Das darf doch nicht wahr sein!


  • Wir man selbst erfahren kann, reagiert der DIB praktisch nicht ...


    Einer von vielen Gründen, warum man mit dem DIB-Glas praktisch keinen Blumentopf mehr gewinnen kann!

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Ich verstehe eh nicht warum man überhaupt ins DIB-Glas abfüllt...



    Moin , Moin aus Hamburg ,
    wenn man sich die Geschichte ansieht, ist der Lösungsansatz gar nicht verkehrt. Es war wie eigentlich immer /überall eine gute Idee, die von wenigen unter hohen Einsatz, zu etwas sehr Gutem gemacht wurde. Wie immer , wenn eine Sache zu komplex wird , zerfällt sie im Laufe der Zeit in die Summe Ihrer Einzelteile.Sie zerstört sich selbst, um sich dann zu erneuern. Das ist das Leben und gilt nicht nur für das DIB Glas.Allein dieser Zyklus ist ewig, alles andere dient diesem Zyklus.Alles im Leben hat seine Zeit.

    .....nur mal so ein Gedanke .....

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo beisammen,

    Mal eine Anfängerfrage: Was für Gläser gibt es denn für Honig außer dem DIB-Glas? Ich will ja erst nächstes Jahr mit der Imkerei anfangen, so daß sich mir die Frage nach Gläsern zum Honigverkauf im Moment noch nicht stellt, zumal bei nur wenigen Völkern auch nur wenig in den Verkauf gehen wird. Das meiste wird Eigenbedarf und Geschenke sein, aber einige Kilo will ich doch auch an meine Kollegen verkaufen. Gibts da für Hobby-Imker womöglich auch Vorschriften, in welchen Gläsern man verkaufen darf?

    Neugierige Grüße,

    Martin

  • Hallo Martin,

    Gibts da für Hobby-Imker womöglich auch Vorschriften, in welchen Gläsern man verkaufen darf?

    ohne Honig-Lehrgang und Zertifikat nicht im DIB-Glas.


    Gruß Ralf

    Hohenheimer Einfachbeute, Zander - Aufstellort: Streuobstwiese - ca. 450 m ü. NN

  • Hei, abelo,
    abgesehen davon, darfst du nehmen, was du willst, solange du die Vorschriften der Verpackungsverordnung einhältst, inkl. geeichter Waage und ordnungsgemäßer Deklaration.
    Die Vorschrift, daß Honig nur in 250 oder 500g Gläsern abzugeben sei, ist GsD endlich weggefallen, allerdings mußt du immer auch den Kilopreis irgendwo angeben.
    Was du nicht machen solltest, ist aus Geiz irgendwelche gebrauchten Gläser zu nehmen...:roll: Stichwort "Gurkenglas".
    Sechseckgläser kann ich auch nicht empfehlen, die sehen zwar gut aus, aber beim Abfüllen hast du dann in jeder Facettenschulter eine Luftblase...:roll:
    Zylindrisch rund, und so breit wie hoch mit großer Öffnung ist die konsumentenfreundlichste Lösung.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Abelo,


    und auf keinen Fall "konische" oder "bauchige" Gläser.
    Das gibt einen Heidenspaß beim Etikettenkleben... :-D


    Vermeide auch dunkle Gläser - die Leut` wollen den Honig sehen.


    Viel Vergnügen beim Etiketten-entwerfen.:wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Der DIB hatte doch gerade seine Marketing-Analyse zu Honiggläsern veröffentlicht. Dabei schnitt das DIB-Glas in der Kundenwahrnehmung ziemlich verheerend ab. Sieger hinsichtlich der Form waren das klassiche langgestreckte Langnese-Glas und ein Ballon-Glas, dessen Abfüller mir leider nicht mehr einfällt.


    Leider habe ich auf die Studie nur einen kurzen Blick werfen können. Hat jemand von Euch die zufällig?

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Hallo Sabi(e)ne,
    ich halte das

    Zitat

    Die Vorschrift, daß Honig nur in 250 oder 500g Gläsern abzugeben sei, ist GsD endlich weggefallen

    , weil ich auch Verbraucher bin für eine ganz üble Sache.

    Sam,
    ich verstehe auch nicht alles. Das DIB-Glas ist ein Hochpreisglas.

    Radix,
    kann ich durchaus verstehen, er spricht wahres.

    Es ging eigentlich um das Thema, darf das Verfallsdatum, deutlich sichtbar neben diesem Fleckchen stehen., Das Problem war, dass am Stand noch Gsälz ohne verfallsdatum angeboten wurde und ich im Aufwisch eine mitbekommen habe.

    Zum Schluss, ich verkaufe auch im Neutralglas. Das bekomme ich aber nicht zurück, weil es sooooo schön ist. Der Deckel muss auch immer ersetzt werden.

    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

    Einmal editiert, zuletzt von Remstalimker ()

  • Moin, Herbert,

    Zitat

    weil ich auch Verbraucher bin für eine ganz üble Sache.


    Warum? Die Kilopreise müssen doch angegeben werden, bzw. Dreisatz-Kopfrechnen kann doch wohl jeder...:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo


    beim Kaffee hatten die Hersteller auch andere Gewichte einführen wollen.
    Der Verbraucher hat sie abgelehnt, weil das auch mit einer Preiserhöhung verbunden war.


    Wer Honig nicht verschleudern will
    dem empfehle ich nicht
    mit den Gewichten zu spielen
    Kunden die sich beschummelt fühlen
    kommen auch bei sehr guter Ware nicht zurück


    Gruß Uwe