Kühlschrank in Wärmeschrank verwandeln

  • Hallo Kollegen,
     
    habe einen nicht sehr alten Kühlschrank, den ich gern in einen Wärmeschrank verwandeln würde. Hat jemand einschlägige Erfahrungen mit dem Umbau?
    Ich stelle mir eine Konstruktion mit Temperaturfühler und Glühbirne vor, habe aber keine Agroße hnung von Elektrik. Hat jemand Tips und Erfahrungen?
     
    Grüße von Jan

    Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

  • Achtung: Bei altem Kühlschrank das Kühlmittel umweltgerecht entsorgen lassen!


    Ich hatte mir einen alten, bereits entsorgten Kühli vom Entsorger geholt.
    Unten eine 60W-Glühbirne rein.
    Darüber ein Wärmeableitblech.
    Einen kleinen Ventilator mit reingeben, damit die heiße Luft verwirbelt wird.
    (Habe ich zumindest so gemacht.)
    Hobbock rein und über Nacht Glühbirne und Venti an.
    Morgens kontrollieren, ob aufgetaut.
    Rühren, um die Wärme zu verteilen.
    Evtl. Vorgang wiederholen.


    Ich benutze ihn nicht mehr, weil mir der Auftauvorgang zu langsam geht.
    Jetzt stelle ich einen verschlossenen Hobbock in einen el. Einkochapparat, etwas Wasser mit rein und für 2 Stunden auf 45°.
    Rühren und evtl. nochmal 2 Stunden.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,


    Habe selber noch keine Erfahrungen mit dem Selberbauen von solchen Wärmeschränken.
    Ich meine es gibt auch so Böden für Segeberger Magazine mit Heizungen für sowas. Dann hat man nicht so viel Gelumpe das man auch irgentwo lassen muss.
    Als Elektriker kann ich nur davon abraten soetwas ohne Erfahrungen im Umgang mit Strom zu bauen. Elektrischer Schlag und Tot so wie ein Brand können die Folge sein.
    Und bei so einem Gebastel zahl keine Versicherun!!


    Ansonsten AP Thermostat, Glühlampenfassung, Wärmeleitblech, Glühlampe, bissel Draht, Alten KS, Stecker, Schalter, und feddich...



    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hi Thorsten,


    statt Thermostat habe ich in die Tür ein Loch gebohrt und ein Thermometer reingesteckt. Nur so aus Neugier...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,


    Vielleicht gibs für den "Laien" auch eine Steckerfertige Lösung...


    Das erübrigt sich das mit dem Dräten verdrehen...


    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....