Milben zählen nach Oxalsäure-Träufelung

  • Nach der Oxalsäure-Träufelung vor drei Tagen schob ich frisch gesäuberte und gefettete Gemüllschieber ein. Heute, nach drei Tagen also, kontrollierte ich den Milbenfall. Bei den vier Völkern war er zwischen 5 und 28 Milben. Ausgerechnet das Volk aus einem eingefangenen Schwarm hatte die meisten Milben.


    Wenn ich hier von Milbenfall lese, wird er meistens einfach absolut mit einer Zahl genannt, z. B.: 100 Milben. Ich weiß dann nie, ob sich die Zahl auf einen Tag oder einen anderen Zeitraum bezieht und kann daher schlecht bewerten und vergleichen.


    Sind 28 Milben in drei Tagen zu viele, viele, normal, besonders wenig? Oder müssen auch immer Volksstärke und vielleicht noch andere Kriterien zur Bewertung des Milbenbefalls heran gezogen werden?


    Holbee

  • Lieber Holbee,
    Du musst die Windel sofort nach der Behandlung einschieben, weil die ersten Milben auch sofort tot umfallen.
    Wir interessieren uns dafür, wie viele Milben insgesamt zum Zeitpunkt der Behandlung noch im Volk waren. In den ersten 3-4 Wochen nach der Behandlung fallen alle Milben, die durch die Behandlung getötet worden sind. Man zählt also in dieser Zeit die toten Milben und addiert sie auf. Da auch Wachskrümel runterfallen, sind die Milben kaum noch zu erkennen, wenn man erst vier Wochen wartet, bevor man auf die Windel schaut. Schau' also mind. einmal pro Woche auf die Windel, notier Dir den Wert und mach' die Windel sauber, bevor Du sie wieder reinschiebst.
    Wenn Du insgesamt einen Milbenfall von ein paar hundert Milben in diesen vier Wochen hattest, dann ist das ganz normal. Bei wesentlich weniger oder wesentlich mehr kann man sich anfangen, Gedanken zu machen...


    Der zweite interessante Wert ist der natürliche Milben-Totenfall nach diesen 4 Wochen. Danach sollten nicht mehr als 0,5 Milben pro Tag fallen. Auch hier würdest Du wieder die Windel einmal pro Woche kontrollieren, die Anzahl der toten Milben addieren und am Ende durch die Anzahl der Tage teilen um einen aussagekräftigen Durchschnittswert zu erhalten.

  • Hi,
    Muss man überhaupt nach der Träufelbehandlung zählen? Ist doch genau genommen verschwendete Zeit weil man ohnehin kein zweites Mal träufeln kann. GGf kann man nur Rückschlüsse auf die AS Behandlung im Sommer ziehen nur wenn man 3xSchwammtuch gemacht hat ist das auch nicht wirklich aufschlußreich. Welche Erkenntnisse kann man daraus noch ziehen?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hi,
    Muss man überhaupt nach der Träufelbehandlung zählen? Ist doch genau genommen verschwendete Zeit weil man ohnehin kein zweites Mal träufeln kann. GGf kann man nur Rückschlüsse auf die AS Behandlung im Sommer ziehen nur wenn man 3xSchwammtuch gemacht hat ist das auch nicht wirklich aufschlußreich. Welche Erkenntnisse kann man daraus noch ziehen?
    Olli


    Man sagt, dass man bei über 1000 Milben ein zweites Mal behandeln soll. Das geht aber natürlich nur, wenn man nicht träufelt (also sprühen oder verdampfen.) So viel Milben hatte ich aber noch nie. Überhaupt hatte ich fast noch nie einen Varroaverlust. Ich mache dass auch nur zu "Forschungszwecken" - also um genauer zu verstehen, was passiert und wie viel Milben im Volk waren.

  • Hallo erhard.klein,


    Vielen Dank für Deine umfassende Antwort zur Frage nach dem wie des Milben-Zählens.


    Ich hatte die Windeln sofort nach der Behandlung eingeschoben und eben nach drei Tagen inspiziert - heute. Nach Deiner Information muss ich sie gleich morgen wieder einschieben, weil ja der Milbenfall während der nächsten vier Wochen erfasst werden sollte.


    Holbee

  • Hi,
    Muss man überhaupt nach der Träufelbehandlung zählen? Ist doch genau genommen verschwendete Zeit...


     
    Lieber Olli:
    Egal nach welcher Behandlung sollte gezählt werden!
    Wie willst Du sonst feststellen welche Völker den wenigsten Milbendruck haben:u_idea_bulb02:
    Würdest Du lieber von Völker vermehren wollen, die wenig Milben haben, oder von Völkern mit vielen Milben in Bezug zur Volkstärke?:daumen:
     
    Der
    Drohn

  • Drohn reicht es nicht, wenn ich im Frühjahr den natürlichen Milbenfall zähle? Den Milbendruck stellt man doch nicht mit den nach der Behandlung gefallenen Milben fest? Wenn man nach der Behandlung im Winter zählt macht man sich doch bei zu vielen Milben selbst nur heiß wegen etwas was man ohnehin nicht ändern kann.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Guten morgen honig,
     
    wenn du jetzt zählst kannst du Rückschlüsse auf den Behandlungserfolg im letzten Jahr ziehen.
    Sonst ist deine Behandlung einfach nur stereotyp. Du willst doch wissen ob und wie der Zustand der Völker nach der kompletten Jahresbehandlung ist. Hat sie so geklappt wie ich es mir erhofft hab usw...
     
    Lg
     
    Piper

  • Naja meine Gedanken gehen so: 3xAS mit Schwammtuch - mehr wäre fast zu viel und jetzt Oxalsäure ... was den Frühling nicht erlebt hats nicht verdient. Im Frühjahr schau ich durch 3tägiges einschieben der Windel wie stark der natürliche Milbenfall ist und mit den restlichen Anzeichen auf der Winde, dem Flugbetrieb und der optischen Einschätzung der Volksstärke kann ich ungefähr wissen, was ich da im Kasten habe und was nicht. Wenn ich das jetzt versuche mache ich mir nur Sorgen die hintenraus zu nix führen. Fahre ich mit der Ansicht falsch? :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Drohn reicht es nicht, wenn ich im Frühjahr den natürlichen Milbenfall zähle...


     
    Woher weißt Du dann wieviele Milben dann schon in der Brut stecken?!
     
    Der natürliche Milbenfall ist eine Maya!
    Eine Momentaufnahme!
     
    Alle Hochrechnungen dazu sind eventuell nur Schätzwerte!
     
    Was zählt, wäre der absolute Milbenfall!
    Dazu müsste aber das Volk getötet werden mit allen Milben,
    und es wäre dann wiederum nur eine Momentaufnahme:u_idea_bulb02:
     
    Der
    Drohn

  • Naja ob ich nur den Fall zähle oder/und den natürlichen Fall zähle - das ist und bleibt doch alles sehr ungenau wie bei der Heisenbergschen Unschärferelation - wenn man näher hin schaut wirds ungenau ;) 
    Was nützt mir die Zahl der Milben nun? Garnüscht - entweder das Volk schafft es oder es schafft es nicht - egal wie viele Milben ich gezählt habe und was ich hoch gerechnet habe. Verstehst du was ich meine? Ich habe den natürlichen Milbenfall gezählt um zu entscheiden ob ich eine AS Behandlung mache. Die OS Behandlung habe ich stur nach »Rezept« (dafür bekomme ich jetzt bestimmt gleich Prügel) gemacht und ob nun die Völker im Frühjahr ein gehen oder nicht liegt nicht mehr in meiner Hand.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"