, dass sich die Wülste bilden, wenn das Wachs zu kalt ist und deshalb nicht mehr gleichmäßig abtropft.

    Abstauber!:wink:



    Und bei mehr als 1 cm Durchmesser die Pausenintervalle erhöhen (2 cm: ca. 2 ,5 Minuten), sonst kühlen die Kerzen nicht mehr genug ab und der Zuwachs geht gegen Null und die Obervläche wird runzelig. Benutzt Ihr ein Tauchgestelle, dann nimmt der Querschnitt bei zu schneller Tauchfoge Elipsenform an. Tip: mehrere Gestelle benutzen = mehr Kerzen/Zeit


    MfG
    Hermann