Modellorganismus der Neurobiologie

  • Wo ist der Link? :confused:

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Manoman, was die so alles basteln, phänomenal.
    Ich brauch auch solche Microchips, damit ich immer weiß wo sich meine Mädels gerade gütlich tun.:-D
     
    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Ach das dicke war ein Link hmm alles klar - danke :)
    Beehead das kannste mit den RFID Chips aber nicht. Du kannst nur registrieren ob markierte Biene gerade den Sensor passiert. Ist so ziemlich genau das selbe als wenn du deine Milch über den Scanner an der Kasse ziehst.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Ja, genau das ist die Lücke im Versuch. Interessant wäre noch zu wissen, wo die 'verlorene' Hälfte der befallenen Bienen bleibt. Bleiben sie wirklich draußen oder verfliegen sie sich so extrem, dass sie in anderen Kästen landen.
    Gruß
    Günter

  • Ja und dann wirste festgenommen wegen Bombenlegerverdacht ;)

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Super Link.


    Besonders interessant der Bereich der Hirnforschung, Da sind sie wahrscheinlich auf dem neuesten Stand. Verhaltensforschung ist immer auch Tierquälerei.


    Zeitgleich ist auch ein sehr allgemein gehaltener Artikel zu diesem Thema in einer österr. Zeitung erschienen, in dem bis 2015 mit 825 Millionen "gezeichneten" Tieren gerechnet wird. Explizit wurden nur die Kühe erwähnt.


    Beim Abwehrmechanismus bis hin zum gemeinnützigen Selbstmord wird ein bischen zuviel hinein interpretiert. Schon die erste kranke Biene hatte Schwierigkeiten in den Stock zurückzukehren. Dazu braucht es keine Anpassung. Und wenn sie sich dabei auch noch in den Nachbarstock verirrt, dann bleibt vom Sebstmord nichts mehr übrig.


    Das sind nebenbei bemerkt auch Argumente für die Re-Invasionisten. Zumindest was den eigenen Stand betrifft.

    weg mit den Zwergbienenständen (K.Freudenstein)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut () aus folgendem Grund: Bitte Copyright und Zitatrecht beachten