Mindest-Aussentemperatur bei Oxalsäure-Verdampfung?

  • Hallo zusammen,


    wie warm muss es draussen mindestens sein, um für die Winterbehandlung Oxalsäure verdampfen zu können?


    Funktioniert es auch bei Aussentemperaturen von unter 0 Grad, also bspw. bei -5 Grad oder tieferen Temperaturen?


    Ein schönes Wochenende wünscht


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bohrbrunnen ()

  • Ich weis nicht ob es da klare Aussagen giebt, Aber ich denke das richtet sich viel mehr nach den Bienen.
    Sie sollten noch locker sitzen. Der Nebel soll ja möglichst viele Bienen erwischen.
    Und er sollte auch bei den Bienen ankommen . Und nicht schon vorher im Schlauch kondensieren.
    Ich habe schon bei 10° C erfolgreich verdampft ( siehe Kontolle Milbenfall ).
    Als Faustregel nehme ich den Flugbetrieb. Wenn sich da fast nichts mehr rührt lass ich es sein.


    gruß Finvara

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Als Faustregel nehme ich den Flugbetrieb. Wenn sich da fast nichts mehr rührt lass ich es sein.


    Also ich habe normalerweise zwischen dem 20. Dezember bis 20. Januar keinen Flugbetrieb. Muß aber behandeln.
    Später geht wegen der Rückstandsproblematik nix mehr.
    Schaden tut es nichts, ob die Wirkung dann optimal ist, weiß ich nicht.
    Aber was soll man machen...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  •  
     
    5°C, schreibt Liebig. (obwohl er OS ablehnt, muss er ja. Nennt die Anwendersicherheit als Grund). Paar mehr °C schaden sicher nicht.
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Also ich bin auch der Meinung das die Temperaturen nicht unter 5°C sein sollten, da sonst die Bienen zu eng sitzen. Die vergangene Woche wäre genau der richtige Zeitpunkt gewesen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)


  • Bei diesen Temperaturen bietet sich träufeln an.


    gruß Finvara

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Ob alle Völker noch in Brut sind mag ich bezweifeln. Das sieht im Südwesten Deutschlands anders aus als im Osten. Ich gehe von unserer Gegend aus.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Drobi,


    ist selbst in der selben Region verschieden.
    Im IV berichteten Kollegen über unterschiedliche Brutflächen bis Null.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.


  • Funktioniert es auch bei Aussentemperaturen von unter 0 Grad, also bspw. bei -5 Grad oder tieferen Temperaturen?


    Die eidgenössische Bienenforschung gibt aktuell die Aussentemperaturen für OS-Winterbehandlungen wie folgt an:


    Sprühen: mehr als 8°C
    Träufeln: mehr als 3°C
    Verdampfen/Sublimieren: mehr als 2°C

  • ...das sind doch mal wunderbar konkrete Zahlen aus seriöser Quelle! - Hast Du zufällig einen Link zu einer entsprechenden Veröffentlichung?

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • ...doppelten Dank!!! (es wird Zeit, daß ich die SBZ endlich abonniere)


    Den zweiten Dank dafür, daß ich an Deinem Link die verschollene Studie zum Vergleich Gas- und Elektrische Oxalsäureverdampfer wiedergefunden habe.

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!