Oxalsäuredihydrat richtig anwenden

  • Hallo miteinander,
     
    habe Oxalsäure in kristalliner Form erhalten, allerdings keine Angaben zum Mischungsverhältnis und zur Anwendungsmenge :-(. Habe zwei Ableger aus diesem Frühling (bin Frischling!). Nun meine Fragen:
    1. Wie mische ich die Säure im richtigen Verhältnis?
    2. Welche Menge benutze ich zum Träufeln (Überwinterung jeweils einzargig)?
     
    Ich danke Euch schon mal für die Info.
     
    Schöne Grüße,
     
    Miley

  • Hallo


    für die beiden brauchst du ja nicht allzu viel.
    Einfach beliebig nach unten berechnen.





    Lösung aus Wasser und Zucker 1:1 + 35 g Oxalsäure pro Liter Lösung.
     
    Bsp:
    1l Wasser + 1 kg Zucker ergibt ca. 1,7 Liter Lösung + Zugabe von 60 g Oxalsäure
    (für 30 Völker)
    0,5 l Wasser +0,5 kg Zucker für 850 ml Lösung + 30 g Oxalsäure
    (für 15 Völker)
    0,25 l Wasser + 250 g Zucker für 420 ml Lösung + 15 g Oxalsäure
    (für 8 Völker)



    5 – 6 ml Lösung pro bienenbesetzte Wabengasse


  • habe Oxalsäure in kristalliner Form erhalten, ...


    Hallo Miley,


    für Deine Fragestellung ist es wichtig,


    ob Du


    a) Oxalsäure-Dihydrat = CAS-Nr. 6153-56-6


    http://www.gifte.de/Chemikalien/oxalsaeure_dihydrat.htm

    oder


    b) Oxalsäure = CAS-Nr. 144-62-7



    http://www.gifte.de/Chemikalien/oxalsaeure.htm



    erhalten hast. Beide Substanzen gibt es als weißes Pulver in kristalliner Form.


    Sie haben aber ein verschiedenes Molekulargewicht.


    Dueppi hat das hier näher ausgeführt.:


    Oxalsäure hat ein Molgewicht von 90 g, Oxalsäuredihydrat (zwei Wassermoleküle pro Oxalsäuremolekül) hat ein Molgewicht von 126 g. Vom Dihydrat muss man also die 1,4-fache Menge nehmen, um die gleiche Menge Wirkstoff einzubringen wie bei reiner Oxalsäure.
    Für die Anwendung im Verdampfer wird wohl größtenteils Oxalsäure verkauft.


    Happys Angaben beziehen sich auf Oxalsäure-Dihydrat.


    Solltest Du stattdessen Oxalsäure erhalten haben, nimmst Du statt 35 Gramm nur 25 (= 35:1,4) Gramm Oxalsäure auf einen Liter Zuckerlösung 1:1, um die gleiche Säurekonzentration zu erhalten.


    MfG
    Rubikon