Woher bekomme ich dunkle Bienen?

  • Hallo Melli-Baer!


    Dein letzter Satz ist eine gewagte Behauptung, die von der Genetik nicht gedeckt wird!
    Es würden sich statistisch (bei genügend großen Populationen) alle Eigenschaften - positive und negative mischen.


    Durch die Natur oder durch den Züchter - werden Träger von Genen, die für das Überleben negative Eigenschaften zeigen, z. B. für erhöhte Krankheitsanfälligkeit, aus der weiteren Vermehrung ausgeschieden.


    Züchtung auf sehr schmaler genetischer Basis (Reinzucht?) bedingt häufig Inzucht (oder ist Inzucht): Hier sind eher Probleme zu erwarten, da vermehrt rezessive Merkmale (z. B. Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten) ausgeprägt werden können.


    Mit freundlichen Grüßen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Silver () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Ich gebe dir recht, wenn man bereit ist, mangelnde Vitalitaet, Anomalien im Brutverhalt, und, und ... zu akzeptieren. Weil Schuld wenn Voelker sterben ist ja wahlweise die Varroa oder PSM (oder ueberalterte Imker).


    Es ist nur so, dass sich auch bei Bienen Rassen und lokale Oekotypen ueber Jahrtausende entwickelt und angepasst haben. Die erste Voraussetzung fuer ein Ueberleben der Bienen ist eine optimale Anpassung an die lokalen Bedingungen - warum haben sonst z.B. bei Le Conte Voelker trotz Varroa schon mehr als 10 Jahre ueberlebt.
    Wenn du jetzt die Gene von verschiedenen Rassen mischt, wie es in DEU jetzt seit 150 Jahren passiert, dann steigerst du damit nur die Anfaelligkeit fuer Parasiten und Krankheiten.


    Gruss
    Heinrich


    Da fällt mir nur eine Antwort ein .....


    Frohe Weihnachten!


    LG


    Thomas

  • Hallo,


    Andreas 1221 : Gute Idee!!!!! Ich hab auch schon öfters nach Züchtern gesucht und nur wenig und teures gefunden.


    @all: Sacht mal, ... -is doch schön, wenn jemand sich bemühen will, eine alte Rasse zu erhalten.
    Und wenn se hundertmal nich exakt die selbe von vor 253,7 Jahren is. Das ist trotzdem ein Bemühen um die erhaltung von Biodiversität.


    Stellt Euch vor, schon vor vielen hundert Jahren wäre weltweit die allerbeste Biene verbreitet worden - Bruder Adam hätte nie Buckis züchten können. Und manche Schwäche wird irgendwann mal Stärke sein.


    MiG und vielfältige Weihnachten


    André


  • Stellt Euch vor, schon vor vielen hundert Jahren wäre weltweit die allerbeste Biene verbreitet worden .....


    Die Imker hätten überhaupt keine Thema mehr beim Imkerstammtisch, Imkertreff, Imkerhock ...:lol:
    Gruß und frohe Weihnachten
    Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Die Imker hätten überhaupt keine Thema mehr beim Imkerstammtisch, Imkertreff, Imkerhock ...:lol:


    ... nicht vergessen "Imkerforum" :Biene:

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Im Deuschen Bienen Journal 2/2010 wird das Thema Dunke beschrieben. Zum Schluß wird erwähnt, daß das Schweizer Zentrum für Bienenforschung DNA Analysen zur Bestimmung macht. Meine Frage : was kostet das, und machen die das für alle, hat einer von Euch Mitlesern Erfahrungen damit?
    Oder gelten die alten Rassestandarts zur Bestimmung immer noch, Filzbinden, Flügelintex, usw.
    Gruß Peter

  • Hallo miteinander,
    Dani , da bist Du mir jetzt aber zuvorgekommen, habe mich gerade hier eingewählt um genau diesen Link zu veröffentlichen.



    Tja und der Kai von Nordbiene ist mir auch zuvorgekommen, seine Liste ist fertig, meine noch in Arbeit, und er hat eindeutig mehr Züchter zusammengetragen, also auf alle Fälle für alle Interessenten ein wirklich guter Link.


    Viele Grüße



    Andreas

    Sorry aber Rechtschreibung kann ich leider gar nicht, ich hoffe ihr versteht trotzdem was ich meine.

  • Hallo und einen schönen Tag,
    hier ein Link:
    http://www.gde-stveit.salzburg.at/dunklebiene


    Per Telefon mal Kontakt mit Züchtern aufnemen - Königinnen werden nicht versendet.
    Übergabe im EWK - ca. 35 €
    Termin: Tag der Mellifera - Belegstelle - Vorderkaser mit Königinnen - Markt
    Am Sonntag , den 27.06.2010 von 09 bis 12 Uhr.


    Mit freundlichen Grüßen
    Reinhard Kuhnk

    Was man sich nicht vorstellen kann, wird man nie besitzen.