Imkerzeitschriften

  • Hallo beisammen,
     
    Ich habe etwas rumgestöbert, sowohl hier im Forum, als auch im Rest-Internet, bin aber nicht so ganz fündig geworden. Ich suche nach einer Imkerzeitschrift, die etwas taugt.
     
    Zum einen gibt es da den 3er-Pack, ADIZ, Die Biene, Imkerfreund, die wohl jede Organ irgendwelcher Imkerverbände sind, nur ist der württembergische da nicht aufgeführt, und gerade da wohne ich. Zum Teil haben diese drei Zeitschriften dieselben Titelbilder, wie identisch der Inhalt ist, weiß ich nicht.
     
    Welche Imkerzeitschriften gibt es sonst noch und welche taugen wirklich was? Hier war ja vor einiger Zeit mal ein Thema, daß eine Zeitschrift wegen Verschweigen eines Themas abbestellt wurde.
    Welche Erfahrungen habt Ihr, und welche Imkerzeitschrift könnt Ihr einem württembergischen Imker-Neuling empfehlen?
     
    Neugierige Grüße,
     
    Martin

  • Hallo Martin,
    die Württembergischen Imker haben ihre eigene Zeitung.
    Der 3er-Pack hat wie Du richtig bemerkst hast gleichen Inhalt aber unterschiedliche Verbands bzw. Vereinsmitteilungen.
    Die Imker aus Schleswig-Holstein haben auch eine eigene Zeitung.
    Dann gibt es noch das Bienenjournal.
    Die Buckfastimker haben min. auch eine eigene Zeitung.
    Die Schweizer (deutschsprachigen) VDRB haben eine Zeitung die auch sehr informativ ist, aber auch mit reichlich lokalen Mitteilungen.
    Österreichs Imker reihen sich auch noch ein in die Imkerzeitungsherausgeber.


    Du merkst ich enthalte mich weitestgehend einer Wertung obwohl ich drei davon im Abbo habe.
    Lasse Dir einfach von allen ein oder zwei Probeexemplare kommen.
    Es wird immer etwas geben was der Eine oder Andere gerne lesen möchte aber nicht veröffentlicht wird; dafür habe ich dann das Forum und das übrige Internet.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Ich (Österreicher) hatte die "Bienen aktuell" in meinem ersten Jahr aboniert.
    Danach wieder abbestellt, für mich war die Zeitschrift absolut nicht hilfreich. Interessant sind nur die ersten paar Seiten über die jeweiligen Arbeiten im betreffenden Monat und auch diese nur bedingt, da die Autoren meist andere Betriebsweisen hatten als ich selbst.
     
    Der Rest sind private und gewerbliche Kleinanzeigen, Veranstaltungen, Ehrungen und sonstiger Schmus auf den ich gerne verzichten kann.
     
    Alternativen wie Naturbau oder gar Varroaresistenz werden nicht mal gestreift. Meist wird nur die Betriebs - und Sichtweise der alten Imker in meinem Verein wiedergegeben, die schon seit Jahrzehnten jedes Jahr die selben Handgriffe machen.
    Besonderes Augenmerk gilt der Schwarmverhinderung, denn Schwärme sind böse.:evil:
    Ich sehe nicht ein, das ich so was unterstützen soll.
     
    Ich lernte und lerne immer noch am meisten aus dem Netz.:daumen:

  • http://www.stocker-verlag.com/…uedtiroler-Imkerbote.html <-- ich habe von der Zeitung einige da. ich kenne noch eine ganze menge adiz und bienenjournal Zeitungen aber die verlinkte fand ich irgendwie am besten. Der Inhalt ist meiner bescheidenen Meinung nach auch mal über den "Tellerrand" geschaut (wobei ich überrascht war dass die Bienenkiste und die Warre in dem Bienenjournal durch genommen wurden ... aber die lesen sicher auch hier mit ;) ). Man kann sich da auch ein kostenloses Probeheft schicken lassen.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"