Österreich hält an der Zulassung von Neonicotinoiden fest

  • Biene Österreich meldet:


    "Im Jahr 2009 meldeten insgesamt 31 Imker Völkerschäden mit Vergiftungsverdacht an das Institut für Bienenkunde. Als vermutliche Ursachen wurden angeführt: Maisanbau (22 Fälle), Frevel bzw. unbestimmter Vergiftungsverdacht (7 Fälle), Spritzung gegen Rosskastanienminiermotte (2 Fälle).


    Die Untersuchung des Bienentotenfalles auf Krankheitserreger und Parasiten erbrachte nur in wenigen Proben einen positiven Nachweis, aus dem sich kein kausaler Zusammenhang mit dem beobachteten Symptombild an den geschädigten Bienenvölkern ableiten lässt.
    Das heißt im Klartext: Bienenkrankheiten waren nicht die Ursache der Bienenschäden."


    http://www.biene-oesterreich.a…p?id=2500%2C1128138%2C%2C