Wann ist wieder eine Demo für unsere Bienen?

  • Hallo,


    Ist eigentich schon mal wieder eine Demo für unsere Bienen geplant? Ich fände es wieder an der zeit....
    Bedenkt, wenn der Mais erst in der Erde ist wird den kaum einer wieder raus ziehen!!
    Wusstet ihr das der Anbau von GVO´s bei Versuchsanbau erst ab einer Fläche größer als 1x1 meter ist gemeldet werden muss!


    ich würde ja gerne von Feldern mit GVO´s wegbleiben, aber dafür müsste ich schon wissen wo sowas ist. Ich kann dem Landwird ja nicht vorschreiben was er anbaut...


    So ist vermutlich auch der GVO-Pollen in den Biohonig gekommen...


    Denkt auch an die Pflanzenschutz mittel!! Solange noch nicht gesät ist, können wir vielleicht noch was bewegen!!


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo Toddybaer, hallo Forum!

    Hallo,
    Wusstet ihr das der Anbau von GVO´s bei Versuchsanbau erst ab einer Fläche größer als 1x1 meter ist gemeldet werden muss!


    Nee, wusste ich nicht. Und, schlimm?

    Zitat

    ich würde ja gerne von Feldern mit GVO´s wegbleiben, aber dafür müsste ich schon wissen wo sowas ist. Ich kann dem Landwird ja nicht vorschreiben was er anbaut...

    Wo so was ist, interessant. Vorschreiben ist schon gut erkannt: Landwirtschaft / Marktwirtschaft! Falls die zuständigen Stellen das nicht regulieren ist es schwierig.

    Zitat

    So ist vermutlich auch der GVO-Pollen in den Biohonig gekommen..

    Wie vermutlich?

    Zitat

    Denkt auch an die Pflanzenschutz mittel!! Solange noch nicht gesät ist, können wir vielleicht noch was bewegen!!

    Vielleicht.


    Viele Grüße
    Stefan

  • Hallo


    vermutlich, weil ja nicht drauf steht wo die bienen das her haben. Aus dem Naturschutz gebiet wohl nicht.


    ob das mit dem Quatratmeter schlimm ist soll jeder selbst entscheiden.


    Aber was hindert mich daran viele von den Quadratmetern nebeneinander anzumelden? Dann muss das nicht veröffentlicht werden.


    Ich will ja nicht losziehen und GVO Felder kaputt machen, soll ja jeder anbauen was er für richtig hält. Ich will nur von solchen Feldern fern bleiben.


    Wenn ich kein Rapshonig will, dan wander ich nicht an ein Rapsfeld. Wenn ich keinen Heidehonig will wandere ich keine Heide an.
    Aber was mach ich wenn ich keinen Genpollen in meinen Honig haben will? klar, ich meide Felder mit GVO. Aber dann muss ic auch wissen, wo solce Felder sind. Oder zumidest jemanden fragen könen, der mir sagt ob im Flugradius um den entsprechenden Standplatz GVO-Pflanzen stehen.


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....


  • Wir müssen wissen was 2010 sein wird! 2009 ist vorbei:wink:


     
    Hallo Drohn,
     
    meinst Du damit den von mir eingestellten Link? Sorry, habe nicht 2010 angeklickt, kann aber auch jeder selber:-D
     
    Allerdings weiß ich nicht, bis wann da alles gemeldet sein muß. Außerdem steht da "öffentlicher Teil des Standortregisters". Gibt es also auch einen "nichtöffentlichen" Teil?:confused: 
     
    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo Thorsten (Toddybaer), hallo Forum,


    wie man das GVO-Standortregister findet, hat Heike dankenswerter mitgeteilt (ein Link). Naturschutzgebiete?



    Aber was mach ich wenn ich keinen Genpollen in meinen Honig haben will? Klar, ich meide Felder mit GVO.


    Tja, kein Genpollen im "Biohonig" und der Versuchsanbau ab 1 qm sind etwas unterschiedliche Dinge. Auch die "Planzenschutzmittel" (Wortschöpfung der Agrochemiefirmen ;-) sind ein eigenständiges Thema.


