10 er Dadant net zu klein?

  • :oops::oops::oops: Ohhh, ich traue mich eigentlich gar nicht zu fragen.


    Ich zimmere ja die ganze Zeit mit 3 Bruträumen 2/3 Langstroth was eigentlich auch ne schöne Sache ist und mir viele Freiheiten lässt.


    Bei 10 Kasten geht das auch noch mit 5 Zargen aber so allmälich geht mir die Menge der Zargen auf den Keks und ich frag mich wo das noch hinführen soll bei 100 Völker muss ich 200Zargen mehr als die Dadants haben:confused:


    Is ja nicht unbeachtlich, jedoch! Jetzt meine Frage:


    Bruträume:
    3x 2/3 Langstroth WF von 3,34m²
    Dadant 10W WF von 2,194m²
    Übliches Zander 3,056m²


    Dadant 12W WF von 2,62m²


    Ich hab ein bisschen Angst.... Ich meine, Dadant 12W, die 2,62 sind mit Sicherheit ne erprobte Geschichte aber die 2,194m².


    Und nach den 2,194 is Feierabend mit dem Brüten?!?! Und das bei einem "Dauerbrüter" wie Buckfast?


    Könnt Ihr mir ein bisschen mein Bedenken nehmen?



    Denke und Gruß Melino.....



    P.S.: Anbei noch en schönes neues Jahr

  • Aloha,
    der Experte dafür ist Reiner, aber nach dem, was ich weiß, werden die Völker auf Dadant ja völlig anders geführt als in Langstroth; z.B. liegen die Honigkränze eher über dem ASG im 1.HR als auf den Brutwaben, das gleicht dann schon was aus an Platz. Aber da schreibt bestimmt noch der eine oder andere Experte dazu...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • z.B. liegen die Honigkränze eher über dem ASG im 1.HR als auf den Brutwaben, das gleicht dann schon was aus an Platz.


    Danke für Deine Antwort Sabine...


    Hoffentlich frage ich jetzt nicht zu tief in die Materie die ich mir auch mit dem vertrautmachen der Betriebsweise beantworten könnte denn bei diesem Aspekt eröffnet sich mir gleich eine weitere Frage:


    Wie sieht das Honigwabenbild dann aus??? Entnehme ich dem Bien auch nicht seinen Honigkranz beim abschleudern?



    Dann, hier hab ich nochwas. Hilft mir mal bei diesem Satz:
    Merke: Ein Brutraum, der die Legetätigkeit einer Königin beschränkt, vereitelt die volle Entwicklung und die max. Leistungsfähigkeit des Volkes.


    Vereiteln = (schwinden, kraftlos werden)



    Ist bei einem Brutraum die Legetätigkeit nicht eingeschränkter als bei einem Brutraum der erweitert werden kann?


    Ojeh, ich merke Gerade das ich meine Erfahrungen nicht auf diese Kiste ableiten kann. Bitte helft mir :confused::confused::confused:

  • Besser ist ein 12er Dadant, ein Schied kanns du immer noch reintun. Und bei übergrossen Völkern oder Massetracht arbeitest du mit 12 Waben. Ansonsten nur mit 10. Es arbeitet sich auch besserr, wenn man zuerst das Schied rausnimmt, und dann an die Waben kommt.

  • Mit Dauerbrüter meinte ich das die Brutleistung bei Trachtlücken nicht so sehr zurückgeht wie bei der Carnica. *sry*

    Gruß Dennis....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Melino () aus folgendem Grund: Einen Teil gelöscht weil ich bei Reiner falsch gelesen habe

  • Melino ,
    10er Dadant sind auf jeden Fall nicht zu klein. Die Betriebsweise ist aber von Imker zu Imker meist unterschiedlich, besonders in Deutschland.:wink:
    Gib mal bei "Suchen" hier im Forum die Begriffe ein, da wurde schon öfter drüber philosophiert.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Für mich ist der Kasten zum Spruch: "Merke: Ein Brutraum, der die Legetätigkeit einer Königin beschränkt, vereitelt die volle Entwicklung und die max. Leistungsfähigkeit des Volkes." ein totaler Wiederspruch
     
    Steht auf der Seite der Buckfastimker. Ich möchte hier echt keine Partei vertreten sondern mir von Euch mein eventuelles falsch Denken korrigieren lassen.


    Kann mir mal jemand bei diesem Satz helfen??? Ich verstehe die Welt nicht wie man sowas als Merksatz aufführen kann bei einem Beutensystem das AUSSCHLIEßLICH mit einem Brutraum geführt wird!
     
    Naja, such ich halt nochmal in den millionen Dadant Einträgen...

  • Hey Melino,
    mach dich net wegen so eines Satzes verrückt.
    Hier ein link
    http://www.landwirtschaft-mlr.…er%20Buckfast%20Biene.pdf
    Da steht auch was vom 12er BR, aber wenn du liest, das max 8-10 Waben bei Vollentwicklung drin sind, kommst du mit dem 10er aus. OK?
    Der Vorteil bei dem 12er ist, das HR gedreht werden können, was beim 10er nicht geht. Was bei beiden geht ist, die Buckie halten. Wenn du jetzt noch was über das Pressing liest, dann erst recht.
    Good luck
    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Danke für den Link. hatte nach "PressLING" gesucht. da hab ich natürlich nichts gefunden.
     
    Also ich sag nur, "Ojeh" bei dem ganzen für und wieder. Wenn man zu sehr eingefahren und überzeugt ist, ist das ganze mit der Umstellung der Beute und der Biene ein echter graus sich ohne überbleibende Skepsis zu überzeugen.
     
    Ich denke ich muss mir einfach ne Kiste zusammen nageln und gucken was mir liegt.
    Jetzt kommt auch noch die Frage dazu "wie halte ich meine Buckfast auf meinem Stand rein" welche schon in einem anderen Thread behandelt wird und jetzt isses bei mir im Augenblick ganz aus mit dem Gedanken Buckfast wenn ich die Antwort "besamen" lese....
     
    Die Menge an Inormationen in dem Forum verwirrt mich gerade total...:-(