Schwachen Ableger noch retten?

  • Huhu ich bins mal wieder.


    Ich habe heute mal nachgesehn, ob die Völker schon Brutfrei sind um eine Oxalsäurebehandlung zu machen.
    Dabei ist mir ein Ableger aufgefallen, der SEHR schwach ist. Er sitzt nur noch auf 1-2 Zanderwaben und besetzt diese auch nicht ganz. Kann man diesem Ableger noch etwas gutes tun um ihn evtl noch über den Winter zu bringen?
    Ich habe mal überlegt, ob ich ihn auf ein anderes Volk setzen sollte.
    Oder sollte ich ihn einfach lassen und schaun was raus kommt?


    Liebe Grüße,
    die Feuerwehrbiene

  • Hallo,


    Ich würde auch nichts mehr machen, außer die OS-Behandlung bei günstigem Wetter und falls der Ableger einen offenen Unterboden hat, die Bodenplatte einschieben.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo,
    das Aufsetzen funktioniert am besten beim Schreiben. Die Bienen werden sich die attraktivere Königin aussuchen und nach unten gehen. Ich würde das Völkchen lassen und beim Überleben im Mai/Juni zu Ablegern teilen, natürlich mit neuen Königinnen.


    REMSTALIMKER:u_idea_bulb02:

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Viele Dank für eure Hilfe.
    Dann werde ich den Ableger so lassen. Geschützt steht er eh da er in meinem Bienenwagen ist.
    Denke ich werde dann die Tage mal die OS Behandlung machen. Heute hat es +3 Grad. Ist zwar etwas kalt, aber die nächsten 2-3 Wochen sollen sau kalt werden, ca. -10 Grad rum. Denke da ist es jetz besser die OS Behandlung durchzuführen als bis nach der Kälteperiode warten.


    Liebe Grüße,
    die Feuerwehrbiene