    Viele Grüße
    Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast50 () aus folgendem Grund: F

  • Hallo


    im GVO Standortregister sind aber nur die Flächen größer als 1 Quadratmeter angegeben!
    Was hintert mich alle 2 Meter einen Quadratmeter zu bepflanzen?
    Dem Landwirt kann man das nicht verübeln, an den Versuchsfeldern ist gut Geld zu verdienen.
    Wie ist es mit Versuchsanbau? Wird der auch in dem Register Angezeigt?


    Wenn ich keinen Genpollen in meinem Honig haben will, dann muss ich wissen wo ich meine Völker nicht hinstellen sollte.


    Drohn hat recht, 2009 ist vorbei wenn wir 2010 was erreichen wollen, dann müssen wir langsam in die Pötte kommen. Im April ist alles zu spät, da liegen die Körner in der Furche!
    Selbst wenn die Körner noch bei den Großhändlern liegen würden wäre es spät... vielleicht auch zu


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Thorsten,


    was genau willst Du denn nun wissen?
    Als Bantam-Bauer kriegst Du alles, was das Register hergibt.
    Das ist wirklich nicht schwer.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo!

    Hallo im GVO Standortregister sind aber nur die Flächen größer als 1 Quadratmeter angegeben!


    So ist das wohl!

    Zitat

    Was hintert mich alle 2 Meter einen Quadratmeter zu bepflanzen?

    Die Praxis? Der gesunde Menschenverstand?

    Zitat

    Drohn hat recht, 2009 ist vorbei wenn wir 2010 was erreichen wollen, dann müssen wir langsam in die Pötte kommen. Im April ist alles zu spät, da liegen die Körner in der Furche!

    Was möchte der/die Imkerin / die Imkerschaft erreichen? Honig ohne GVO (Genspuren) oder ein bisschen "Kotzen" wie Drohn?


    Viele Grüße
    Stefan

  • ...von den klassischen Demos halte ich gar nichts mehr. Da läufst Du, wenn es hoch kommt, mit ein paar Hundert Menschen um die Ecken, in den Lokalzeitungen bekommst du einen Dreizeiler und manchmal ist es auch überregional erwähnenswert. Die EntscheidungsträgerInnen hören und sehen Dich nicht.


    Wichtiger ist imho: `ran an unser Personal in Berlin. Unter http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17 suchst Du Dir die/ den für Deinen Wahlkreis zuständigeN BediensteteN aus und fragst. Noch besser unter diesem Link: http://www.abgeordnetenwatch.de//


    Unter diesen beiden Links findest Du die entsprechenden Ausschussmitglieder
    http:// www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse17/a10/index.jsp
    http://www.bundestag.de/bundes…sschuesse17/a16/index.jsp


    Die Damen und Herren wollen ja alle weiterhin in unserem Dienst bleiben und sind sehr besorgt um unser Wohlergehen.


    Die Krönung wäre, Du könntest sie direkt bei ihren Auftritten in ihren Wahlkreisen erwischen und dementsprechende Fragen stellen. Das mögen sie sehr:-)))


    Gut sind immer auch Leserbriefe und Teilnahme an Sendungen, in denen die Hörerinnen/ die Hörer anrufen können und auf Sendung kommen.

  • Thorsten,


    was genau willst Du denn nun wissen?
    Als Bantam-Bauer kriegst Du alles, was das Register hergibt.
    Das ist wirklich nicht schwer.



    In erster linie wollte ich das thema Imkerdemo weder ins Gedächns rufen.


    Mich stört es einfach das ich gegen "verunreinigungen" durch GVO in meinem Honig nicht tun kann. Selbst wenn ich die Völker mitten in ein Naturschutzgebit stellen würde...
    Mir kommt es manchmal so vor als wenn die ganze imkerschaft verarscht wird. Wenn schon Standort register, dann alle anbauflächen. Denn um dem betreffenden Honig waren nach Flächenregister keinerlei GVO´s im Umkreis von min 20 km!
    bekomm ich als Bantammais bauer auch aussagen über die kleinen versuchsflchen? Damit ich ausweichen kann? Warum mus ICH überhaupt ausweichen? Mein Nachbar braucht doch auch nicht ausweichen, wenn er sich von meinen Bienen belästigt fühlt.


    Gruß Thorsten



    Morgen weiter... binn heute auch irgentwie durch den wind

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....