Wann ist wieder eine Demo für unsere Bienen?

  • Hi webee,

    der s-w, ist stefan-w.

    Der balische, Ausserirdische:p, meint, daß die Gaudi schon gegessen ist,
    bzgl. GVO.

    2012 endet der Kalender der Mayas, dann wird uns wahrscheinlich der Vulkan um die Ohren fliegen, den der Arni momentan als Goofernante kontrolliert.

    Es könnt natürlich auch alles anders kommen.:wink:

    Wer weiß?

    Gruß Simon

  • Danke.
    Also keine Demos mehr notwendig? Alles schon gelaufen? :-(
    Am besten weitermachen wie bisher und noch geniessen :liebe002:, was zu geniessen ist oder Pessimismus verbreiten? :-(
    Jeder muss selbst entscheiden, ob wir noch eine Chance haben oder nicht.
    Gehen wir mal davon aus, dass es besser wird. Denn wenn es so schlecht aussieht wie manche meinen, können wir sowieso nichts mehr machen.:lol:

  • Macht euch keinen Kopp.
    Mein Kalender sagt mir, daß ich meine Rente auch nach 2012 genießen werde. Abhängig von meiner Gesundheit, nicht von Vulkanen und Majakalendern.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Zusammen,

    Alles schon gelaufen?
    Am besten weitermachen wie bisher und noch geniessen, was zu geniessen ist oder Pessimismus verbreiten?

    Lasst Euch nicht irre machen, lasst Euch nicht entmutigen. Wenn Sie uns keine Chance mehr geben, werden wir genau diese nutzen.
    Ihr kennt doch die Geschichte vom Frosch im Milchtopf. :)
    Alles andere sind faule Ausreden. Egal von wem.

    Ein wenig Kohlhaas + ein wenig Schwejk + den Rest von Euch selbst, dazu Beharrlichkeit und Geduuuuuuld (...und wo's nicht anders geht, auch ein wenig Gleichmut.): Das wird schon hilfreich sein!

    Und vergesst nicht: In jeder Katastrophe - in _jeder_ Katastrophe! - steckt 'ne neue Chance zum Besseren.
    Ohne den Rheingraben 2008 wären Imkerdemos nur eine Lachnummer gewesen.
    Heute, so ohne konkreten Anlass, wär's genau so.

    Wenn wir Recht haben mit unseren Bedenken, wird es noch einige Rheingräben geben.
    Bis dahin haben wir die Zeit, immer besser zu verstehen, was eigentlich mit unseren Bienen und den anderen Insekten geschieht. Und wo wir's kapiert haben, können wir den Finger immer wieder feste in die Wunde drücken.

    Schaun wir mal, was das nächste Frühjahr bringt. 25%? 30%? Die alte Varroa-Mär wird auf jeden Fall schon wieder etwas dünner klingen.
    Viele Grüße,
    Rudi



    Hab was Wichtiges vergessen:
    "Demo für unsere Bienen" ist natürlich jeder Tag, an dem wir uns als Imker in der Öffentlichkeit bewegen. An dem wir für gute Stimmung für uns und unsere Bienen sorgen.
    Je besser uns das gelingt, um so mehr Aufmerksamkeit wird man uns schenken, wenn mir wieder mal schlechte Nachrichten verbreiten müssen.
    Viele Grüße,
    Rudi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast057 () aus folgendem Grund: ...was vergessen...