• Hallo Beehead!
     
    Es stellt sich die Frage, wie weit die Beuten verstellt werden sollten. Wenn sie im Flugkreis verstellt werden sollten, würde ich noch zuwarten bis wirklich Winterruhe einkehrt. Bei uns ist es zur Zeit wo warm, dass die Bienen eigentlich täglich unterwegs sind.
     
     
    Ein Verstellen außerhalb des Flugkreises ist jederzeit möglich.
     
     
    MfG
    Honigmaul

  • Hallo, Erik,
    kommt darauf an wieweit du gehen willst.
    Bei 10 Grad ungefähr kannste sofort loslegen. Auch am Hausstand kannst du
    sofort loslegen.
    Liebe grüße, Edda

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Wie immer, wenn hier die Frage nach dem Umstellen auftaucht, mein Rat: such hier mal unter dem Thema Umstellen auf kurze Distanz - das funktioniert selbst im Sommer super!

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hallo Eric,


    jetzt ist der günstigste Zeitpunkt zum umstellen. Habe es selber vor einige Kisten umzustellen, manche auch nur 5m, andere 15m, da es jetzt kälter wird, kann ich mir keinen besseren Zeitpunkt vorstellen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Umstellen auf kurze Distanz soll so funktionieren, dass sich die Flugbienen durch das versperrte Flugloch neu einfliegen müssen. Das geht aber nur wenn sie vor die Tür gehen und das machen sie dummerweise nur wenn Flugwetter ist.

  • Wenn ich mich recht erinnere, hab ich mal wo gelesen, dass Bienen sich sowieso nur 3 Tage lang den Standort ihres Stocks merken können und sich danach wieder neu einfliegen müssen. Kann das jemand bestäigen oder gaukelt mir mein Gedächtnis da was vor?


    Grüße,
    Markus

  • Hallo, Markus,
    ob das nur 3 Tage sind, bezweifele ich.
    Eins weiß ich, sie fliegen sich im Frühjahr komplett neu ein. Da wir eigentlich jetzt kein
    Flugwetter bis zum Feb./März erwarten, wäre der Zeitpunkt jetzt ideal.
    Im Sommer kann man immer nur zentimeterweise verrücken, meine Ich.
    Liebe grüße, Edda

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo Sam,

    Im Winter funktioniert das generell nicht. Das klappt wenn überhaupt (was ich bestreite) nur wenn Flugwetter ist.


    Ich denke, gerade im Winter funktioniert das Umstellen auf egal welche Distanz am allerbesten.
    Wenn es kalt ist, sitzen die Bienen in der Wintertraube und fliegen nicht.


    Wenn die dann nach 4-6 Wochen das erste Mal wieder rausfliegen, dann kennen die sich doch überhaupt nicht mehr aus (und das Umfeld hat sich doch auch total verändert im Vergleich zum Frühwinter) und dann müssen sie sich wieder ganz neu einfliegen.


    Da wird es auch nicht nötig sein, irgendwie das Flugloch zu verstopfen mit Zweigen.
    Man muß nur so vorsichtig umstellen, daß keine Bienen aus der Wintertraube runterfallen und wegen Kälte nicht mehr hochkommen. Also möglichst wenig erschüttern.


    Das Wissen habe ich mir hier im Forum angelesen und mit der GMV-Methode überlegt.
    Ich sitze schon in den Startlöchern, daß ich um 1m nach vorne, 10 cm höher und 0,5 m nach links umstellen kann.


    Gruß Ralf

    Hohenheimer Einfachbeute, Zander - Aufstellort: Streuobstwiese - ca. 450 m ü. NN

  • Ich meinte ja nicht Verstellen ganz allgemein, sondern speziell die Methode "Umstellen auf kurze Distanz", denn dafür brauchts eben Flugwetter.


    Theoretisch natürlich, denn praktisch funktionierts eh nicht...! :p