Die Varroa Milbe

  • Im Buch "Honigbienenhaltung" steht das die Muttermilbe sich im Durchschnitt 6 Tage und die Jungmilbe sich mind. 13 Tage auf die Bien aufhalten bevor sie eine Brutzelle zur Vermehrung aufsuchen.
     
    ich konnte aber im I-Net nicht wirklich was finden was diese Aussage bestätigt oder wiederlegt.
     
    Jetzt stelle ich mir die Frage wie Wirkungsvoll sind die Behandlungen wirklich ?
     
    Besteht der natürliche Abfall vorwiegend aus männlichen Milben ?
    (die sollen ja bekanntlich Sterben)
     
     
    für weitere Informationen wäre ich Dankbar (aber bitte keine engl.Seiten:oops: )
     
    Gruss Heiko

  • Hallo Teufel,


    das Problem ist, dass die Varroen nicht dies Buch gelesen haben. Die Erkenntnisse über die Varroa sind noch nicht zementiert. Die männlichen Varroen bekommst du selten zu Gesicht, den sie sind das zarte Geschlecht bei den Varroen und zerfallen sehr schnell. Ich denke, dass noch nicht viele Imker ein männliches Tier bewusst gesehen haben.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Remstalimker,
    Hallo Forum,
     
    ja stimmt ich sollte mal das Buch in der Beute packen:wink:
     
    was mich stutzig macht ist doch das wir jetzt schon seid über 30 Jahren mit der Milbe zu kämpfen haben...und eigentlich wissen wir nicht´s
     
    mir kommt es so vor das der eine Wissenschaftler vom anderen abschreibt... wie beim Spinat.
     
    Ich habe in den letzten Wochen versucht ein wenig mehr über die Milbe zu erfahren... aber im Grunde genommen steht überall das Gleiche.
     
     
    Gruss Heiko

  • Hallo Teufel,


    überwiegend fallen die Muttermilben (nach bis zu drei Brutzyklen) und teilw. Nymphen die beim Absterben von Brut das Zeitliche segnen, dies (das Fallen) geschieht überwiegend beim Schlüpfen der Bienen und putzen der Zellen. Das ist auch der Grund, warum der natürliche Milbenfall bei Brutfreiheit (wie im Moment) oft gegen Null geht und die Imker in Bezug der Behandlungsnotwendigkeit verwirrt!


    Gruß Tom


    P.S.: Die Männchen sind gelb (wie Pollen) bis grau und bedeutend kleiner als die adulten Weibchen und sterben noch in der Zelle

  • Hallo Heiko,
    hier mal ein Link, den ich irgendwo im Forum fand. In dem Video kannst Du grundsätzliches über die Milbenvermehrung in Relation zu der der Bienen sehen.
    Ich weiß nicht, wie gut Du englisch kannst, bei etwa 07:05 wird der Unterschied zwischen junger weiblicher und "erwachsener" männlicher Milbe gezeigt.

    MiG André

  • Hier mal was über die Milbenmännchen;


    Aus den Buch : Bienengesundheitsdienst


    Die Männchen sind klein und rund(0,8mm) und besitzen eine gelbliche bis grauweiße Farbe. Sie bleiben gewöhnlich in der Wabenzelle und sterben dort bald nach der Begattung, die in der verdeckelten Zelle erfolgt. Die Männchen können keine Nahrung aufnehmen, da ihre Mundwerkzeugefür den Spermatransport umgeformt sind.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)